Waldorfhühner stricken | Anleitung zum selbermachen

Kleine Waldorf Hühner stricken zum spielen für eure Kinder, sie sind schnell gestrickt und zauberhaft niedlich anzusehen.

Ihr Lieben,

ich hätte gar nicht gedacht, dass so viele von euch gerne kleine Hühner stricken möchten! Wobei, eigentlich wundert es mich nicht, denn sie sind wirklich herzallerliebst! Die kleinen Hühner nach Waldorfart sind auch wirklich eine zauberhafte kleine Ostergabe für eure Kinder und flugs gestrickt! Ich habe sie letztes Wochenende gestrickt während Nael mit seinen Schweinchen gespielt hat. Ihr könnt eure Kinder auch wunderbar mit einbeziehen in euer Tun. Das Kind kann beispielsweise den roten Faden für den Hühnerkamm bereithalten und abschneiden, oder sie können je nach Alter die Hühner mit der Schafwolle stopfen. Immer wenn eines der Hühner fertig ist, kann das Kind es in den Stall bringen. Nael und ich haben so sicher 1,5 Stunden zugebracht.

Waldorf Hühner stricken, diese Materialien braucht ihr:

  1. Merinowolle in Naturtönen ( je nach Wollstärke werden die Hühner dann kleiner oder größer)  ich habe die hier benutzt *(klick) und die hier (klick)
  2. Nadeln in entsprechender Größe, ich habe 3,5 er genommen bei einer Wolle mit einer Lauflänge vonca. 53m (*klick) und die hier (*klick)
  3. Schafwolle zum stopfen
  4. Wolle oder Stickgarn in rot und schwarz (schwarz wenn ihr Augen sticken wollt) (*klick)
  5. Stopfnadel (*klick)
  6. Schere
  7. Schafwolle

 

Waldorf Hühner stricken so wird es gemacht:

  1. Nehmt für ein großes Huhn 14 Maschen auf und für ein kleines “Babyhuhn”  10 Maschen, für alle Strickanfänger die nicht wissen wie es geht, schaut mal hier in dem Video (klick). (Tipp: lasst den Faden vom aufnehmen der Maschen lang genug, so könnt ihr ihn dann gleich zum vernähen benutzen) Strickt nun Hin-und Rückreihe mit rechten Maschen. Ein Video für Rechte Maschen gibt es hier (klick). Ihr strickt nun solange bis ein Quadrat entstanden ist, danach muss das Strickläppchen nur noch abgekettet werden (Video klick)
  2. Legt nun ein Dreieck. (Bild) Legt dafür die Spitze (a) und (b) zusammen, näht nun mit Hilfe der Stopfnadel eine Seite zusammen.
  3. Stopft das Huhn mit Schafwolle und näht im folgenden die andere Seite zusammen.
  4. Um das Huhn in Form zu bringen, zieht nochmal einen Faden mittig durch das Huhn, indem ihr den Faden an der Oberseite  möglichst wenig sichtbar vernäht und dann einmal nach unten durchstecht. Zieht ihr nun an dem Faden, „dellt“ sich das Huhn ein und bekommt seine charakteristische Form. Vernäht nun auch diesen Faden möglichst unsichtbar.
  5. Nun müssen nur noch ein kleiner Schnabel, der Kamm und die Augen aufgestickt werden. Den Kamm könnt ihr vorzugsweise im Knopflochstich sticken, geht aber auch so wie ihr es eben hinbekommt! Augen auch nur, wenn ihr mögt!
  6. Fertig

 

Kleine Waldorf Hühner stricken zum spielen für eure Kinder, sie sind schnell gestrickt und zauberhaft niedlich anzusehen.Dazu passend habe ich auch einen Zaun gebaut, beide Anleitungen findet ihr auf unserem Blog www.elfenkindberlin.de

Ich liebe übrigens den kleinen Projektbag meiner Freundin Antje, kennt ihr das kleine feine Label MINUK? Die Tasche gibt seit gestern auch in vielen anderen Farben,wer also noch auf der Suche ist anch einem schönen Aufbewahrungsort für liebliche Strickarbeiten, dann schaut mal hier (klick). Ähnliche Hühner und auch schöne andere Spielzeug Ideen gibt es unter anderem in diesem empfehlenswerten Buch: Freya Jaffke: „Spielzeug von Eltern selbstgemacht“ (klick) Ich habe tatsächlich auch gerade erst entdeckt und mich total gefreut ! Ich hoffe die Anleitung war verständlich? Ich wünsche euch viel Freude beim stricken, die Anleitung für die süßen  Holzzäune gibt es morgen!

Alles Liebe,

Rebecca

16 Kommentare

  1. RamonaBe

    Liebe Rebecca,
    das ist ja allerliebst!
    Ich werde es bestimmt nacharbeiten und als Deko für Ostern verwenden. (Leider sind meine Kinder schon etwas größer.) Vielen Dank für die Anleitung.

    Liebe Grüße

  2. So süss, werde ich unbedingt auch ausprobieren müssen. Vielen Dank für die Anleitung und Ideen die du uns immer zeigst. Dein Blog ist einfach wunderbar.

  3. Liebe Rebecca

    Die Idee ist so wunderbar. Ich staune immer wieder über deine Kreativität und finde es super schön, dass du alles mit uns teilst. Herzlichen Dank für deine Zeit!

  4. Franziska

    Liebe Rebecca,
    danke für diese zauberhafte Anleitung, hier sind heute Abend die ersten Hühner gleich von der Nadel gehüpft. Wünsche dir eine schöne Nacht
    Franziska

  5. Stefanie

    Vielen lieben Dank für die tollen Inspirationen. Ich lese deine Beiträge so gerne… eine kleine liebgewonnene Auszeit vom zuweilen trubeligen Mamaalltag:) .

  6. …doppelt und dreifach-geherzeltes Herz :-)))
    liebe Rebecca, ich finde Deinen Blogg sowas von wundervoll, auch wenn ich das kaum einmal kommentiere, hier ein dickes Dankeschön für all die tollen Inspirationen und schönen/wichtigen Gedanken!!!

  7. die einfachen dinge sind doch immer noch die schönsten nicht nur für kinder! danke fürs teilen, macht ja alles immer mehr aebeit als man denkt! sehr sehr schöne tasche!
    liebe grüße lena

  8. Danke für diese tolle Anleitung! Ich kann es kaum erwarten, bis die Hühner endlich fertig sind und ich diese den Kinder überlassen kann ☺️

  9. Liebe Rebecca,
    ganz tolle Hühner. 💚
    Vielen Dank für diese Anleitung.
    Soeben ist mein erstes Huhn fertig geworden.
    Es hat länger gedauert als erwartet, aber Übung macht ja bekanntlich den Meister.
    Und es sollen noch einige folgen.
    Sag mal, ist die Naht bei dir eigentlich oben oder unten? Das war mir irgendwie nicht so ganz klar. Bei mir ist sie jetzt unten… hoffe, das ist richtig so!?
    Viele liebe Grüße, Kathrin

  10. Liebe rebecca
    Danke für die tolle Anleitung. Die Hühner stehen auf meiner kreativ Liste für Ostern.
    Heute werde ich aber ersteibmal an deinen energie Kugeln versuchen 💝
    Liebe Grüße
    Kerstin

  11. Pingback: Hühner stricken zu Ostern nach Waldorfart – Edition Eltern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.