Ibiza Taschen

Viel von Euch haben ja auf Instgram schon gesehen, das in der letzten Woche ganz viel Korbtaschen bei mir angekommen sind, und nun bin ich gestern endlich dazu gekommen meiner kreativität freien lauf zu lassen! Und nun sind sie da ,die Korbtaschen für viele viele Einkäufe, den Strandurlaub oder einfach nur so.Gefallen sie Euch?

Ich trage die Idee für die Taschen schon mindestens ein Jahr mit mir rum und  da ich nun so froh bin das ich endlich mal die Zeit gefunden habe sie umzusetzten, bekommt ihr diese Kosbarlichkeiten bis Freitag mit einem Rabatt von 20% zum Einführungspreis.Ich hoffe ihr freut Euch♥

Alles liebe Rebecca

 

 

 

Pin it

  Pin it

 

  Pin it      Pin it
                  Pin it

 

       Pin it

 

 

♥Ibiza Tasche mit Bronze Stern

♥Ibiza Tasche mit Lederstern in blau

♥Einfache Ibizatasche mit Lederstern in rosa

♥Einfache Ibizatasche mit Lederstern in taupe

♥Korbtasche mit blauen Band

♥Korbtasche mit cremfarbenden Band

 

 

 

 

Indien& Mala DIY


Pin it
 

Ihr  Lieben,  unsere Indienreise ist nun schon wieder 3 Monate her, aber doch noch sooo nah. Fast täglich sprechen wir über das eine oder andere Erlebnis in Indien. Meine Süße würde nach wie vor am liebsten umziehen und in der Wüste leben und ich bin immer noch ganz verliebt in dieses warme liebenswerte Land. Passend dazu haben wir gestern  Malas gebastelt. Für alle, die nicht wissen, was ein Mala ist und sie eigentlich nur als modisches Accessoire hier im Westen  kennen, erkläre ich gerne noch mal wie und warum sie benutzt wird. Eine Mala ist eine Gebetskette, vergleichbar mit einem Rosenkranz, sie wird im Buddhismus, aber auch im Hinduismus zum Beten benutzt. Die Malakette besteht aus 108 Perlen plus eine grosse “Guru-Perle” ( auch Meru oder Sumeru genannt) und die 108 Perlen symbolisieren die 108 Bände der Lehre Buddhas. Wir haben in Jodhpur den liebenVishal kennengelernt . Auch er liebt Ganesh the Lord of  Sweets so sehr wie meine kleine Touristin. Er hat Laéna das Ganesh Mantra beigebracht und uns gezeigt, wie mit einer Mala gebetet wird. Die Mala wird taditionellerweise zwischen Daumen und Zeigefinger gehalten, bei jeder einzelnen Perle wird ein Mantra oder Gebet wiederholt. Man beginnt dabei mit einer Perle neben der Guru-Perle und endet, wenn man wieder an der Guru-Perle ankommt. Dann geht es in umgekehrter Richtung weiter, so dass es nie über die Guru-Perle hinaus geht. Auf diese Weise kann man nicht nur beten, sondern vor allem Meditation und Konzentration steigern, wobei die durch die Meditation in der Mala erzeugte Kraft auf den Träger übergeht. Meine Kleine liebt Ganesha, den indischen Elefanten Gott, und hat mit ihrer Mala in Indien recht häufig mit ihrer Mala gebetet oder auch konzentriert an ihre Wünsche gedacht, während sie Perle für Perle durch ihre kleinen Hände hat gleiten lassen. Dabei hat sie immer das gerade gelernte Mantra Om Gan Ganapataye Namo Namah gemurmelt bzw. gesungen. “Mama, wenn ich es immer wieder singe, kann ich dann irgendwann Ganesha sehen? Ich spüre ihn schon in meinem Herzen, möchte Ihn aber sooo gerne mal in echt sehen” Ach Indien du warst so schön, und all die wertvollen Begnungen werden immer in unserem Herzen sein. Gestern haben wir im Atelier jeder eine Malakette gezogen und uns schon dabei ganz fest etwas gewünscht. Wir haben neben den Holzperlen auch noch Edelsteine mit aufgezogen, meine Kleine hat sich für einen Bergkristall entschieden und ich habe einen kleinen Rosenquarz gewählt. Vielleicht geht unser Wunsch ja in Erfüllung, unsere neue Mala ist nun auf jeden Fall erst mal immer bei uns. Ich habe im Netz geschaut ob ich das Mantra finde, denn vielleicht möchte die/ der eine oder andere es ja mal anhören. Hier: http://www.youtube.com/watch?v=DlrMFinW110&list=PLC70985F1760DD2E1&index=1 Oder ihr gebt auf Spotify “Om Gan Ganapataye Namo Namah” ein, da gibt es auch eine  wirklich schöne Version (dunkelrotes Cover mit einem gelben Ganesh). Ich wünsche Euch allen von Herzen eine wunderschöne Woche und werde nun auch versuchen wieder häufiger zu  bloggen. In den letzten Wochen war bei uns so viel los, da war an schreiben auf dem Blog gar nicht zu denken. Doch nun sind ja bald Sommerferien – mein Buch ist abgegeben, die Ruhe zieht wieder bei uns ein und wir sind gespannt auf all das Neue, was da so kommen mag. Liebst Eure Rebecca   Pin it

 

Und ich muss mich entschuldigen, ich habe total vergessen die Gewinnerin vom Send a Smile Gewinnspiel bekanntzugeben

Liebe Jeanne ihr habt gewonnen mit Eurem Kommentar

♥Ihr Lieben-wie immer finde ich Eure Elfenkleider wunderbar!!!zauberhaft!!!!♥

Herzlichen Glückwunsch!Meldet Euch einfach bei mir und sagt bescheid welche Pünktchenfarbe auf Euren Pulli soll!

