12 Glücksbringende Tipps gegen Herbstblues inkl. Tee Rezept

Herbstblues! Die Tage werden kürzer, uns fehlt das Licht und eine Antriebslosigkeit macht sich breit. 12 Glücksbringende Tipps gegen Herbstblues.

Herbstblues! Die Tage werden kürzer, uns fehlt das Licht und eine Antriebslosigkeit macht sich breit. 12 Glücksbringende Tipps gegen Herbstblues.

 

Nebelgraue Wolken sind am Himmel, die Tage werden kürzer, die Sonne erstrahlt nicht mehr mit ihrer sommerlichen Kraft. Der Herbst ist da! Zum einen entschleunigt uns das Nebelgrau, es lässt uns inne halten und in unsere winterliche Kraft der Ruhe kommen. Auf der anderen Seite gibt es Menschen, denen bekommt gerade der Übergang vom Sommer zum Herbst überhaupt nicht gut. Diese Menschen umgibt eine herbstliche Melancholie, der sogenannte Herbstblues. Sie frieren permanent, gähnen ohne Unterlass und sind im schlimmsten Fall dauererkältet. Grund für den sogenannten „Herbstblues“ ist schlicht und einfach der Mangel an Licht, wenn die Tage kürzer werden. Der wichtigste Tipp lautet daher: frische Luft um die Mittagszeit, wenn die Sonne am Höchsten steht.#

 

Herbstblues! Die Tage werden kürzer, uns fehlt das Licht und eine Antriebslosigkeit macht sich breit. 12 Glücksbringende Tipps gegen Herbstblues.

Glücksbringende Tipps gegen Herbstblues:

1.Jeden Morgen und Abend einen feinen Herbstliebe Tee trinken.

Die von mir ausgewählten Kräuter helfen ganz wunderbar: Hagebutte und Lindenblüten stärken unser Immunsystem, Johanniskraut und Hopfen sorgen für Entspannung und eine ausgeglichene Stimmung. Huflattich ist gut für den Darm, der ja unsere Verbindung ins Außen ist. Dazu einfach 50 g Hagebutte, 30 g Johanniskraut, 10 g Huflattich sowie je 5 g Hopfen- und Lindenblüten mischen (alles z.B. hier im Kräuterkontor oder direkt in der Apotheke mischen lassen). Für eine Tasse 1 TL der Kräutermischung mit kochendem Wasser aufgießen und etwa 10 Minuten abgedeckt ziehen lassen, damit die wertvollen Inhaltsstoffe in der Tasse bleiben. Dann abseihen und trinken – am besten kurmäßig zwei Tassen täglich über vier Wochen.

2.Lächeln

Mit einem Lächeln beglücken wir nicht nur andere, sondern auch uns selbst. Es ist tatsächlich wissenschaftlich bewiesen, dass selbst ein künstliches Lächeln Glückshormone auslöst. Noch schöner ist natürlich das echte Lächeln. Mein To do für Euch: Morgens nach dem Aufstehen eine Gesichtsmassage (das ist gut für die Lymphe ) und dabei die ganze Zeit Euer Spiegelbild anlächeln.

3.Helfen

Es ist bewiesen, wer anderen hilft, hilft am Ende des Tages auch sich selbst. Verschiedene Studien zeigen, dass eine gute Tat auch bei uns selbst ankommt: Es ist die höchste Form von Zufriedenheit.

4.Musik wärmt Herz und Seele

Musik ist ein Stimmungsmacher für gute Laune. Mach Dir eine Playlist mit fröhlichen Liedern und wenn Du morgens Zeit hast, dann tanze dazu durch die Wohnung.

5.Dankbarkeit

Dankbare Menschen, sind zufriedener. Zelebriert Eure Dankbarkeit, werdet Euch  darüber im klaren, was Ihr alles habt. Gutes und vor allem ausreichend Essen, liebe Menschen um Euch herum, ein Dach über dem Kopf … Der Psychologe Robert Emmons, der das Buch „Vom Glück, dankbar zu sein“ veröffentlicht hat, empfiehlt sogar, sich täglich ein paar Minuten Zeit zu nehmen und aufzuschreiben, wofür man im Leben dankbar ist.Versucht es mal!

6.Meditieren

Auch Meditation wirkt sich positiv auf das Wohlbefinden aus. Ich mache es am liebsten am Abend, wenn alles still, ruhig und voller nächtlicher Energie ist. Regelmäßiges Meditieren verändert schon nach acht Wochen bestimmte Areale im Gehirn – und lässt uns stressresistenter werden. Ich kann euch folgende App empfehlen : 7 Mind

7.Mehr Sex oder zumindest mehr kuscheln

Schon 10 Minuten kuscheln stabilisiert den Blutdruck und schenkt Energie. Noch besser wirkt Sex. Er verdoppelt die Anzahl der weißen Blutkörperchen und der natürlichen Killerzellen. Früher sagte man sogar: „Bei Erkältung nackte Haut auflegen” – da wird wohl etwas dran sein.

8.Dunkle Schokolade hellt die Stimmung auf

Tatsächlich! Es ist was dran: Ein Mangel an Serotonin wird nicht nur durch Bewegung an der frischen Luft wettgemacht, sondern auch durch das ein oder andere Stückchen bittere Schokolade.Wenn es also mit dem Sex nicht klappt, dann hilft auch gute Schokolade. Hier ist auch ein ganz super leckeres Keks Rezept (klick) oder  für die etwas gesünderen Energie-Kugeln (klick)

9.Freunde einladen !

Gemeinsames Abendessen mit Freunden und der Familie heben die Stimmung, denn soziale Kontakte wirken sich positiv auf unsere Gesundheit aus. Isolation und Einsamkeit hingegen machen auf Dauer krank. Also kocht eine leckere Feigen Pasta und genießt sie zusammen.

10. Sport treiben

So einfach, aber doch für viele von uns einfach nicht leicht umzusetzen! Aber tatsächlich haben zahlreiche Studien belegt, dass die körperliche Betätigung wahre Wunder bewirken kann. Ich sag nur „Runner’s High“: die beim Joggen ausgeschütteten Endorphine – die berühmten Glückshormone. Also lauft Euch glücklich!

11. Verwöhne Dich

Wie wäre es mit einem warmes Bad mit schönen Inhaltsstoffen (klick), eine feine Gesichtsmaske (klick) ein gutes Essen (klick) können Wunder wirken.

12.Achte auf dein Vitamin D !

Gerade im Winter ist usner Vitamin D Speicher ziemlich an der Grenze, denkt mal darüber nach in den dunklen Monaten zusätzliches Vitamin D zu euch zu nehmen. Ich weiss es ist ein sehr umstrittendes Thema, aber meiner Meinung nach darf dieser Tipp in meiner Liste nicht fehlen, denn mir hilft es sehr. Ich habe gerade ein Interview zu dem Thema angefragt, also hoffentlich bald mehr dazu. Ich nehme dieses Vitamin D3 K2 Öl von Dr. Jacobs (klick) das gibt es auch noch höher dosiert, sprecht doch einfach mal mit eurem Heilpraktiker über das Thema.

Ihr Lieben, ich wünsche Euch viel Freude beim Umsetzen der Tipps! Begrüßt den schönen Herbst und nehmt ihn an so, wie er ist! Alles ist im Rhythmus, alles hat seinen Sinn! Das Leben im Einklang mit der Natur ist gut und wertvoll für unseren Organismus.

Alles Liebe, Rebecca

Herbstblues! Die Tage werden kürzer, uns fehlt das Licht und eine Antriebslosigkeit macht sich breit. 12 Glücksbringende Tipps gegen Herbstblues.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.