Natürliche Mama Maske

natürliche Gesichtsmaske selbermachen

Ihr Lieben
ich muss ja zugeben, ich bin was Gesichtspflege und Schminke angeht eher faul, um nicht zu sagen total nachlässig. Ich besitze noch nicht mal eine Gesichtscreme und mein Haut fand es bisher auch immer total gut so. Nur merke ich nun langsam doch, dass auch meine Haut  ” im Alter ” etwas bedürftiger wird und gepflegt werden möchte. Ich fühle mich bedingt durch zu viel Arbeit, zu wenig Schlaf und der ganzen Stillerei gerade wie eine kleine Trockpflaume. Ich glaube meinem armen Körper fehlt es gerade an allem…also falls ihr noch Tipps habt, immer her damit!
Ich war am Wochenende auf einer Blogger Konferenz hier in Berlin und neben wirklich vielen lieben Kolleginnen habe ich auch die liebe Hebamme Christina von Weleda getroffen. Sie gab mir folgendes Rezept für eine wirklich schöne Hautmaske.

So wird sie gemacht:

*Weleda Mandelöl
*Luvos feine Heilerde
*etwas Wasser

Alles zusammenrühren bis eine eine cremige Masse entsteht, auf die Haut auftragen und so lange trocknen lassen, bis ihr gefühlt ausseht wie eine Mumie. Die Haut zieht sich alles was sie braucht aus der Maske raus und wird ganz weich und straff.

Ich habe übrigens mein Gesicht und auch gleich mein Dekoltee bearbeitet, mir danach noch eine der feinen Rosenöl Ampullen gegönnt und siehe da meine Haut erstrahlte wie neu.

Alles liebe Eure Rebecca

 

3 Kommentare

  1. Miriam Winkler

    Danke für das tolle Rezept! Werde ich sicher ausprobieren! Ich schwöre auf Kokosöl! Einfach für alles;) ersetzt die nachtcreme und die Tagescreme (hat sogar natürlichen ssf7), wirkt wunder als Haarkur bei trockenen Haaren (kann man auch noch mit Avocado mischen) und der Geruch ist einfach himmlisch (meine Tochter liebt es auch)
    Liebe Grüße
    Miri

  2. Stilla-Paul

    Liebe Rebecca, herzlichen Dank für die schöne Idee. Wundervoll für die Haut und kostbare Momente zum innehalten, während Öl und Heilerde ihre Wirkung entfalten. Liebe Grüße Susanne

  3. Liebe rebecca,

    deine Maske hört sich toll an und ich werde sie ausprobieren.
    hier noch ein Wohlfühltip von mir: Rosenhydrlat (habe glücklicherweise die Möglichkeit, direkt in der Bahnhofsapotheke Kempten einkaufen zu können) morgens und bends auf die Haut klopfen. Es riecht nicht so stark wie Rosenöl und ist sehr erfrischend und beruhigt Haut und Seele.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.