Erste Arbeitstage &Give Away

ergobaby stillkissen

Ihr Lieben, vielen vielen Dank für all Eure lieben Worte und Kommentare zu meinem letzten Post. Mama arbeitet also wieder und ich habe in den letzten Tagen ein Gefühlskarussell durchgemacht, bei dem ich mich tatsächlich frage, wo es noch hinführen soll. Es können doch nicht immer noch die ganzen Schwangerschafts- bzw. Wochenbetthormone sein, die sich da zeigen, oder etwa doch?

Also meine ersten Arbeitstage waren so:

Tag 1-5: An diesen Tagen hatte mein großes Mädchen doch tatsächlich Salmonellen (Schuld war wahrscheinlich ein Schokoeis),  also verbrachte ich viel Zeit neben meinem hochfiebernden und durchfall geplagtem großen Kind, machte kalte Wickel, desinfizierte stetig das Bad und meine Hände, denn der Babyjunge wollte auch versorgt werden und sollte sich nicht anstecken. Wenn die zwei dann mal kurz gleichzeitig eingeschlafen sind, habe ich versucht eMails zu beantworten, meinen neuen Shop zu planen, Stoffe zusammen zu stellen, Materialen zu suchen und Muster zu nähen (ich habe in meinem ganzen Leben noch so viele Musterteile weggeschmissen wie in den letzten Tagen). Aber wie ihr euch wahrscheinlich denken könnt, war das alles irgendwie nicht so richtig machbar und die ganze Zeit war ich  sorgenvoll mit meinen Gedanken bei den Kindern, denn bis vor einigen Tagen wussten wir gar nicht, dass es eine Salmonellenerkrankung war und tappten noch im Dunkeln. Nun gut, dann kam erst mal das Wochenende und ich dachte mir, wenn die Schule wieder anfängt und ich nur noch ein Kind zu Hause habe, wird es sicher einfacher…hahahaha!!!

Tag 6: Guten Morgen, Welt! Es fing alles super an, erster Schultag, schöne Brotbox, entspannter Morgen, gemeinsames zur Schule bringen, glückliche Kinder, Arztbesuch mit dem Kleinen, erfreuliche Diagnose, Glückseligkeit und das Gefühl alles im Griff zu haben. Das Baby hat dann zu Hause zwei Stunden geschlafen, ich habe Schulranzen für den Versand fertig gemacht, eine schöne Mütze genäht (mit der ich endlich mal zufrieden war), Mails geschrieben, das Baby getragen, versucht aufzuräumen, das große Mädchen von der Schule abgeholt, mit ihr noch fehlende Schulsachen besorgt und war eigentlich ganz zufrieden mit meinem Tag.

Tag 7: Der Einbruch. Eine eher wache Nacht mit meinem Kleinen, denn er braucht gerade viel Nähe, Liebe und Aufmerksamkeit – vor allem nachts! Morgens grüßte mich das Wohnungschaos  und mein Kleiner hatte anscheinend das große Bedürfniss den ganzen Tag auf meinem Arm zu verbringen. Schlafen findet er gerade völlig überbewertet und es ist ihm auch herzlich egal, dass ich eigntlich gerade gerne das Bad putzen würde, zur Abwechslung mal durchsaugen, meinen Papierkram erledigen, mit ihm zum Rückbildungsyoga gehen, Päckchen packen, Anrufe tätigen, unzählige Nachrichten beantworten und und und würde… so gegen 12:30 war ich nervlich mehr oder weniger am Ende, hätte am liebsten losgeheult (aber das hilft ja auch nicht;), habe meinen Kleinen in  den Kinderwagen verfrachtet (wie gut, dass der so gemütlich ist), mich damit abgefunden, dass ich heute wohl nichts mehr schaffen werde, und bin dann stundenlang spazieren gegangen. Irgendwie war das für uns beide ganz gut, denke ich, denn es war ein schöner Sommertag und zu Hause wäre es sicher nicht so entspannt gewesen. Am Abend hatten wir die täglichen Bauchwehweinstunden und nach dem Tragen, Trösten, Baden, Massieren, Stillen und Einschlaf-Ritual bin ich direkt mit eingeschlafen – zwischen meinen Kindern.  Ich mach 3 Kreuze, wenn diese Bauchweh-Tage zu Ende sind. Bei unserer Großen hat es 3 1/2 Monate gedauert und dann wurde es schlagartig besser, ich habe also Hoffnung. Eine Auflistung all unserer Bauchweh-Tipps kommen noch mal in einem separatem Post. Wenn ihr noch geheime Geheimtipps habt, immer her damit, die werden sofort mit aufgenommen.