Alles liebe Rebecca

 


Pin it

Die vollständige Anleitung zu den Mala`s gibt es hier  ♥klick♥

Send a Smile Gewinnspiel

Pin it

http://de.dawanda.com/product/63660115-Confetti-Puli-send-a-smile

Ihr Lieben, wie findet ihr die neuen Send a Smile Sachen für große Mädchen?Meine Kleine Zauberelfe und ihre Freundinnen finden sie ganz toll, und ich hoffe von Herzen das es Euch auch so geht.Diese Kollektion soll allen,die sie sehen ein lächeln ins Gesicht zaubern und einfach glücklich machen.Da ich Euch nun nicht nur mit den Fotos  glücklich machen möchte  verlose ich heute  ein ein Teil  aus der  Kollektion. Macht einfach mit und der Gewinner  darf sich dann ein neues Lieblingsteile aussuchen. Die Röcke und Pullover gibt es in den Größen 98-146  und die Farben dürfen natürlich ausgesucht werden!
Mich haben in den letzten Tagen ganz viele von Euch gefragt wo wir die süssen Sandalen her haben.Also,sie sind von dem wundervollen Label Kavat aus  Stockholm – es sind ökologisch Leder Sandalen aus ganz weichen Pflanzengefärbten Leder also wunderbar für die Kinderfüße unserer Lieblinge!Ich habe mal geschaut und es gibt Laéna`s Model “Lotta” noch in zwei anderen Farben auf Zalando und ein ähnliches Model für Kleine gibt es auch noch.Das Model heißt Vessla und hat einen praktischen Klettverschluss,also genau richtig für klein “Ich will alles alleine machen Kinder“
Laéna trägt übrigens normalerweise die Größe 30 die Sandalen sind allerdings in 31 perfekt für sie!

 

 

 

Für alle,die Gewinnen möchten gibt es insg. 5 Lose:

*Schreibt mir einen Kommentar hier unter den Blog

*Schreibt mir einen Kommentar auf Facebook (Klick)

*Schenkt mir ein Herz auf Brigitte Mom (Klick)

*Teilt das Gewinnspiel auf Facebook (Klick)

*Werdet Fan auf Facebook, wenn ihr es noch nicht seit (Klick)

 Das Gewinnspiel läuft bis Freitag den 6.Juni also schnell mitmachen♥    

♥Für alle die schon sofort etwas von Send a Smile zum lächeln zu Hause haben möchten gibt es hier hier einen Rabattcode von 10% für Euch! Bestellt einfach im Shop und gebt am Ende den Code “Sendasmile“ein,der Code geht natürlich auch für alle anderen Elfenkindlieblingssachen,und ist gültig bis Sonntag den 1.Juni also viel Freude beim aussuchen ♥

 

 

Pin it

http://de.dawanda.com/product/63660311-Confetti-Puli-send-a-smile

 

Pin it

http://de.dawanda.com/product/57820643-Pullover-Mina-send-a-smile

 

http://de.dawanda.com/product/64126955-Pullover-Mina-send-a-smile

 
Pin it

http://de.dawanda.com/product/57612331-Kleid-Leela

 

Pin it

http://de.dawanda.com/product/64126823-Confetti-Puli-send-a-smile

 

DIY Buchstabenkissen


Pin it
  Pin it

 

 

Also ihr Lieben, heute nur mal ganz kurz ohne viele Worte, aber ich hoffe ihr habt viel Freude beim nachmachen!Ich denke die Fotos erklären sich von selbst,ich verlinke aber auch noch eine ganz ausführliche Anleitung…ich habe übrigens “wild” die Buchstaben festgenäht, dazu gibt es noch mal irgendwann ein extra DIY!

*Buchtaben zum draufnähen :

  DIY-Buchstabenkissen-A-Q

 DIY-Buchstabenkissen-R-Z

*Eine ausführliche Anleitung habe ich im Berliner Himbeermagazin gefunden, geschrieben von Sarah Mayer von Stoffemeyer.de

*Die Klebepunkte gibt es im Elfenshop

*Den Aufkleber habe ich selber gemacht,die könnt ihr Euch auch gerne einfach runterladen und ausdrucken Sticker für Dich von….

*Die Häuser habe ich übrigens im Winter für unser Fenster gemacht, wer möchte wissen wie es geht?

