Goldtröpfchen und andere Waldorf Sprüche,Reime und Gedichte

Goldtröpfchen Reime

Goldtröpfchen und andere Waldorf Sprüche,Reime und Gedichte für euch zusammengestellt

Ihr Lieben,

heute habe ich für euch Goldtröpfchen und andere Waldorf Sprüche,Reime und Gedichte! Denn nachdem mich nach meinem Einshclaf Tipps Artikel (klick) nun echt viele nach dem Goldtröpfchen gefragt haben erkläre ich es euch gerne mal! Das Goldtröpfchen ist allen Waldorfkindern ein sehr bekanntes und auch von meinen Kindern geliebtes Ritual. Ich denke  das es in allen Waldorfkindergärten  Tag für Tag ein fester Bestandteil ist: Die Kinder bekommen zu Beginn des Morgenkreises oder nach dem Händewaschen vor dem gemeinsamen Essen das Goldtröpfchen in die wie zu einem Schüsselchen übereinander gelegten Hände – erst nach dem Goldtröpfchen folgt der Reigen, dann wird gemeinsam gesungen und einen Geschichte erzählt.

Goldtröpfchen

In den Zeiten in denen meine Kinder entweder noch nicht in die Kindergartenzeit hineingewachsen sind oder aber schon die Schule besuchen ist das Goldtröpfchen trotzdem ein fester Bestandteil in unserem Tagesablauf.
Wir haben zwei Arten von Goldtröpfchen! Es handelt sich um ein kleines, goldenes Tröpfchen eines schönen Duftöls(Weleda Sandorn oder Calendula mag ich gerne dafür ), welches in die Handfläche der Kinder gegeben wird. Ihr könnt es vorher in eine kleine Schüssel oder in eine Muschel geben, oder aber ihr habt ein kleines Fläschchen aus dem ihr es heraustropfen laßt, auch  eine Flasche mit Pipette geht, schaut einfach mal was für euch am besten passt.

Wir verreiben das Goldtröpfchen an manchen Tagen mitten am Tag nach dem Händewaschen, je nach dem wie es gerade passt. Und jeden Abend vor dem zu Bett gehen ist es fester Bestandteil des Abendrituals und hilft den Kindern in ihre Ruhe zu finden.

Am Abend geben wir nacheinander das kleine goldene Tröpfchen  in unsere Handflächen und singen gemeinsam:

“Tröpfchen, Tröpfchen du sollst wandern,
von der einen Hand zur ander´n.
Oh wie schön – oh wie fein,
sollen meine Träume sein.”
(Melodie: Taler, Taler du sollst wandern)

Goldtröpfchen im Tagesablauf nach dem Händewaschen oder nach dem Essen am Tisch sitzend (wenn die Hände mit einem Waschlappen gesäubert wurden)

Eine kleine Schüssel,
möcht´ ich gerne haben,
eine kleine Schüssel wünsch ich mir.
Eine kleine Schüssel,
möcht´ ich gerne haben,
eine kleine Schüssel wünsch ich mir.
Goldtröpfchen, Goldtröpfchen,
mit dem runden Kugelköpfchen,
komm in meine Hand, mach sie weich und sanft.
Wir reiben das Goldtröpfchen fein, in unsere Hände hinein.
Wir riechen, wir riechen, das riecht ja ach so fein.

Goldtröpfchen Reime

Nach dem Goldtröpfchen folgen nun  andere Waldorf Sprüche,Reime und Gedichte! Schöne Sprüche im Tagesablauf:

  • Im Zwergenhaus
ist Mittagsschmaus.
    Auf Wurzeltisch
und Wurzelbank
die Speis’ schmeckt frisch
und wohl der Trank.
    In froher Ruh’
ein Elfenkind
schaut zu.
    (aus: Sprüche und Lautspiele für Kinder; von Christa Slezak-Schindler)

 

  • Da hast’nen Taler
    (mit der Hand die Innenhand des Babys/des Kindes vom Handgelenk bis zu den Fingerspitzen streichen )
    geh auf den Markt
    (nochmals streichen)
    kauf dir eine Kuh
    (nochmals streichen)
    und ein Kälbchen dazu
    (nochmals streichen)
    Kälbchen hat ein Schwänzchen
    (nochmals streichen)
    macht didel, didel, dänzchen
    (nochmals streichen)

Tischsprüche

  • Zwei Vögel fliegen hoch in die Luft und bauen ein Nest, und halten sich fest (mit den Händen zeigen) udn dann gesungen:
    Jedes Tierlein hat sein Essen
Jedes Blümlein trinkt von dir
Hast auch du uns nicht vergessen
lieber Gott wir danken dir.