Tag 8: Heute, es war bessser….ich war etwas ausgeschlafener, mein Süßling lag in seinem Atelierbett und schaute mir fröhlich beim Arbeiten zu, ich habe endlich mal Dinge genäht, die in mein neues Konzept passen, und ich habe auch sonst echt eine Menge geschafft. Vor allem all die eMails benatwortet, die schon ewig in meinem Postfach waren. Da ich ja zur Zeit ein kleines Baby an meiner Seite habe, das eigentlich am liebsten nur in meinen Armen schlafen möchte und irgendwie mit mir verwachsen zu sein scheint, bin ich total froh, dass ich das Stillkissen von Ergobaby habe. Damit kann ich stillen, mein schlafendes Baby direkt an meinem Körper kuscheln lassen und am Computer arbeiten – perfekt. Natürlich wäre es schöner, gemeinsam auf dem Sofa zu schlummern, aber das geht leider zur Zeit nicht stets und ständig. Kennt ihr das, wenn man etwas geschenkt bekommt und im ersten Moment denkt, dass man das besagte Geschenk gar nicht unbedingt braucht? Und dann lernt man mit der Zeit es so sehr zu lieben, dass man gar nicht mehr ohne es sein möchte?

ergobaby give away

Ähnlich ging es mir mit dem Stillkissen. Ich habe es während meiner Schwangerschaft in einer sneak preview von Ergobaby vorgestellt bekommen, fand es farblich sehr ansprechend, aber alles in allem eigentlich eher zu hart. Da ich eine  “ich stille immer und überall, ganz nach Bedarf meines Kindes“-Mama bin, hatte ich auch nicht das Gefühl, ich müsste mich nun um ein Stillkissen kümmern.  Ich habe bei meiner großen unser Stillkissen selten benutzt. Das klassische Stillkissen von Theraline ist still und heimlich in den Besitz meiner Tochter  übergegangen und liegt mittlerweile in ihrem Bett.  Wenn ich Ruhe und Zeit beim Stillen habe, reicht mir ein normales Kissen! Aber !!! Vor einigen Tagen saß ich mit Nael auf dem Arm am Computer und habe versucht, stillend einhändig zu schreiben. Das war beschwerlich und echt unbequem. Da kam mir die tolle Idee, das ergobaby Stillkisssen vielleicht doch mal auszupacken und zu probieren. Und siehe da….es es ist soooo gemütlich und es lässt sich mit dem Kissen auf dem Beinen, dem Baby  an der Brust und dem Computer auf dem Tisch wunderbar mit beiden Händen schreiben! Dazu kann ich nur sagen: Ergobaby , das habt hr wirklich gut gemacht ! Mittlerweile wandert das Kissen auch mit ins Schlafzimmer und aufs Sofa, denn es ist echt super bequem zum Stillen. Ich liebe es ! Da ich so begeistert bin, dachte ich mir, ich teile diese Erfahrung mal mit Euch. Da ich mein Stillkissen nun doch nicht mehr, wie geplant, an euch verschenken kann, weil es mir so eine sehr sehr große Hilfe ist, habe ich heute bei ergobaby angerufen, meine Liebe zu ihrem Produkt kund getan und gefragt ob ich nicht vielleicht eines dieser tollen Stillkissen verlosen darf. Und weil die Ergobaby Mädels unheimlich lieb sind, haben sie sofort ja gesagt!

♥Also hier und heute von Ergobaby und mir für Euch eines dieser super Stillkissen inkl. Wechselbezug♥

Dafür müsst ihr einfach nur einen Kommentar hier auf dem Blog schreiben oder mein Foto auf Instagram oder Facebook teilen mit dem #elfenkindliebtergobaby

Das Gewinnspiel läuft bis Sonntag den 6.9.2015 und die Gewinnerin wird hier auf dem Blog, auf Insta und Facebook bekanntgegeben

Alles alles liebe und viel Glück wünscht euch

Rebecca

*Ergobaby sagt übrigens selber:

“Bauch an Bauch – für eine intensive Bindung. So soll sie sein, die perfekte Stillposition. Unser Natural Curve™ Stillkissen unterstützt sie dabei und macht es Ihnen und Ihrem Liebling besonders bequem.”