Alles liebe Rebecca

Send a Smile

 

Ihr Lieben,

mich erreichen gerade immer mal wieder sorgenvolle  Nachrichten, da es bei uns gerade so ruhig ist, aber ich kann Euch versprechen es ist alles wunderbar und gut! Und bei uns geht es gerade alles andere als ruhig zu, in unserer Wohnung herrscht großes Chaos, und überall stapeln sich Projekte, es ist nämlich so das ich/wir gerade in den Endzügen für unsere erstes Buch sind, am 1. Juni muss ich es abgeben, und durch diesen meinen fürchterlichen Perfektionismus müssen einige Sets und Fotos 3x aufgebaut und fotografiert werden, weil es mal wieder “nicht gut genug “für mich ist….ahhhhh!Also ihr könnt gespannt sein!Mein armes Kind zählt glaub ich auch schon die Tage bis es endlich vorbei ist ,denn hier ist soooooo ein unglaubliches Chaos!Die Sache mit dem Buch und den Fotos findet sie super, aber die Unordnung mag sie genauso wenig wie ich…zumindest in den Familienräumen, denn in Laénas Zimmer ist genau wie in meinem Atelier immer sehr kreatives Chaos, und das stört sie komischerweise kein wenig!

Da wären wir auch schon beim nächsten Thema, da brauche ich mal Euren Rat, also folgende Situation:

Meine Tochter wird morgens oft von ihrem Papa in die Kita gebracht,und es ist fast immer so, das genau wenn Papa klingelt und vor der Tür steht oder so 10 Minuten vorher fällt ihr etwas tolles ein ,was sie noch mal kurz machen muss. Zum Beispiel ,Ohrringe aus Pompoms!Ich finde es natürlich total gut das sie so schöne Ideen hat und so kreativ ist und lasse sie dann vor sich hin basteln.Papa findet es nur gar nicht  so gut, und dann haben wir morgens schon den ersten Stress, denn das Kind muss doch pünktlich in der Kita sein(aber hey wir haben eine Kita in der es nicht jeden Tag einen Morgenkreis gibt und der alle kommen dürfen wann sie möchten). Ich denke mir dann ,ach lass sie doch die letzten entspannten Kita Monate noch Morgens werkeln!Wenn die Schule losgeht ist es ja leider endgültig vorbei, und  bis dahin möchte ich ihr so gerne diese Freiheit noch lassen.Die Objekte die sie morgens so fabriziert sind immer ganz besonders schön, und ich kenne es , dieses Gefühl, wenn ein kreativer Gedanke einen überkommt, das Herz erfüllt und mit den Händen genau in diesem Moment  genäht, gebastelt, gewerkelt werden möchte! Und ich möchte dann auch nicht gestört werden .Ahhh Erziehung!Der Herr der Schöpfung hat Sorge das unser Kind  es niemals schafft pünktlich zu sein(genau wie angeblich ihre Mama, und das stimmt nicht), Wir kommen ja nicht jeden Tag immer und überallhin “zu spät” die wichtigen Dinge schaffen wir immer mehr als  Pünktlich!Natürlich ist es wichtig seinem Kind ein gutes Beispiel zu sein und bin gerne ein entspanntes Beispiel, denn es gibt wichtigeres als Zeit,Glücklich sein ist z.B sehr wichtig und das sind wir Zwei ♥ Was sagt ihr denn dazu?

Send a Smile,

Rebecca&Laéna

Ich zeige Euch nun mal das DIY für  Pompom Ohrringe von meiner Süßen

 


Pin it

 

 so wird es gemacht:

*Stoff um die Hand wickeln

*mit einem Faden umwickeln

*die Seiten aufschneiden

*zurechtschneiden, fertig!

 

Die Sachen die Laéna auf dem Foto trägt sind übrigens aus der neuen Send a Smile Kollektion (Klick)

Und für alle die sie genauso gerne haben gibt es gerade 10% Rabatt im Shop! Gebt einfach den Code sendasmile ein!

 

Kawaii Panda Shirt DIY und Give Away


Pin it

Kennt Ihr Kawaii? Es ist Japanisch und bedeutet so viel wie süß, niedlich, oder kindlich.Miffy, Pandas, Hello Kitty &Co gehören alle  dazu in Japan sind die Shirts mit den niedlichen Tiergesichtern schon seit Jahren nicht mehr wegzudenken und auch hoer laufen sie immer mal wieder übern den Weg.Nun habe ich mir gedacht,wir machen uns auch mal ein süßes Panda Shirt, und da heute ein so schöner Tag ist (ha ha ha…. es regnet, aber davon lassen wir uns doch nicht runterziehen) gibt es heute ein kleines Give Away passend zu meinem DIY. Ich verlose ein Shirt und 2 edding Textilstifte ,einen in Schwarz und einen in Neon Pink so könnt ihr sofort loslegen und auch Euer Liebling hat ganz bald ein niedliches Panda Shirt.♥

Was ihr dafür tun müsst?

Ganz einfach

*Schreibt mir einfach einen Kommentar hier auf dem Blog

*und schenkt mir ein neues Herz auf Brigitte Mom

Das Gewinnspiel Endet in zwei Tagen ,also am 14.Mai und den Gewinner gebe ich dann unter dem nächsten Post bekannt

 

Laéna trägt und spielt auf dem Foto:

Spielt:mit dem schönen Schwalben Mobile von Connox

Trägt: Eine neue Elfenkind Strickjacke, gefällt sie Euch?

