Gänseblümchenöl selbermachen

Gänselblümchen haben eine ganz besnders feien Heilkraft! Wie ihr ein Gänseblümchenöl selber machen könnt zeige ich euch.

Ihr Lieben,

ihr könnt euch gar nicht vorstellen wie sehr ich es genieße nun umgeben von Blumen, Wiesen, Kräutern und all der Schönheit die die Natur uns zu bieten umgeben zu sein! Endlich kann ich all mein Wissen und meine Liebe zu den Kräften der Natur ausleben sie an meine Kindern weitergeben und natürlich auch mit euch teilen. Letzte Woche haben wir die wohl letzten Gänseblümchen des Herbstes geerntet und dann auch gleich gemeinsam einen Ölauszug hergestellt. Im nächsten Schritt werden wir dann am Wochenende eine Creme daraus herstellen. Doch heute möchte ich euch erst mal erklären wie der Ölauszug gewonnen wird. Gänseblümchen sind übrigens nicht nur meine Lieblingsblumen, nein sie haben ähnlich wie Calendula eine unglaubliche Heilkraft. Ich denke ja immer das es gut tut und gut ist sich mit den Pflanzen zu umgeben und zu heilen die von dem Fleck Erde kommen aus dem wir auch entsprungen sind. Und auch wenn mein äußeres anders anmutet, so bin ich doch auch ein Kind des Nordens und so ist es für mich auch nicht verwunderlich, das ich schon als Kind diese Blume als meine Liebste auserkoren habe. Nun aber das Rezept zum Gänseblümchenöl selbermachen

Gänseblümchenöl selber machen,ihr braucht:

Variante 1:

  1. So viele Gänseblümchen wie ihr finden könnt (zwei Hand voll)
  2. Ein neutrales Öl ich nehme gerne das Baby Calendula Öl von Weleda oder auch ein Mandelöl eine preiswerte Variante wäre auch Distelöl wobei es dann sehr krautig duftet.
  3. Ein großes Weckglas und einen Topf mit Wasser.
  4. Einen Nussmilchbeutel oder ein Teebeutel.

Variante 2

  1. Getrocknete Gänseblümchen (klick)  oder gesammelte aus eurem Jahresvorrat
  2. Ein neutrales Öl ich nehme gerne das Baby Calendula Öl von Weleda oder auch ein Mandelöl eine preiswerte Variante wäre auch Distelöl wobei es dann sehr krautig duftetEin großes Weckglas und einen Topf mit Wasser.
  3. sehr krautig duftet.
  4. Ein großes Weckglas

 

So wird es gamacht Gänseblümchenöl selber machen:

Variante 1:

  1. Die Gänseblümchen in das Weck oder Bügelglas geben und so weit mit Öl aufgießen, dass alle Pflanzenteile bedeckt sind.
  2. Nun das ganze schonend im Wasserbad erhitzen. Eine Temperatur um die 40 °C ist dafür optimal!
    Das Blumenölgemisch nun 2 Stunden im Wasserbad ziehen lassen (Bei meinem Induktionsherd war es auf Stufe 4 die richtige Temperatur).
  3. Nach dem Wasserbad sollte das Öl noch 3-4 Tage verschlossen an einem dunklen Ort ziehen und schon ist es fertig! Ihr müsst es nun nur noch durch einen Nussmilchbeutel abseien. In eine dunkle Flasche abfüllen, fertig! (Mein Öl ist gerade nur in einer hellen Flasche da meine dunklen alle sind!)

Variante 2:

  1. Die gut getrockneten Blüten in ein Schraubglas oder Weckglas geben mit Öl begießen bis die Blüten bedeckt sind
  2. Das Gemisch etwa 4 Wochen an einem dunklene Ort ziehen lassen
  3. Zwischendurch immer mal Schütteln und kontrollieren das alle Blüten bedeckt sind

Gänselblümchen haben eine ganz besonders feien Heilkraft! Wie ihr ein Gänseblümchenöl selber machen könnt zeige ich euch.Viele schöne weiter Naturnahe Rezept findet ihr auf www.elfenkindberlin.de

Ihr könnt das Öl natürlich auch schon nun als Öl wunderbar verwenden! Es ist nämlich von der Wirkung her ähnlich wie Arnika kann also wunderbar bei stumpfen Verletzungen oder blauen Flecken genutzt werden. Im weiteren ist es durch all die bitter und Gerbstoffe die das Öl enthält auch ein tolles Öl bei Windeldermatitis.Die die Anfälligkeit für Bakterien und Pilze werden somit gemindert. Einfach den Babypo mit frischem Wasser säubern eine warmen Waschlappen mit dem Öl benetzen und den Po damit nochmals abwischen. Wirkt Wunder! Und für alle Schwangeren unter euch versucht doch mal das Öl gegen Dehnungsstreifen anzuwenden.

Ich bin gespannt wer von euch nun morgen Gänseblümchen sammeln geht! Meinen Kindern hat der ganze Prozess ganz viel Freude bereitet und sie haben ganz nebenbei etwas schönes gelernt. Ihr könntet das Öl natürlich auch als Basisöl für meine liebste Golden Balm Creme benutzen, das Rezept findet ihr hier: Golden Balm Rezept

Alles alles liebe Rebecca

Kleiner Nachtrag !

Macht euch doch mal einen Herlichen Frühlingstee mit Gänseblümchen

So wird der Gänseblümchentee gemacht :

Ihr braucht dafür jeweils 20 g Birkenblätter, Gänseblümchen, Minze und wenn ihr habt Veilchenblüten sowie Calendula, die getrockneten Pflanzen gut miteinander mischen. Geben Sie 2 Große Löffel der Frühlingsmischung in 500 ml kochendes Wasser. Den Tee eta 5 Minuten ziehen lassen und absieben. Lecker !

Extra Tipp: Kalt mit etwas zirone und Eiswürfeln schmeckt er besonders lecker !

4 Kommentare

  1. Pingback: Heilkraft der Gänseblümchen • Edition ELTERN

  2. Rebecca.. danke danke danke.. ich liebe deinen Blog. So viele wundervolle Rezepte (nicht nur zum Essen) . Ich werde es ausprobieren und wie so oft, gibst Du mir ganz viele tolle Anstöße. Schön, dass es dich gibt.
    Alles Liebe Emma

  3. Pingback: freshamateurs87796

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.