Wochende in Bildern! Von noch mehr Kindern und der guten Energie im Haus

Unser Wochenende in Bildern!

Am Samstag waren Nael und ich mal wieder alleine haben die Zeit aber richtig gut genutzt! Am Samstag haben wir angefangen mein Atelier aufzuräumen (es ist immer noch nicht fertig ) und wir waren im Baumarkt um uns zu inspirieren zum Thema Sandkiste! Ich habe Nael eine einfache Wippe gebaut und unsere Weide umgesetzt! Tatsächlich ist es in unserem Haus so, das alles also drinnen wie draußen nicht besonders geliebt wurde, zumindest macht es so den Anschein! Der Lavendel beispielsweise wurde nie beschnitten, die Weide stand traurig neben dem Hauseingang und war irgendwie absolut fehl am Platz und hat noch nie in ihrem Leben viel Sonne gesehen.Rasen gibt es nicht wirllich udn der Garten wurde einfach gar nicht angelegt. Im letzten Jahr habe ich unser Haus Stück für Stück erspührt es begrüsst und liebgewonnen während unserer Umbauphase! Jetzt im Nachhinein empfinde ich es als sehr wertvoll, dass ich hier so viel selber gemacht habe, Stein für Stein den alten Fussboden herausgetragen, den neuen  holzboden von einem lieben Freund neu machen lassen. Die Tapeten abgelöst, den nackten Stein betrachtet und diesem Haus meine Liebe einhaucht. Auch wenn wir hier im Haus noch lange nicht fertig sind, widme ich mich nun erst Mal unserem Garten, ich pflanz um , pflanze neu mache mir Gedanken und überlege wie es mal sein soll! Der Anfang ist gemacht und ich mag es sehr.

Am Sonntag waren wir mit Nael in einer Baumschule um endlich mal eine entscheidung zum Thema Hecke zu treffen, es war sooo schön dort. Tatsächlich habe ich mich total verliebt in die Schönheit der Blutpflaume, und bin gerade fest entschlossen das ich mir ein rosa Blütenmeer im April und leckere Pflaumen im September wünsche. Nun muss ich nur noch meinen Mann davon überzeugen….denn es ist eher einen unkonventionelle Art der Hecke, aber ich bin mir sicher es wäre wunderschön. All meine Heilkräuter wie Schlehe , Zaubernuss,Frauenmantel  ect. werde ich hinter unser Haus zum Hühnerstall (noch so ein Projekt ) setzten.

Henning hat den halben Sonntag den Sandkistenbau vorbereitet und mir immer unterschwellig erklärt das es ja ganz schön wäre wenn nicht nur zwei sondern drei oder vier Kinder (unsere) darin spielen würden….nun ja  die Zeit wird es zeigen. Gerade bin ich noch etwas zwiespältig so wie hier schon mal beschrieben (klick)

Am Abend kam dann auch endlich unser Mädchen nach Hause wir haben alle gemeinsam gegrillt und sind abends vor lauter guter Luft die wir den ganzen Tag geatmet haben ins Bett gefallen.

Meine Güte ich wollte gar nicht so viel schreiben….aber diese Worte mussten wohl mal geschrieben werden. (Leider heute nicht lektoriert)

Alles Liebe Rebecca

Für noch mehr Wochenenden schaut doch mal bei meiner Kollegin Susanne vorbei (klick)

2 Kommentare

  1. Hallo Rebecca,

    vielleicht wäre auch eine gemischte Hecke mit verschiedenen Vogelnährgehölzen etwas für Dich? Vögel und Insekten finden immer weniger Nahrung in unseren Gärten. Und es ist auch für die Menschen schön, wenn zu unterschiedlichen Zeitpunkten etwas blüht/Früchte trägt und so Schmetterlinge, Hummeln, Bienen und Vögel in den Garten kommen. Sehr schön ist zum Beispiel eine Winterheckenkirsche, sie blüht ganz früh, duftet herrlich. Oder die Kornelkirsche, Felsenbirne, Schmetterlingsflieder und verschiedene Wildrosensorten.

    Liebe Grüße
    Karin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.