Eine Jeans von Zara

Und natürlich das selbsgemachte Panda Kawaii Shirt, das DIY dazu kommt hier

Pin it

 

Und so wird gemacht:

Es ist ganz einfach, ich braucht nur

*1 weißes Shirt oder Unterhemd

*Edding Textilmaker in schwarz und pink

*Ein Stück Pappe zum unterlegen

*Die ausgdruckte Vorlage,die gibt es hier:Pandabär Vorlage

Und nun müsst ihr nur die Vorlage ausdrucken unter das Shirt legen,abmalen, ausmalen, fertig! Viel Freude beim nachmachen!

 

Danke Baby! Ein Brief an mein Geburtstagsmädchen

 

Bald ist Muttertag, doch in unserer Welt ist Muttertag, oder wie Laéna es nennt “Mamatag”, immer an dem Tag, an dem das Kind geboren ist. Die Idee stammt natürlich von meinem kleinen Elfenkind und ich finde sie total schön. Vor allem da somit viele Mamas mit mehr als einem Kind auch öfter im Jahr Muttertag feiern dürfen (also werde ich mich mal bemühen auch bald mal 1-3x im Jahr Mamatag zu haben). Vor einigen Tagen erreichte mich eine Nachricht von Pampers. Als sie mich, wie ein paar andere Blogger auch, gefragt haben, ob ich zu #dankebaby auch etwas schreiben möchte, fand ich es eine schöne Sache, denn meine Kleine trägt zwar keine Windeln mehr, aber im Herzen bleibt sie immer mein Baby, und so dürft Ihr heute meinen Geburtstagsbrief an Laéna lesen  - einen Brief, in dem ich dieses Jahr einmal Danke sage zu meiner kleinen Tochter ♥

 

 

Mein Liebes kleines Mädchen,

so klein bist du nun gar nicht mehr, denn morgen wirst du schon 6 Jahre alt. Heute vor 6 Jahren um diese Zeit hast du gerade angefangen, mir mit kleinen zarten Bewegungen zu signalisieren, dass Du dich nun bald auf den Weg machst. Mein “kleines” Mädchen, nun schlummerst Du seelig in Deinen Geburtstag hinhein, und ich sitze hier in meinem Atelier und denke an die Nacht, in der mir klar wurde, dass wir zwei für immer auf eine ganz wundervolle Weise bis in die Ewigkeit hinein verbunden sein werden. Mit einem Lächeln im Gesicht und liebevollen Gedanken an Dich, mein Liebes, nähe ich dir Dein Geburtstagskleid – ein Kleid aus cremfarbender Spitze und einem sanft fallenden hellrosa Tüll drunter, einem passendem kleinen Kragen und natürlich einer Geburtstagskrone. Du hast dir in diesem Jahr kein Geburtstags-Shirt mit einer Zahl drauf gewünscht, sondern ein Kissen, denn das kann “immer” bei dir sein, hast du mir gesagt. Du liebst Pferde, wobei nein, das stimmt so nicht, du liebst alle Tiere. Aber in diesem Jahr wünscht Du Dir einen Pferdegeburtstag, also backe ich Dir gleich einen Pferde-Geburtstagskuchen. Einen mit ganz viel Schokolade, aber natürlich “Ohne dieses Cremige drauf, Mama, das mag ich nicht so gerne”…”Ich weiß, meine Kleine, ohne dieses Cremige.”. “Doch in diesem Jahr das erste Mal mit Eiern! Denn die kannst du auf ein Mal essen.”  Deine Allergie ist wie weggeblasen, und wir sind soo glücklich und dankbar, dass Du nun endlich alle Kuchen essen darfst, die ich backe! Meine liebe kleine Laéna, ich möchte Dir Danke sagen, denn es gibt nichts schöneres auf der Welt, als Dein Dasein! Ich danke Dir, dass Du in unser Leben getreten bist, ich danke Dir dafür, dass Du ein so wundervolles Kind bist, ich danke Dir dafür, dass Du mir so viele Fragen stellst. Fragen, die mich hin und wieder meine, unsere Welt  ganz anders sehen lassen und mich zum Nachdenken bringen. Ich danke Dir dafür, dass Du ein so emphatisches Kind bist und jedem Mensch, jedem Tier und jeder Pflanze mit so viel Liebe begegnest. Ich danke Dir dafür, dass Du ein so starkes Mädchen bist, Deinen eigenen Kopf hast und immer mit sehr viel Durchsetzungskraft versuchst, uns von Deiner Meinung zu überzeugen. Ich danke dir für deine Ungeduld und deinen Perfektionismus, denn es erinnert mich an mich in Deinem Alter und lässt mich gelassen lächeln, denn ich weiß, es wird irgendwann besser. In diesen Momenten kann ich Dich nur in den Arm nehmen, ganz fest drücken und Dir Deinen Kopf küssen. Ich danke Dir dafür, dass Deine Geburt und alles was dich umgibt, mich zum glücklichsten Menschen gemacht hat, der ich je hätte sein können. Ich danke Dir für Dein kreatives Chaos, das Du an allen Orten hinterlässt, an denen Du Dich aufhältst. Ich danke dir dafür, dass Du auf Bäume kletterst, aber genauso gerne mit mir nähst und backst. Ich danke Dir dafür, dass du den Tisch von alleine auf- und abdeckst und  uns immer daran erinnerst, dass wir doch bitte Servierten decken sollen. Ich danke Dir dafür, dass Du mit mir unser Leben lebst und liebst. Ich danke dir für all deine Hilfe, ich danke Dir dafür, dass Du das Elfenkind bist, ich danke Dir dafür, dass Du ein so schönes Lachen hast, ein Lachen, dass mich sofort mitlachen lässt. Ich danke Dir dafür, dass du jeden Morgen mit guter Laune aufwachst, Deine Arme um mich schlingst und mich mit deinen strahlenden Augen anschaust. Ich danke Dir dafür, dass Du unsere Welt so bunt machst. Ich danke Dir dafür, dass Du unsere Welt so laut machst, ich danke Dir dafür, dass Du unsere Welt aber genau so leise und nachdenklich machst. Ich danke Dir für jedes Lied, das Du so einfach vor dich hinträllerst. Ich danke Dir dafür, dass Du mir jeden Tag Geschenke bastelst, und die welt beste Geschenke Einpackerin bist. Ich danke Dir dafür, dass ich immer noch “meine kleine ” sagen darf, obwohl Du jetzt schon so groß bist. Ich danke Dir dafür, dass Du ein so entzückendes Geschöpf bist . Ich danke Dir dafür, dass Dein Herz noch schlägt und Du ein so starkes Mädchen bist. Ich danke Dir dafür, dass Du mir jede Nacht zu zuhören scheinst, wenn ich Dir liebende Worte in Dein schlafendes Herz spreche. Ich danke Dir dafür, dass du jeden Morgen aufwachst und mich anlächelst.  Mein liebes Kind, ich danke Dir und liebe Dich dafür, dass Du mich ausgesucht hast und ich Deine Mama sein darf. (Was es mit diesem Satz aufsich hat erzähle ich euch ein anderes Mal” Laenas Elfengeschichte”)

