Die Kraft der Steine – der Bergkristall

Bergkristall – Die Kraft der Steine! Inner Change Challenge mit silicea

 

 

 

Diese Woche wird eine ganz besondere Woche für euch und auch für mich, denn ich werde euch jeden Tag mit wissenswerten und stärkenden Infos versorgen. Dabei werden wir gemeinsam daran arbeiten, das eigene Mindset positiv zu stärken und kraftvoll zu verändern und dabei die Kraft der Natur einzusetzen. Denn die letzten Wochen und Monate waren für viele von uns wild, durcheinander und teilweise unberechenbar. Umso wichtiger also, dass wir lernen, für unruhige Zeiten gewappnet zu sein – und zwar natürlich stark von innen und außen.

Die Kraft der Steine – der Bergkristall näher betrachtet. Von silizium Verbindungen bishin zur Kraft des Edelsteinwassers

Wir entdecken unser Kraftvolles erleben durch:

  • Die Kraft der Steine – mit dem Fokus aus dem Bergkristall mit seiner Silicium-Verbindung
  • Die Kraft des Mondes mit dem Fokus auf Neues empfangen
  • Neumondwünschen / Altes Loslassen, Vollmond Ritual
  • Kraft des Atems – wir erhöhen unser Pranah (Lebenskraft) und programmieren so unsere Zellen auf Heilung
  • Kraft der Meditation: einfacher Einstieg mit einer geführten Traumreise
  • Kraft des bewussten Umgangs mit unseren Ressourcen. Weniger, aber bewusster Konsum
  • Kraft der Natur – Waldbaden und die Verbindung mit unseren Pflanzen Devas
  • Kraft der Geduld – schön und stark von innen für einen Glanz im außen. Alles braucht seine Zeit!

 

Die Kraft der Steine – Bergkristall – Stein des Lichts!

Der Bergkristall gehört zu den wichtigsten Edelsteinen und Heilsteinen unserer Erde. Er ist von allen Heilsteinen derjenige, der Energien am kräftigsten verstärkt. Insbesondere Heilenergien, werden durch ihn aktiviert nicht zuletzt wegen seiner einzigartigen Kristallstruktur. Diesem Kristall wird nachgesagt, die ihn berührenden und sogar die ihn nur umgebenden Energien in ihrer Schwingung erhöhen zu können.
Der Bergkristall ist für mich einer der kraftvollsten Steine! Seine Schwingung umgibt mich jeden Tag in verschiedenen Formen. Ich trinke mein Wasser gerne mit einer Edelsteinmischung aus Bergkristall, Rosenquarz und Amethyst. In unserem Wohnraum steht eine Bergkristalldruse, und Bergkristallspitzen um den Wohnraum zu harmonisieren. Wenn ich besonders viel Klarheit benötige trage ich gerne ein Armband aus Bergkristallperlen, und es ist mein liebster Stein für meine Meditationspraxis.

Der Bergkristall in anderen Kulturen

Die Griechen bezeichneten ihn „krystallos“ was übersetzt „Eis“ heißt. Die Römer glaubten, er sei der Sitz der Götter, welcher ihnen Mut, Weisheit und Treue in der Liebe verleihen könne. Die Indianer legten diesen heiligen Stein zum Schutz Neugeborenen in die Wiege,Buddhisten nutzten ihn, um sich mit seiner Hilfe in der spirituellen Praxis höher verbinden zu können. Gerade in der Meditationspraxis der Yogis wird gesagt, dass er dazu verhilft, vollkommene Erleuchtung zu erfahren.

Bergkristalle wurden seit jeher in religiösen, spirituellen und schamanischen Zeremonien verwendet, um Lebewesen und Gegenstände von negativen Energien zu reinigen.