♥ das finden wir auch ♥

*Alles was ich auf dem Bild trage ist von H&M aus der Kinderabteilung

*Nael trägt nur Elfenkind und Laenael bis auf das Hemdchen das ist von Cosilana

*Stillkissen von Ergobaby

Abschied aus meinem weichen Wochenbett,Mama arbeitet!

Mama und Kind

Abschied aus meinem weichen Wochenbett

Nun ist mein kleiner Babyjunge schon neun Wochen alt und so langsam aber sicher muss ich mich leider aus meinem doch gerade erst so schön weich gewordenem Wochenbett verabschieden. Leider waren die ersten Wochen  Wochenbett nicht ganz so schön weich und rosig, wie ich es mir gewünscht habe, sondern hin und wieder gezeichnet von Traurigkeit, aber das ist eine andere Geschichte, die ich zu einem für mich richtigen Zeitpunkt vielleicht auch noch mal erzählen werde ♥

Aber nun sind also 9 Wochen vorbei und es heißt “Auf Wiedersehen lieber Mutterschutz“, “Auf Wiedersehen liebe Elternzeit“  – ich bin wieder da und sage “Mama arbeitet nun wieder!” Wenn auch erst mal ganz, ganz langsam und vorsichtig.

Aber wie fühlt sich das eigentlich an?

An meinen Babyjungen

Es war so weich, warm und muckelig mit dir die letzten Wochen, so zauberhaft schön, dass ich eigntlich noch gar nicht heraus möchte aus unserer kuschelweichen Wunderwelt. Aber weißt du, da draußen da scheint gerade die Sonne und ruft nach uns. Die ganze große Welt möchte dich so gerne kennenlernen, und langsam, ganz langsam werden wir nun Schritt für Schritt in unseren Alltag hineinfinden, denn Mama arbeitet nun wieder!

Eigentlich möchte ich Tag und Nacht nur für Euch, meine Kinder, dasein, und es zerreißt mir fast das Herz, wenn ich daran denke, dass ich nun schon wieder arbeiten soll. Aber ich habe es mir gut überlegt und denke, dass es auf jeden Fall möglich ist eine gute Mutter zu sein, mich liebend um euch zu kümmern, und trotzdem noch einige Stunden am Tag in meinen/e Beruf(ung) zurückzufinden Es ist letztlich auch ein Teil in mir, der mich zu dem macht, was ich bin. Ich werde es ganz langsam angehen lassen, ich werde dich weiterhin mit viel Ruhe, stillen, wiegen, ansehen und lieben umsorgen. Ich werde meine Arbeit deinem Rythmus anpassen und nicht umgekehrt. Ich bin selbstständig und kann von zu Hause aus arbeiten, damit sind wir in der glücklichen Lage, dass wir es gemeinsam selbstbestimmen können. So kannst du immer bei mir sein und ich kann trotzdem arbeiten. Ich weiss noch nicht, wie es wohl werden wird und hoffe inständig, dass es alles gut klappen wird. Sicher bin ich mir da ehrlich gesagt noch nicht ;) Ich werde auf jeden Fall mit sehr viel Bedacht handeln, und sehr achtsam mit uns umgehen. Du hast es genau wie deine Schwester verdient, ganz viel Aufmerksamkeit von mir zu bekommen. Ich möchte dich mit all meinen Sinnen beobachten und dir immer genau das geben, was du gerade brauchst. Ich denke, es wird dich nicht stören, wenn dich die vertrauten Geräusche der Nähmaschinen, das Tippen von Buchstaben oder meine Stimme am Telefon im Schlaf begleiten. Ich habe dir ein Bettchen ins Atelier gestellt, so dass du immer in meiner Nähe sein kannst und mich mit deinen wachen, schönen Augen den ganzen Tag beobachten kannst. Vielleicht ist es dir auch hin und wieder einmal viel zu langweilig und du wirst weinen. An solchen Tagen werde ich dich in meine Arme schließen und mit dir gemeinsam die Welt erkunden gehen. Mein kleiner süsser Löwenjunge, ich freu mich auf die Zeit mit dir. Auch wenn ich immer mal wieder sehr viel zu tun haben werde, kannst du dir ganz sicher sein, dass du und Deine Schwester immer an erster Stelle stehen werdet – und erst dann die Arbeit kommt!

