Neumondritual zum reinigen fokussieren

Neumond und Vollmond nutzen, um die Naturkräfte zu kanalisieren und die eigenen Wünsche zu manifestieren!

Neumond und Vollmond nutzen, um die Naturkräfte zu kanalisieren und die eigenen Wünsche zu manifestieren! 
Mehr dazu auf www.elfenkindberlin.de

Der Mond wird immer wieder aufs Neue zu Neumond neu geboren! Dieser Tag und auch die Tage rundum sind sehr kraftvoll!  Nutze die Kraft des Mondes, um etwas Neues in deinem Leben zu manifestieren und alte, unliebsame Dinge loszulassen.

Zeit für neue Intention! Es ist an der Zeit, den Samen zu pflanzen, welcher einst Früchte tragen wird.

 

Der Neumond steht immer für den Beginn eines neuen Zyklus, der Vollmond hingegen steht für die Befreiung, das Loslassen und den Abschied des alten Zyklus. Während des Neumonds werden die Samen unserer Intention gesät, unsere Pläne und Vorhaben geschmiedet und festgelegt. Während des Vollmonds werden die reifen Früchte geerntet und wir erleben neue Fülle in unserem Leben. Für mich ist ein Neumond-Ritual ist etwas ganz Besonderes, ich empfinde die Mondverbundenheit in dieser Zeit nur viel intensiver als zum Vollmond. Die weibliche Urkraft der Mondin  ist allgegenwärtig. Die Energien in dieser Zeit sind von der Kraft der Erneuerung durchtränkt. Wir sehen den Mond nicht und es scheint, als wäre die Kraft gar nicht da, aber dem ist nicht so.

Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar, doch das Herz spürt die Kraft.

 

Auch wenn wir etwas nicht sehen können, so ist es nicht weniger kraftvoll! Die Mondin zieht ihre Bahnen wie zu jeder Zeit an ihrem Platz im Universum, nur eben nicht sichtbar für das menschliche Auge. Umso schöner ist es, diese Kraft zu zelebrieren und zu nutzen. In den Tagen des Neumond erwacht der Mond wie aus dem Nichts, Tag für Tag wächst er und aus einer schmalen Sichel wird ein großer runder Mond. Die Mond  Energien waren zu jedem Zeitpunkt da und sie sind es auch, wenn sie für einige Tage verloren gegangen scheinen .
Um die Kraft des zu– und abnehmenden Mondes zu manifestieren und deine Wünsche und Intentionen festzulegen, kannst du ein schönes Neumond-Ritual machen. Wenn du Lust hast, lege dir auch in den folgenden Tagen ein Vision Board an, um die Wünsche noch kraftvoller ins Universum zu schicken.

Neumond und Vollmond nutzen, um die Naturkräfte zu kanalisieren und die eigenen Wünsche zu manifestieren! 
Mehr dazu auf www.elfenkindberlin.de

Vor dem Neumondritual:

 

  • Es soll etwas Neues entstehen und wachsen. Also reinige deinen Körper vor dem Ritual (Abräuchern mit Salbei oder aber ein Bad mit Meersalz und einigen Tropfen Thymian).
  • Bereite ein Räucherstäbchen deiner Wahl vor (ich mag Palo Santo oder eine Mischung aus Weihrauch, Rosmarin und Sandelholz).
  • Mach es dir gemütlich und nehme eine meditative Haltung ein. Stelle dir einen Tee oder frisches Quellwasser bereit. Zünde dir eine Kerze an und lege einen Stift und einen Zettel bereit.
  • Die Energien in unserem Körper sollten ruhig fließen und Raum für unser ursprüngliches Sein finden. Es wichtig, sich zu erden und die Energien mit Mutter Natur zu verbinden. Im Sommer kann man dafür wunderbar barfuss über den Rasen laufen.
  • Werde zu einem Baum, um richtig geerdet zu sein. Nutze die Kraft der Visualisierung. Lasse aus deinen Füßen tiefe Wurzeln in das Erdreich wachsen. Stelle dir vor, wie du dich mit der Natur über die Wurzeln verbindest, wie du die Energie aus dem Erdreich aufnimmst und sie wie in einem Kreislauf durch deinen gesamten Körper fließt.
  • Am schönsten ist es, das Ritual direkt am Neumondtag durchzuführen, wenn es dunkel ist und das schwache Mondlicht auf die Erde schein.
  • Wenn ihr euer Ritual oder auch mit Musik begleiten möchtet ist Bach immer eine schöne Idee!

Neumondritual:

Schließe deine Augen und konzentriere dich auf deine Atmung. Einatmen, ausatmen … spüre in dich hinein und genieße die tiefen, langen Atemzüge. Nun stelle dir die Frage, von was du dich  verabschieden möchtest. Was hindert dich in deinem Tun? Was willst du loslassen? Dazu gehören auch negative Gefühle und Angewohnheiten, die sich nicht mehr gut anfühlen. Lass all das gehen, friedvoll und voller Liebe. Schaffe Platz für etwas Neues und lasse bei jedem Ausatmen immer und immer mehr los.

Sage dir Folgendes:

„Alle Ereignisse in meinem Leben sind nur zu meinem Besten. Ich lade sie ein, mir meinen Weg zu zeigen, und akzeptiere diesen Weg. Ich lade alle positiven Ereignisse in mein Leben ein und lebe in Fülle.“

Lasse diese Affirmation einen Augenblick auf dich wirken. Nun kommt das Schönste für unser Neumondritual. Du darfst deine Herzenswünsche aufschreiben. Denke daran, dass kein Wunsch zu groß oder zu klein sein kann…du wirst gehört! Versuche, eine affirmative Sprache zu verwenden. „Ich bin ….gesund, in Fülle, erfolgreich…. “ anstatt „ich brauche “ oder „ich will“. Indem du den Ist-Zustand beschreibst und dich verhältst, als würden die Dinge bereits geschehen, kann der Herzenswunsch in jeder Zelle deines Körpers einziehen. Worte werden Taten.
Sobald du alles aufgeschrieben hast, zünde deine Räucherung an und meditiere gemeinsam mit deinen Wünschen. Spüre in dich hinein und fühle, wie sich dieses wahrgewordene Gefühl als “Istzustand” anfühlt. Lege deine Affirmationen an einen schönen sicheren Ort, bis zwei Wochen später der Vollmond ansteht.

Wichtig!

Verliere deine Visionen nicht aus den Augen, atme sie nun täglich ein und aus! Erinnere dich jeden Morgen daran und manifestiere sie weiter. Schaue jeden Tag, wie du sie fördern und unterstützen kannst, damit sie Raum zum Wachsen finden. Arbeite für dich und deine Wünsche! Bleibe in dieser positiven Energie! Pflanze vielleicht ein Blümchen und schaue ihm jeden Tag beim Wachsen zu, denk in den Momenten des Innehaltens an deine Wünsche! Vielleicht hilft dir dabei das Vision Board oder eine schöne kleine Collage in deinem Kalender.
Ich wünsche euch heute Abend viel Freude mit dem Neumond,

alles Liebe , Rebecca

Erklärung für Mondin

Die Mondin ist die Göttin der Nacht. In ihren Phasen zeigt sie das Gesetz der ewigen Verwandlung. Sie war die erste Zeitgeberin, denn nach ihr konnten die frühen Menschen überall auf der Erde die Woche, den Monat und das Mondjahr genau bestimmen. Daraus entwickelte sich der Mondkalender

 

Neumond und Vollmond nutzen, um die Naturkräfte zu kanalisieren und die eigenen Wünsche zu manifestieren! 
Mehr dazu auf www.elfenkindberlin.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.