 

Die Kraft der Steine – der Bergkristall näher betrachtet. Von silizium Verbindungen bishin zur Kraft des Edelsteinwassers

Nachgesagte Wirkung des Bergkristalls

  • Der Bergkristall steht für Vollkommenheit, Liebe und Klarheit. Er gilt als „Seelenpartner“ der Menschen, der uns Vertrauen vermitteln.
  • Bergkristalle fördern: Wahrnehmung, Selbsterkenntnis, Objektivität, Erinnerung, Klarheit, Logik, Realitätssinn, Demut, Vertrauen, Persönlichkeitsentwicklung.
  • Er umgibt uns mit: Ruhe und Ausgeglichenheit.
  • Dieser Stein kann das Lernen erleichtern, besseres Verstehen sowie das Abrufen und Erinnern von gelerntem.
  • Positive Wirkung im körperlichen Bereich Sehkraft – Kurzsichtigkeit, Abwehrkräfte und Gelenke.
  • Energieblockaden können sich auflösen und er harmonisiert das Energiesystem.
  • Der Bergkristall hilft Offenheit und gegenüber anderen Menschen eine klarere Wahrnehmung zu verschaffen. Zusätzlich wird er als Förderer des Gerechtigkeitssinns verstanden und verleiht seinem Träger ein besseres Gespür für den richtigen Zeitpunkt.
  • Schutzstein für Kinder und Erwachsene.
  • Astrologisch wird er Bergkristall dem Planeten Uranus zugeordnet, er ist der Geburtsstein für den Monat April und wird den Sternzeichen Löwe, Steinbock und Zwillinge zugeordnet. Da ein Horoskop jedoch sehr komplex zu betrachten ist passt der Bergkristall in Bezug auf die Sternzeichen auch zu Menschen, die es vielleicht vordergründig noch gar nicht sehen.

Alles in allem gilt der Bergkristall jedoch als Heilstein, der in keinem Haushalt fehlen sollte.

Die Kraft der Steine – der Bergkristall näher betrachtet. Von silizium Verbindungen bishin zur Kraft des Edelsteinwassers

Bergkristall besteht aus Silicium

Wusstet ihr, dass die gesamte Erde zu etwa 15 Massenprozent aus Silicium besteht? Silicium ist nach Sauerstoff das zweithäufigste Element der Erde. Insbesondere der Erdmantel setzt sich zu einem beträchtlichen Anteil aus silicatischen Gesteinsschmelzen zusammen. Umgerechnet bedeutet es, dass die Erde zu etwa 65% aus Silicium besteht, das wiederum ist das Mineral aus dem der Bergkristall entsteht.
Das mineralische Spurenelement tritt in der Natur nie allein auf, sondern bindet sich immer an andere Stoffe. Das Spurenelement Silicium wird aus Quarzgestein herausgelöst und kann nach einen spezielleren Aufbereitungsverfahren auch innerlich eingenommen werden, in diesem Fall sprechen wir dann von der euch sicherlich bekannten Kieselsäure.

Silicium als Schönheitselement für Körper, Geist und Seele

Ihr könnt im sogenannten Dreiklang mit dem Bergkristall nutzen, um euer allgemeines Wohlbefinden zu verbessern. Zum einem kann ihr mit den Steinen arbeiten wie oben beschrieben und zum anderen ist die innerliche Einnahme von Silicium / Kieselerde eine ganz wunderbare Möglichkeit für mehr Wohlbefinden im Körper. Silicium ist das Schönheitselement schlechthin! Es ist in jeder einzelnen Zelle aktiv, für Aufbau und Wachstum verantwortlich und unterstützt so die Bildung aller bindegewebshaltigen Strukturen. In Form von Kieselsäure kann es das 300-fache seines Gewichts an Wasser binden, sorgt so für einen optimalen Feuchtigkeitshaushalt und unterstützt den Nährstofftransport zu den Zellen und den Abtransport schädlicher Stoffe.

Wie könnt ihr Kieselsäure für euch nutzen?

Ihr könnt es zum einen über die Nahrung zu euch nehmen. In einigen Fällen reicht es aber nicht aus, gerade wenn die Ernährung zeitweise sehr einseitig ausfällt, oder bereits ein Mangel erkennbar ist. Einen Silicium-Mangel erkennt ihr beispielsweise an brüchigen Fingernägeln, fehlender Spannkraft der Haut oder schlechtem Haarwachstum.

