Leichtes Rezept für zartschmelzende Energiekugeln ohne Zucker

Leicht umsetzbares Rezept für zartschmelzende Schokoladen Energiekugeln ohne Zucker, doch süss schokoladig und gesund !

 

Auf Süßigkeiten und Schokolade sollte man während eines Detox verzichten! Eine gute Alternative sind diese zartschmelzenden Energiekugeln,dieses köstliche Rezept findet ihr auf www.elfenkindberlin.de

 

Ihr Lieben, ich bin jetzt seit zwei Wochen mitten drin in meinem Detox, hatte aber vor kurzem so richtig richtig Lust auf Schokolade! Also habe ich mir Energiekugeln gemacht. Mehr oder weniger aus versehen habe ich die Datteln länger in Wasser eingeweicht als sonst, ich habe diesmal nur Mandelmehl beigemischt, da ich keine Lust auf Kokos&Co hatte, und ich habe extra viel Kakao reingetan. Tatsächlich war ich beim mixen so sehr im Gedanken, dass ich sie auch viel länger als sonst gemixt habe (bestimmt 2- 3 Minuten ). Das Ergebnis konnte sich so sehen lassen. Meine ganze  Familie war einstimmig der Meinung, das es die leckersten gesunden Schokokugeln sind, die ich je gemacht habe! Hier kommt nun also für euch meine neue große zartschmelzende Liebe! Damit schmeckt mir sogar der Koffeinfreie Hafermilch Café.

Auf Süßigkeiten und Schokolade sollte man während eines Detox verzichten! Eine gute Alternative sind diese zartschmelzenden Energiekugeln,dieses köstliche Rezept findet ihr auf www.elfenkindberlin.de

Zutaten für zartschmelzende Schokoladen Energiekugeln:

Für 10-15 Stück (je nach Größe):

  • 100 g Mandeln (gemahlen)
  • 9-10 Datteln, entsteint
  • 1/4 TL Vanillepulver (wenn ihr mögt)
  • 1-1/2 grosse Löffel Kakao (je nach Geschmack)
  • 1-2 grosse Löffel Kokosraspeln

Zubereitung der zartschmelzenden Schokoladen Energiekugeln

  1. Datteln mindestens 1/2 Stunde in Wasser einweichen, gerne auch über Nacht !
  2. Mandelmehl mit den restlichen Zutaten, bis auf die Kokosraspeln, in eine Küchenmaschine oder einen Mixer geben und zu einem geschmeidigem Teig vermengen. Sollte dieser zu trocken sein, esslöffelweise etwas Wasser hinzu geben, bis die richtige Konsistenz erreicht ist.
  3. Walnussgroße Kugeln aus der Schokomasse formen.
  4. Die Kokosraspeln auf einen Teller geben und die Kugeln darin wenden.
  5. Fertig !
  6. Im Kühlschrank sind die Kugeln ca. 5-7 Tage haltbar. Besonders gut schmecken sie nach einem Tag finde ich!

Ich wünsche euch viel Freude mit den Energiekugeln, und berichtet mir gerne von eurem Ergebnis!

Tipp: Ihr könnt gemahlene Mandeln oder wenn ihr auch einen großen Mandelverbrauch habt, diese Mandelmehl hier verwenden (klick) und ich benutze immer Vanilliepulver von Sonnentor (klick)

Alles liebe Rebecca

28 Kommentare

  1. Liebe Rebecca,
    danke für das Rezept. Ich schleiche schon lange mit dem Gedanken herum mir endlich mal eine Küchenmaschine zu kaufen, die nur mixen kann, nicht zu viel kostet und kompakt ist.
    Hast du da einen Geheimtipp?
    Liebe Grüße,
    Anna

    • Liebe Anna , es kommt ein wenig darauf an wie viel du ausgeben möchtest ! und wofür du es benutzen möchtest , wenn du mir das veraten könntest kann ich dir sicher helfen ! Alles liebe Rebecca

  2. Die fehlenden Zutaten stehen schon auf dem Einkaufszettel.
    Die Kugeln werden auf jeden Fall ausprobiert.
    Lg Vroni

  3. MMhhh das klingt lecker und liest sich einfach in der Zubereitung. Ich werde es auf jeden Fall testen. Vielen Dank Rebecca!