Meine liebe kleine Laéna, heute ist zwar noch nicht der offizielle Muttertag, aber Du machst mir an Deinem Geburtstsag trotzdem schöne Geschenke. Noch bevor Du anfängst, Deine Geschenke auszupacken, läufst Du in Dein Zimmer und kommst mit einem Arm voller Mamageschenke zurück, denn heute ist, wie du sagst, “MamaTag, denn heute vor 6 Jahren bist du Mama geworden und darum ist heute dein MamaTag, Mama, also alles Gute zum Mamatag!” Mir steigen die Tränen in die Augen und ich bin die glücklichste Mama auf dieser Erde♥

Sagt ihr Euren Kindern auch manchmal Danke? Was beschäftigt Euer Herz? Feiert ihr Muttertag? Dankt Ihr Eurer Mama? Schreibt mir doch Eure Gedanken hier als  Kommentar, ich freue mich über jedes Wort♥

Pampers hat auch ein Muttertags #dankebaby Video gemacht und wenn ihr mögt,  könnt ihr es euch hier ansehen. Wenn ihr Lust habt, macht einfach auch mit dem Hashtag #dankebaby auf Facebook, Instagram,Twitter oder Eurem eigenen Blog mit und sagt, wofür Ihr Euren “Babys” dankbar seid. Ihr könnt eure Gedanken natürlich auch gern direkt auf die Facebook-Seite von Pampers posten.

Wir haben übrigens einen wundervollen “Pferde Kindergeburtstag” gefeiert – mit selbstgemachten Steckenpferden, Pferdekuchen, Reittunier und vielen anderen schönen Dingen, die ich Euch auch ganz bald zeigen werde.

Bis dahin alles liebe, Eure

Rebecca

Müsli Rezept

Pin it

Müsliriegel Crunchies Rezept

Habt ihr schon mal selber Müsliriegel gemacht? Nein? Wir auch nicht bis vor einigen Tagen. Blöd eigentlich, denn sie  sind so einfach  zu machen und vorallem so lecker! Mein kleines großes Mädchen wächst gerade mal wieder und hat andauernd hunger,das kennt ihr sicherlich auch, oder? Gefühlte alle 5 Minuten höre ich Schritte richtung  Obstkorb oder Kühlschrank und  sie sucht mal wieder etwas Eßbares.Nun haben wir also auch noch selbgmachte Müsliriegel die bei einem Hungerwachstumsanfall gesucht und gefunden werden können♥   Ihr braucht: 250 g Kernige Haferflocken,2EL flüssiger Honig, 1 TL Pflanzenöl, 50g Mandeln,50g Kokosraspeln,50 gehackte Haselnüsse,20g Sesamsaat, 50 g brauner Rohrzucker, 60 g Zartbitterschokolade,1 kräftiger Löffel Kakao,1 prise Salz, 75 ml Wasser *Ich habe übrigens auch noch 1 Löffel Macapulver  untergerührt, aber da ihr das sicherlich nicht einfach mal so zu Hause habt, muss es auch nicht unbedingt sein!Ich mag die Wurzel ganz gerne denn sie enthält Eiweiß, Eisen, Zink, Magnesium, Kalzium, Kohlenhydrate, Phosphor, viele Mineralstoffe und Vitamine. Maca-Pulver wird aus den Wurzeln der Maca-Pflanze gewonnen, die in den Hochebenen der peruanischen Anden angebaut und geerntet wird. In Peru ist Maca seit jeher ein fester Bestandteil der täglichen Ernährung. So wird das Maca Pulver z.B. auch Kindern zum Frühstück mit ins Müsli gemischt. Der Körper hat so mehr Energie, das Immunsystem wird gestärkt und auch die Konzentrationsfähigkeit nimmt deutlich zu.