 

  • Erde, die uns dies gebracht,
Sonne die es reif gemacht:
Liebe Sonne, liebe Erde, Euer nie vergessen werde.

Am Abend

  1. Gute Nacht, gute Ruh,
die Sonne geht nun schlafen, schlafen gehst auch du! (sehr schön auch als gesungenes Lied )
  2. Schutzengel mein, behüt mich fein, Tag und Nacht, früh und spät, bis meine Seele zum Himmel eingeht.
  3. Mein Herz ist wie die Welt so groß
hat alles lieb, lässt nichts mehr los.
Mein Herz in jeder Blume wohnt,
in Baum und Vogel, Sonn’ und Mond.
  4. Vom Kopf bis zum Fuß
    Bin ich Gottes Bild
    Vom Herzen bis in die Hände
    Fühl ich Gottes Hauch
    Sprech ich mit dem Mund
    Folg ich Gottes Willen
    Wenn ich Gott erblick
    Überall, in Mutter, Vater,
    In allen lieben Menschen
    In Tier und Blume
    In Baum und Stein,
    Gibt Furcht mir nichts
    Nur Liebe zu allem
    Was um mich ist.
    (Rudolf Steiner)
  5. Welches sind eure liebsten Sprüche? Sollen wir euch zu unseren mal ein Video machen ? Schreibt uns doch eure Sprüche gerne in die Kommentare! Und hier noch mal zum ausdrucken : Goldtröpfchen und andere Waldorf Sprüche,Reime und Gedichte zum ausdrucken

Alles liebe Rebecca

<
Goldtröpfchen Reime
<Goldtröpfchen Reime

11 Kommentare

  1. Danke für sie schönen Anregungen. Meiner Tochter ist der Tischspruch: “wir reichen ins die Hände, nach guter alter Sitt und wünschen uns zum Essen einen guten Appetit” ganz wichtig.
    Was sich bei uns als Ritual am Abend entwickelt hat ist das Lied “der Mond ist aufgegangen”. Helena liebt ihr Mondlied und es lässt sie wunderbar zur Ruhe kommen und meistens schläft sie noch vor der letzten Strophe ein.
    Wenn sie in die Krippe geht dann sag ich beim verabschieden “behüt dich Gott mein Schatz”. Das haben meine Eltern schon zu mir gesagt als ich ein Kind war und ich fand es immer schön.
    Liebe Grüße aus Franken, Lisa

  2. Vielen Dank, liebe Rebecca! Wir singen auch „Goldtröpfchen, Goldtröpfchen mit dem kugelrunden Köpfchen…“ und zu Tisch „Erde die uns dies gebracht…“ und vor dem Schlafen gehen „Schutzengel mein…“ :)
    Ich fände ein Video toll!
    Liebe Grüße, Caro

  3. Das Goldtröpfchen haben wir heute Abend gleich mal mit dem Bäuchlein Von Weleda probiert. Und was soll ich sagen, die kleine Quarktasche liebt es

  4. Gina Alice

    Vielen lieben Dank fürs Teilen, liebe Rebecca! Das sind tolle Sprüche und ich werde auf jeden Fall das Goldtröpfchen auch übernehmen.

  5. Schöne Rituale, die ich zum Teil noch nicht kannte. Werden wir ausprobieren:) Ganz lieben Dank für deine Mühe und ja, ein Video wäre toll!

  6. Andrea Schmidt

    Meine Kinder waren auch im Waldorfkindergarten und unsere Tochter liebt heute noch (sie ist jetzt 22) die Geschichte vom Rübchen. Väterchen hat Rüben gesäht….Das ist so eine Aufzählgeschichte die immer weiter geht und Väterchen braucht dann natürlich Hilfe von Mütterchen und Hündchen und so weiter…
    Danke für Deine Inspiration, bin selber schon aus der Kleinkindphase raus, unsere Kleinste ist 16, trotzdem lese ich Deinen Blog sehr gern!

  7. Sehr schöne Sammlung!
    Bei uns sagen wir zum Frühstück:
    Du hast im Winter kahles Feld gesehen,
    Du sahst im Sommer goldene Ähren stehen,
    Drum soll dein Herz es nie vergessen:
    Es müssen Gottes Wunder erst geschehen,
    Eh du dein täglich Brot kannst essen.

  8. Wirklich sehr schön, als Abendritual stell ich es mir sehr schön vor. Darf ich fragen was für ein wunderschönes Schälchen das ist, wo bekommt man solch eins her? Vielen Dank liebe Grüße

  9. Stefanie Vogg

    Vielen lieben Dank für deine tollen Inspirationen❤️Meine Tochter ist auch im Waldorfkiga und immer ganz begeistert von den ganzen Ritualen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.