So kann Silicium euren Körper von innen unterstützen:

  1. Für Bindegewebe und Haut: Silicium-Gel fördert die Bildung der Bindegewebsfasern Kollagen und Elastin und sorgt so für feste, elastische und geschmeidige Haut. Außerdem erhöht sich die Wasserbindungsfähigkeit, die Spannkraft steigt und Nährstoffe werden besser zu den Zellen hin transportiert, während Schlacken und Zellgifte einfacher abtransportiert werden können.
  2. Haare: Die Ursache für brüchiges und glanzloses Haar findet sich häufig in einer ungesunden Haarsubstanz, die ohne ausreichend Silicium nicht optimal versorgt wird. Denn Silicium unterstützt die Quervernetzung der Keratin-Eiweiß-Bausteine, wobei die Haarwurzeln durch die Stärkung des verantwortlichen Bindegewebes optimal mit Nährstoffen versorgt werden.
  3. Nägel: Fehlt Silicium, kommt es zu weichen, brüchigen Nägeln. Silicium-Gel fördert die Bildung eines gesunden Bindegewebes, vor allem in der Lederhaut. Durch die Quervernetzung der Keratin-Eiweiß-Bausteine erhalten die Nägel zusätzliche Stabilität.

 

Wie könnt ihr Silicium zu euch nehmen?

Ich habe mich im Rahmen der Inner Change Challenge mit verschiedenen Produkten auseinandergesetzt und empfinde folgende innerliche Kieselsäure Ergänzungen als empfehlenswert:

  1. Hübner Original silicea® DIRECT Rotfrucht, ein fruchtiges Kieselsäure Gel, das nach Waldbeerenschmeckt.
  2. Hübner Original silicea® Gel-Kapseln, Silicium zusammen mit Selen, Zink, Mangan und Biotin. Es sind meine liebsten! Eine Kapsel am Tag, ohne viel Tamtam. Ich nehme sie einfach morgens nachdem ich mein warmes Zitronenwasser getrunken habe. Zinkzufuhr nie verkehrt ist, habe ich mich für die Kapseln entschieden.
  3. Für alle Veganer, die zu wenig Calcium zu sich nehmen, könnten die Hübner Original silicea® Calcium-Kapseln ganz wunderbar geeignet sein. Die können übrigens auch von Kindern eingenommen werden.

Die Kraft der Steine – der Bergkristall näher betrachtet. Von silizium Verbindungen bishin zur Kraft des Edelsteinwassers

Time für a change? Das ist unsere gemeinsame Inner Change Challenge

Heute ist Montag, eine neue Woche beginnt und ich nutze dies, um (vielleicht gemeinsam mit euch) mit einer 3-monatigen Silicium-Kur in Kapsel Form zu beginnen.

Was bedeutet das?
Diese Woche begleite ich euch jeden Tag mit positiven Mindest Impulsen und hoffe, wir gehen alle gestärkt und mit einem positiven Gefühl Richtung Herbst. Ich freue mich, wenn viele von euch mitmachen. Denn wenn wir alle unserem Selbst täglich mit einer liebevollen Begrüßung und einer gesunden Portion Selbstliebe begegnen, werden Körper, Geist und Seele im Einklang bringen – und somit gesünder, ausgeglichener und vielleicht auch glücklicher. In diesem Sinne freue ich mich auf unsere gemeinsame Zeit!

Alles Liebe, Rebecca

Tipp:

  • Silicium, Kieselsäure, Kieselerde – was ist was?
  • Silicium: Nach Sauerstoff das zweithäufigste Element der Erde. Das mineralische Spurenelement tritt in der Natur nie allein auf, sondern bindet sich immer an andere Stoffe.
  • Kieselsäure: Sammelbegriff für die Sauerstoffsäuren des Siliciums. Silicium ist hier an Sauerstoff und Wasser gebunden.
  • Kieselerde: Sammelbegriff für Mineralien und Sedimente mit einem sehr hohen Kieselsäuregehalt. Kieselerde ist für den Körper nur schwer aufzunehmen.

Artikel die Dir auch gefallen könnten:

Neumondwünschen
Waldbaden
Lavendelöl selber machen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.