Die Heilpflanze Lavendel | Rezept Lavendelöl herstellen

Die Heilpflanze Lavendel | Rezept Lavendelöl herstellen. Ein Öl, das so fein und wertvoll ist wie ein kleiner Goldschatz.

Die Heilpflanze Lavendel | Rezept Lavendelöl herstellen. Ein Öl, das so fein und wertvoll ist wie ein kleiner Goldschatz.

Die Heilpflanze Lavendel liegt mir sehr am Herzen, denn sie ist ganz besonders. Sie erfreut nicht nur unser Auge mit ihrer Schönheit, wenn sie sich mit ihren feinen lilafarbenen Blüten gen Sonne streckt und ihren unverwechselbaren Duft in unseren Gärten verströmen lässt. Nein, sie auch eine ganz besondere Heilpflanze mit sehr breitem Wirkungsfeld. Der Lavendel wirkt antibakteriell, antiviral, antimykotisch (z.B. gegen Hautpilz und Nagelpilz), entzündungshemmend, pflegend und beruhigend. Die Wirkungen des Lavendels variieren je nach Lavendelart und Anwendung deutlich mit unterschiedlichen Schwerpunkten. Die größte Wirkstoffkonzentration findet sich im ätherischen Lavendelöl. Es nimmt dadurch einen zentralen Platz in der Aromatherapie und bei der Anwendung auf der Haut ein. Ich habe in diesem Jahr unseren Lavendel im Spätsommer geerntet, getrocknet und die Droge in Öl eingelegt. Dabei herausgekommen ist ein feines Öl, das nun jeden Abend für eine sanfte Gesichtseinreibung  benutzt wird. Unsere Kinder lieben es, kommen zur Ruhe und finden einen wohltuenden Schlaf. Zu unseren Schlafritualen schaut mal hier (klick). Lavendel wird hauptsächlich angewendet als Tee, Creme, Öl, Aromaöl oder als Aufguss in einem Bad.

Wirkungen Lavendel

  • Er wirkt ganz wunderbar beruhigend und entspannend auf unsere Psyche
  • Er beruhigt das zentrale Nervensystem
  • Er schützt die Nerven vor Reizüberflutung (Stichwort hochsensibel)
  • Er besänftigt übermäßige Gefühlsregungen
  • Er verleiht Kindern Mut
  • Er steigert durch seinen Duft das Wohlbefinden und die Lebensqualität
  • Er wirkt beruhigend und entspannend auf Körper, Geist und Seele
  • Er hilft bei nervös bedingten Unruhezuständen, Einschlafproblemen

Im Bereich Heilung – Lavendel hilft bei:

  • Atemwegserkrankungen
  • Problemen im Hals-, Nasen- und Ohrenbereich (Entzündungen, Infektionen),
  • Wundheilung und bei Hautirritationen,
  • Haut- und Haarpflege
  • Magen- und Darmproblemen (1-2 Tropfen eingenommen)
  • Insektenabwehr als Kerzenduft oder in der Aromalampe
  • Bauchschmerzen
  • Rheumatischen Beschwerden
  • Kreislaufbeschwerden
  • Sein wohltuender Duft (z.B. in Form eines Roll On) kommt hinzu.
  • Echte Lavendelblüten enthalten ein ätherisches Öl mit einem hohen Anteil an Linalool und Linalylacetat, ferner einen geringen Anteil an 1,8-Cineol und Campher. Diesem Linalool und Linalylacetat wird eine beruhigende Wirkung zugesprochen, Linalool besitzt zusätzlich eine hemmende Wirkung auf das Wachstum einiger Bakterien und Pilze.

 

Die Heilpflanze Lavendel | Rezept Lavendelöl herstellen. Ein Öl, das so fein und wertvoll ist wie ein kleiner Goldschatz.

 

Rezept Lavendelöl :

Ihr benötigt ein hochwertiges pflanzliches und natives Öl. Ich mag Oliven- oder auch Mandelöl (kauft das Lebensmittel Mandelöl im Bioladen, es ist günstiger und Ihr könnt dann das fertige  Lavendelöl auch als innerliche Anwendungen nutzen)

Lavendelöl herstellen, so wird es gemacht:

  • Getrocknete Blüten in ein verschließbares helles Gefäß geben.
  • Die Blüten kurz mit einem Mörser oder der Hand etwas zerreiben,
    mit dem Öl aufgießen.
  • Die Mischung für mindestens einen Monat an einem warmen sonnigen Ort (gute Sonnenergie) ziehen lassen und  täglich leicht schütteln.
  • Nach Ablauf der Zeit wird der Inhalt des Glases durch ein sauberes Tuch gefiltert und in ein sauberes dunkles Gefäß umgefüllt.
  • Das Lavendelöl an einem kühlen und lichtgeschützten Ort lagern.