  4. Sylvi Schmidt

    ….. wenn die Kugelmasse zu trocken ist … kleiner Tipp , ein paar Tropfen Kokosöl macht es schön samtig , cremig ☺️
    Toll, deine ganzen DIY sind so bereichernd und kitzeln ein schon beim anschauen deines Block‘s
    Liebst Sylvi 🌺

  5. Das klingt und sieht super lecker aus! Ich suche schon länger nach einem einfachen Rezept mit wenig Zutaten… Wird also auf jeden Fall nachgemacht 😉
    Und die süßen Strick-Hühner gefallen mir auch super! Sie erinnern mich an meine Schulzeit 🙃 Danke für deine tollen Beiträge!
    Liebe Grüße
    Elena

  6. Geht das auch in der kitchenaid? Oder besser mit einem Pürierstab? Wollte sie morgen auch Mal testen. Das Rezept klingt so lecker 😋

      • Monique Bredow

        Uh das interessiert mich- überlege gerade hin und her ob ich den Thermomix kaufe… Rebecca verrätst du mit welcher Küchenmaschine du zauberst? Herzliche Grüße und Danke für deine immer wieder inspirierenden Rezepte 😘

  7. Ìch werde sie morgen auch testen.
    Rebecca, meinst du ganz normalen gesüßten Kakao oder den ungesüßten Backkakao?
    LG Silke

  8. Hallo Rebecca, ich hab heute auch unseren Vorrat aufgefüllt. In unser Rezept kommen noch kernige Haferflocken und Cranberries. Dafür kein Kakao. Ich mixe auch mit dem Thermi :) und für Geschmeidigkeit reicht bei uns etwas Wasser. LG Dana

  9. Das Rezept klingt wirkluch super – mein Mann ist ja leider einer dieser Foodtracker, aber da hab ich jetzt was, womit ich sein Osternest füllen kann, vielen Dank!!!
    Jetzt müssen sie nur noch vom Sohnemann testgekostet werden :-)

  10. Vielen vielen Dank für das tolle Rezept, das werde ich auf alle Fälle nach machen. Wir lassen uns das als Familie auch nicht nehmen zu Ostern selber zu basteln und Eier zu gestalten. Etwas gesundes Süßes dazu hat aber immer noch gefahlt, vielen Dank.

  11. Katharina

    OHH ich glaub ich muss die morgen mal für meinen Mann machen der “fastet” gerade Alkohol und Zucker und da wären die genau was für ihn!!!

  12. Sooo lecker! Danke für das Rezept. Ich habe die Kugeln auch mit dem Thermomix gemacht, da sind sie ruck zuck fertig!

  13. Der Sohn wurde heute an den Mixer gestellt. Damit es nicht zu gesund ist, haben wir sie in normalem Kakao gewälzt…. lecker!!!

  14. suzanne wolff

    Danke für deine tollen Rezepte, Ideen und Bastlereien ich freue mich jedesmal wieder wenn du was veröffentlichst, eine Bereicherung :)

  15. Pingback: Energiekugeln mit Schokolade ohne Zucker – Edition Eltern

  16. kathrin piskin

    hallo liebe rebecca, vielen dank für dein engagement und dafür, dass du dein wissen, deinen ideen und gedanken mit der großen weiten welt teilst. ich lese/schaue deine beiträge sehr gerne und wollte hier mal kurz meine wertschätzung dafür ausdrücken.
    wenn man die guten energiekugerl in eiform formt, hat man gleich ein ostergeschenk. wunderbar!
    vielen dank und alles liebe.
    kathrin

  17. Hallo Elfenkind. Ganz lieben Dank für die Inspiration. Da ich auf Zucker und Co verzichte (muss), kam das gelegen. Habe sie schon ein paar mal gemacht und musste sie direkt per Video verewigen, natürlich mit Deiner Nennung (http://bit.ly/2GnZlCt).
    Alles Gute

  18. Liebe Rebecca,
    wir haben hier schon wirklich viele Rezepte für Energiekugeln ausprobiert, aber dieses hier ist echt das Beste! Alle in der Familie (und wir sind zu siebt) waren hellauf begeistert. Noch dazu ist es so einfach herzustellen, da es nur wenige Zutaten benötigt. Herzlichen Dank dafür!!!
    Liebe Grüße
    Julia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.