Zubereitung:

Das Wasser mit dem Zucker aufkochen bis sich der Zucker gelöst hat, dann Schokolade , Öl und Salz unterühren bis sich die Schokolade aufgelöst hat.Alle trocken Zutaten miteinander vermischen ,dann die flüssige Schokomischung drübergeben und mit einem Holzlöffel gut vermengen. Backblech mit Backpapier auslegen, Masse darauf verstreichen, mit Klarsichtfolie abdecken und mit dem Nudelholz fest auf das Blech drücken. Im vorgeheizten Ofen backen. Das Blech herausnehmen und den noch warmen Kuchen mit einem scharfen Messer in Quadrate schneiden. Ober-/Unterhitze: 180 °C Umluft: 160 °C Backzeit: ca. 15 Minuten    

 

   Pin it  

 

 

*Laéna`s Bluse ist übrigens das erste neue Elfenkindteil aus Indischem Biostoff, und wir sind ganz verliebt (klick) 

*Das rosa Band und die Milchflaschen vom Foto gibt es bei Kukuwaja (klick)

*Die rosa Box habe ich im letzten Jahr bei H&M home gekauft

*Macapulver gibt es z.B hier (klick)
Und hier kommt noch mal die neue Bluse für Euch

 


Pin it

23 April...Der kleine Tag!

Mal eben schnell vorm schlafen gehen!

Wir hatten heute einen so schönen Abend!Wir haben frische Pasta und Müsliriegel gemacht,dabei viel gelacht und waren dabei ganz Glückseelig.Da heute der 23. April ist wurde natürlich  “Der kleine Tag” angehört. Für alle die dieses wunderschöne Musical von Rolf Zuckowski und  Wolfram Eicke nicht kennen, bitte hört es Euch an, es ist sooooo schön!

Es gibt es sogar auf Spotify oder hier klick

Hinter den Sternen ,die Löcher im Himmelszelt sind, leben die Tage. Sie sind helle Lichtwesen. Jeden Tag kommt einer von ihnen runter auf die Erde. Jeder Tag darf dies nur einmal. Auf der Erde erleben sie die unterschiedlichsten Dinge, Krieg, Frieden, Erfindungen usw. Der „kleine Tag“ möchte auch endlich hinunter und ein ganz besonderer Tag werden, denn nur die ganz besonderen Tage dürfen bei der allabendlichen Versammlung der Tage in der ersten Reihe sitzen. Doch für seinen Besuch auf der Erde ist erst der 23. April (im Original bei Eicke ist es der 23. Februar) des folgenden Jahres vorgesehen. Während er die Tage im Lichtreich mit Umherstreifen verbringt, trifft er den „geheimnisvollen Tag“. Dieser sitzt zwar in der ersten Reihe, kann sich aber nicht entscheiden, ob er ein guter oder ein schlechter Tag war, da an seinem Tag die Linse erfunden wurde, der die Menschen viele hervorragende Erfindungen verdanken, jedoch auch die des Zielfernrohres, womit sich die Menschen töten.

Dem „kleinen Tag“ versucht er zu erklären, dass es nicht wichtig ist in die erste Reihe zu kommen, sondern dass es nur darauf ankommt man selbst zu sein.*

 

Ich Bin Nur Heute

Ich frag nicht, woher ich komme,
ich frag nicht, wohin ich geh,
hier und jetzt ist meine Zeit,
auch wenn ich manches nicht versteh.
Ich stell keine großen Fragen,
nehm das Leben, wie es ist,
will ein Tag auf Erden werden,
den man nicht so schnell vergisst.
Ich bin nur heute!
War nie zuvor, werd nie mehr sein.
Ich bin nur heute,
und so geht’s nicht nur mir allein.
Ich bin nur heute!
Seh einmal nur die Sonnenbahn.
Und dann kommt schon ein andrer dran…

Ich liebe dieses Lied und könnte immer von jetzt auf gleich anfangen zu weinen wenn wir es hören♥ Laéna liebt das Lied “Dies ist der Augenblick” und “Mich ruft mein Stern” wenn sie es singt könnte ich übigens auch sofort losheulen♥  Also wie ihr merkt  ich bin noch etwas weichgespült  von unserer Reise ;)

Gute Nacht!

….morgen kommt dann Indien Teil 2

*(Quelle Wikipedia)

 

 

 

 

 

 

Die kleine Touristin in Indien

Die Elfenmädchen am Flughafen auf dem Weg nach Indien

Nun sind wir seit etwa einer Woche wieder in Deutschland, und ich muss sagen, es ist immer noch komisch hier auch durch die Straßen zu laufen. Ganz ohne Tuck Tucks, Gehupe und wunderbar farbenfroh gekleideten Menschen. Wenn ich zurückdenke an den Anfang unserer Reise, denke ich als Erstes daran, wie wir hier in Berlin eingecheckt haben und die nette Damen am Schalter nur meinte “Ein Rucksack für drei Persohnen!? “Sind sie sich sicher?” Jaaa, wir sind uns sicher! Ich bin immer noch total stolz auf mich, wir haben es echt geschafft für 7 Wochen nur einen großen Rucksack(15,5 kg) zu packen. Na ja, und jeder ein Handgepäck. Ich habe noch nie in meinem Leben so lange an einem Reiserucksack rumgepackt, und dabei so viel schlechte Laune verbreitet. Aber es muss ja auch alles gut durchdacht sein, und untereinander schön zusammenpassen (da kam sie dann doch durch, die Designerin in mir). Mein Liebster meinte nur immer zu Laéna “Komm, wir lassen Mama mal in Ruhe, du weisst ja wie sie ist, wenn sie packen muss…” Glücklicherweise sind die Zwei mir nicht böse gewesen ;). Für alle, die auch eine so lange Reise machen möchten, schreibe ich mal kurz auf, was ich für die kleine Touristen eingepackt habe.