Dosierung und Anwendung von Lavendel

Lavendelöl innerlich: 1 bis 4 Tropfen als Einmalgabe auf einem Stück Würfelzucker einnehmen.
Lavendelöl äußerlich: Einreiben
Tee:1 bis 2 Teelöffel Lavendelblüten  in einer Tasse mit heißem Wasser übergießen und 10 Minuten ziehen lassen. Mehrmals täglich, besonders am Abend vor dem Schlafengehen, eine Tasse Tee trinken.
Badtherapie:
Eine Handvoll  Lavendelblüten werden mit 2 Liter Wasser kurz aufgekocht. Nach 10 Minuten werden die Lavendelblüten entfernt. Das Konzentrat wird dann in 20 Liter Wasser gegeben. Gerne könnt Ihr auch das feine Lavendelöl dazugeben.

Ich wünsche Euch viel Freude beim Lavendelöl herstellen!
Alles Liebe, Rebecca

Artikel die dich auch interssieren könnten :

Feines Schlaföl Rezept Aromatherapie für die ganze Familie

Leichter lernen mit Aromatherapie

Calendula Massagebar zum Selbermachen und wie wir am Leben unserer Kinder teilhaben können

Balance Roll-On Rezept

Schlafe Schön Liebling, Kissenspray für Kinder

Links zu Produkten:

Lavendelblüten* auch zum Verzehr geeignet: (*klick)  oder (*klick) oder hier (klick)

braunes Tropfglas* (klick) oder (klick)

Mandelöl* (klick)

Nussmilchbeutel (*klick)

Holzstößel (*klick)

Lavendel Ö von Wala (klick) Ein schönes wertvolles Öl mit Inhalten ist das Solum Öl von Wala (*klick)

Dymo Prägegerät (klick)

Prägeband GOLD (klick)

 

 

 
Dieses Hausmittel gegen Erkältung ersetzt natürlich keinesfalls den Gang zum Arzt.  Die Rezepte hier sind sorgfältig erarbeitet, dennoch erfolgen alle Angaben ohne Gewähr. Ich kann keine Haftung übernehmen für irgendwelche Nachteile oder Schäden, die aus den hier gegebenen Hinweisen eventuell entstehen. Thymian in starker Konzentration sollte außerdem bitte nicht in der Schwangerschaft und bei Babys Verwendung finden. Hier lieber weglassen oder selber einen sanften Auszug machen.


Die mit * gekennzeichneten Links sind Amazon Partnerlinks, d.h. als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen, wenn Ihr auf den Link klickt und Produkte bestellt. Euch entstehen keine Mehrkosten, Ihr könnt ganz normal bestellen. Ich verdiene so nur ein wenig an Euren Einkäufen, bekomme somit etwas Wertschätzung zurück für all den Content, den ich Euch kostenfrei zur Verfügung stelle. Weitere Informationen dazu findet Ihr auf der Seite zum Datenschutz)

Unbeauftragte Werbung! Aufgrund der aktuellen Rechtslage, die allein schon das Nennen und Verlinken von Marken, Personen und Orten als Werbung einstuft, kennzeichne ich diesen Beitrag als unbeauftragte Werbung. Die von mir vorgestellten und verlinkten Marken, Personen und Orte sind im Rahmen meiner redaktionellen Tätigkeit für diesen Blog frei gewählt und wurden ohne jegliche Art der Gegenleistung eingebracht.

4 Kommentare

  1. Meine liebe Rebecca, da hast du ja ein wunderbares Thema gewählt. Herzlichen Dank für deine tollen Tipps und die Rezepte. Ich freue mich sehr über diesen Beitrag. Liebe Grüße aus Hamburg, Jule

  2. Hallo liebe Rebecca,
    vielen Dank für Deine wertvollen Tipps.
    Ich habe mich mit allen Zutaten eingedeckt und werde das Lavendelöl als Weihnachtsgabe für meine Lieben herstellen!
    Alles liebe und nochmals Danke für all Deine wunderbaren Gedanken und das Wissen das Du mit uns teilst.

    Nicole

  3. Hallo Rebecca, in welchem Verhältnis setzt du Die Blüten mit dem Öl an? Habt eine schöne Vorweihnachtszeit!
    Grüße, Bea

  4. Liebe Rebecca.

    Ersteinmal vielen Dank für deine Inspiration. Bei mir wird das Lavendelöl dieses Jahr auch verschenkt werden. (:

    Benutzt du beim abfiltern ein Baumwolltuch? Ich hab irgendwie die Sorge, dass das ganze wertvolle Öl ins Tuch einzieht und nicht ins Fläschchen.

    Liebe Grüße,
    Mareike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.