*Eine lange Hose  aus einem dünnen Stoff, die sich auch zu einer kurzen umwandeln lässt und gold wert war in den Abendstunden, wenn die Moskitos kamen.

*Unterwäsche und Hemdchen für eine Woche +2 (9 Höschen, 5 Hemdchen, 8 Socken)

*2 Langarm Shirts, 1 Wolle Seide langarm

*2 Kleider

*2 Röcke

*kurze Hosen, 2 passende Oberteile aus leichtem Jersey, die auch auch als Schlafanzug sehr gemütlich sind

*2 Sommerobterteile

*1 Sweatpulli

*1 Halstuch

*Sonnenbrille, Sonnenhut, SOS Pfeife und Armband mit Telefonnummer

*1 Paar Nike Free 

*Ein dünner Kinder Schlafsack, denn so konnte die kleine Touristen immer und überall einschlafen und sich in ihren warmen und vor allem sauberen Schlafsack muckeln.

*Und natürlich der gelbe Rucksack voll mit Bastelsachen, Spielzeug ( 2 Puppen, 1 Strickgabel, Wolle, 4 Schleich Tiere, 2 Playmobil Elfen und 2 Pferde – und ganz wichtig, 5 Fingerringe (die übrigens fast alle auf der Reise an andere kleine Mädchen verschenkt wurden), und einem Mäpchen mit Stiften.

*Kopfhörer und einen kleinen Mp3 Player mit vielen Hörspielen

*10 Bücher (allerdings auf meinem Kindle): u.a. Die kleine Dame Band 1-3 , Liliane Susewind und Wie weckt man eine Elfe

*Reise Moskitonetz

 

Und nun geht es los, 7 Wochen Abenteuer!

Wir haben sooooo viel erlebt und ich weiß gar nicht so ganz genau, wo und wie ich anfangen soll! Ich werde in nächster Zeit immer mal wieder eine Geschichte der kleinen Touristin schreiben, wir sind so viel rumgereist und eigentlich verdient jeder Ort seinen eigene Artikel, da so viele lustige und schöne Dinge passiert sind, die ich liebend gerne mit euch teilen möchte.

Für alle, die es interessiert, ist hier unsere Reiseroute hier *REISEROUTE_INDIEN * Wir haben alles vorab recherchiert und gebucht, denn gerade die Züge in Indien sollten mind. 4 Wochen vorher oder besser noch früher gebucht werden. Da wir ja alle mit mind. einem Kind verreisen, ist es sehr viel entspannter, wenn man irgendwo ankommt und einen Platz zum Schlafen hat, oder? Ich bin viel gereist in meinem Leben und das auch oft ohne zu wissen, wo ich die nächste Nacht verbringen werde. Beim Reisen mit Kindern verschieben sich die Prioritäten in vielen Bereichen, und das ist/war für mich eine ganz wertvolle Erfahrung und ein wunderschönes “Neues Reisen”. Lange Reisen nun immer mit Kind.

Wir haben während des Reisens nur 1x etwas an unsere Route geändert und eine Woche in Goa verbracht, da wir es in Gokarna nicht so schön fanden, wie wir ursprünglich dachten. Doch ansonsten ist alles wie geplant gelaufen. Wir hatten immer wunderschöne Unterkünfte und wahnsinnig liebe “Gastgeber”, wie die kleine Touristen es immer formulierte.

Reisestop No 1 Delhi

Wenn man nach Indien reist, kommt man gewöhnlich an einem großen Flughafen in einer großen Stadt an und ist von jetzt auf gleich in einer anderen neuen Welt. Gerade in Delhi ist das Erste was einem entgegen weht, der für Indische Großstädte so typische Geruch. All die, die schon mal dort waren, wissen genau, was ich meine. Es ist keine richtiger Gestank, aber ich möchte diesen Duft auch nicht als ätherisches Öl für meine Duftlampe benutzen ;). Ich möchte es als intensive Geruchserfahrung bezeichnen.

Doch zunächst sind wir nach 8 Stunden Flug früh morgens um 5 in Dehli angekommen. Wer nicht da war, das Shuttle vom Hotel. Dafür allerdings gefühlte 100 Taxifahrer, die uns liebend gerne fahren wollten. Neben mir stand währenddessen mein kleines Mädchen, das sich mit großen Augen das Geschehen angeschaut und dabei ein anders kleines Mädchen entdeckt hat, das einen wunderschönen lila Glitzer Sari getragen hat. Wie Laéna so ist, wurde sofort mit Winken und Lachen Kontakt aufgenommen,  und ehe man sich versah, war die kleine Touristen schon in der großen bunten Stadt angekommen. Gedanklich wohlgemerkt. Wir standen ja immer noch vor dem Flughafengebäude und warteten auf das Shuttle. Ihr müsst wissen, in Indien bedarf es ziemlich großer Überredungskunst, um noch mal in das Flughafengebäude zu kommen, um dort nach dem Fahrer Ausschau zu halten. Ich bin mir sicher, dass ich das Flughafengebäude nur noch mal  betreten durfte, da ich ein so müdes niedliches Kind dabei hatte. Denn das eine kann ich euch versprechen, Indien ist eines der kinderfreundlichsten Länder, das ich kenne! Also gesagt getan, den Fahrer ausgerufen und noch mal geschaut, ob ich ihn finden kann…aber er war wirklich nicht nicht da. Willkommen in Indien! Wir haben letztlich ein Prepaid Taxi genommen, was wiederum bedeutet,  man geht an einen Schalter, sagt wo man hin möchte, bezahlt den vorgeschriebenen Tarif und bekommt einen Fahrer zugewiesen. So erspart man sich nervige Preisverhandlungen, bei denne man meistens den schlechteren Deal macht, ausser man weiss ganz genau, was die Fahrt kosten sollte! Im Hotel angekommen sind wir alle erst mal ins Bett gefallen und obwohl in Delhi der Tag um 6 Uhr morgens schon lange begonnen hat und vor unserem Fenster ein einziges Hubkonzert herrschte,  sind wir sofort eingeschlafen.

Die schönen Dinge, die wir dann in unseren zwei Tagen in Delhi entdecken durften:

*Die Streifenhörnchen, überall wo man auch hinschaut gibt es Streifenhörnchen, ihr müsst wissen die kliene Touristin ist einne große Tierliebhaberin ,sie liebt alle Tiere und sie kann  sich stundenlang Vögel, kleine Krabbletierchen und eben auch  Streifenhörnchen anschauen, so kam es das wir auch ung. eine halbe Stunde auf den Bänken im Humayun’s Tomb verbracht haben damit Laéna sich ganz in Ruhe die kleinen Nagetiere ansehen kann.

* Auf dem Dach im Hotel nistete einen Milanfamilie

* Über dem Eingang des Hotel saßen zwei Affen, die allein durch ihre Anwesenheit den Tag der kleinen Touristen zu einem ganz besonderen Erlebnis gemacht haben.

* “Mama, Delhi ist soooooo laut, aber ich mag Delhi, ich möchte nun immer herkommen, und es ist soooo schön bunt” 

* Tuck Tuck fahren ist das liebste Fortbewungsmittel unserer Tochter

* Bewundernd werden all die heiligen Kühe beobachtet, die hier mit einer Seelenruhe durch die Straßen laufen und spätestens als Hühner auf der Strasse geschlachtet und weiter verabeitet werden, wird unser Kind von jetzt auf gleich Vegetarier!

*Alt Dehli und Neu Dehli zwei Stadtteile die verschiedener nicht sein können, wir mochten Alt Delhi lieber und haben uns folgende  Sehenswürdigkeiten angesehen:

* Humayun’s tomb

* Red Fort 

*Jama Masjid

*Den alten Markt rund um Chandni Chwok
Shri Digambar Jain Lal Mandir  hier ist das bekannte Vogelkrankenhaus eingebettet in einem Tempel, soooo schön!

* Connaught Place (,den man sich getrost sparen kann)

Ein kleiner Tip zum Thema Kinder und Sightseeing: Um der Langeweile beim Besichtigen des 10. Tempels vorzubeugen, erzählt Euren Kindern Geschichten. Wenn Papa immer mal wieder neue Geschichten vom MäuseMaharadscha zum Besten gibt und  Mama anfängt, von den den Tanzstunden zu erzählen, die die Prinzessin im schönsten Raum des Roten Forts genommen hat, um dann anschliessend mit der kleinen Touristen zu tanzen, sieht die Welt schon ganz anders aus. Kinder finden es dann auf einmal ganz toll die neuen fremden Mauern zu erkunden und dankbare Ideengeber für neue Geschichten.

In Dehli waren wir 2 Tage und sind danach mit dem Zug nach Bharatpur gereist, aber das ist eine andere Geschichte! So viel kann ich euch versprechen, es wird ein tierisches Vergnügen! Also schaut ganz bald wieder rein.

War von Euch schon mal jemand in Indien oder möchte bald dort hinreisen?

Alles Liebe Rebecca

 

Kleiner Nachtrag….”Mama,warum möchte der Gott das wir die Schuhe ausziehen, das muss ich doch in Deutschland auch nicht tun”   Ihr  könnt mir glauben ich habe in meinem ganzen Leben noch nicht so viel über vers. Religionen gesprochen wie in den letzten Wochen.Aber so viel kann ich Euch versprechen meine Kleine weiß jetzt ziemlich gut  bescheid, und mischt fröhlich alle Weltreligionen zu ihrer eigenen zusammen.

 

 
















Facebook Bloglovin' Instagram Pinterest Twitter















BRIGITTE MOM BLOGS





Handmadekultur

Post aus meiner Küche

VIB Blog-Siegel