An alle Selbstständigen und Berufstätigen Mamas

Ich denke, es ist für uns alle eine unglaubliche Belastung und Zereißprobe, dass wir gerade in den jungen Babyjahren nicht so für unsere Kinder da sein können, wie wir es eigentlich gerne möchten. Es ist oft der hohe  Anspruch an uns selbst, der uns da im Wege steht, denn wir wollen alle 100% für die Familie da sein, eine schöne ordentliche Wohnung haben und dann  im besten Fall noch Vollzeit arbeiten. Was da leider allzu oft auf der Strecke bleibt, sind wir selbst. Wenn dann vielelicht noch ein Kind krank wird, bricht unser sorgsam aufgestelltes “Mama arbeitet und hat alles im Griff Kartenhaus” leider ganz schnell zusammen. Ich habe mich in den letzten Jahren echt versucht zu disziplinieren, damit nicht immer die ganze Welt zusammenbricht, wenn mal etwas außer Plan läuft. Dazu gehört z.B. dass die Fenster  nicht immer super geputzt sein müssen und kleine Kinderabdrücke am Spiegel auch kein Weltuntergang sind. Alle die mir auf Insta folgen, denken sich nun wahrscheinlich, dass ich gut reden habe, denn bei uns ist ja immer tadellos aufgeräumt – ich kann euch beruhigen, dem ist nicht so! Das Kinderzimmer, das Atelier und auch der Waschraum sind wirklich oft nicht schön anzusehen, aber ich versuche tatsächlich, dass alle anderen Räume immer aufgeräumt und sauber sind – nur so kann ich wirklich entspannen,  eine schöne Umgebung ist für mich total wichtig. Glücklicherweise wissen das alle meine Liebsten und so sind sie stetig bemüht, in diesen Räumen gar nicht erst so viel Unordnung zu veranstalten, sondern wir sorgen gemeinsam dafür, dass hier alles immer einigermaßen (nein, eigentlich ziemlich perfekt) aufgeräumt ist. Ich kann euch  aus der Erfahrung der letzten Jahre sagen, dass es für uns Mütter unheimlich wichtig ist neben der ganzen Arbeit, der Kindererziehung, dem Haushalt und dem Frau sein, sich selbst nicht zu verlieren. Überlegt euch, was euch gut tut und nehmt euch die Auszeiten. Versucht einen Ausgleich zu finden, bei dem ihr abschaltet und bei euch seid. Damit meine ich nicht unbedingt Sport (auch wenn es mit Sicherheit ein super Ausgleich ist). Einfach mal einen Abend mit Freunden verbringen, und den Rechner einfach mal aus lassen. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass es für alle Familienmitglieder einfacher zu verstehen ist, wenn es feste Zeiten gibt. Bei uns wird z.B. am Wochenende nicht gearbeitet, denn an den Tagen ist Familienzeit und so werden all die eMails, die in der Zeit kommen, erst am Montag beantwortet. Wochentags um 16:00 wenn meine Tochter von der Schule kommt,  wird auch nicht mehr gearbeitet bis die Kinder im Bett sind. Und eigentlich auch dann nicht mehr, denn zu einem schönen Familienleben gehört auch eine gut funktionierende Partnerschaft – und auch die möchte gepflegt werden. Wenn ich allerdings vormittags am Rechner sitze oder im Atelier etwas mache, und Ferien sind, ist meiner Tochter völlig klar, dass sie mich in der Zeit in Ruhe arbeiten lässt. Der Nachmittag gehört dann wieder nur uns und wir machen etwas schönes zusammen. Ich bin natürlich in einer sehr glücklichen Lage, denn mit meinem sehr verständigem, großen Mädchen ist es alles recht einfach. Mt dem Baby in unsere Familie sicherlich müssen wir sicherlich mal wieder einige Dinge umstellen und schauen, wie es so funktioniert. Aber alles in allem muss ich sagen, sind die festen Strukturen im Bezug auf arbeiten und Familie eine ganz wunderbare Sache. Mit meinem kleinen Söhnchen werden die sich nun ändern  und er besimmt in der Zeit von 8:00 bis 16:00 wie viel ich arbeiten kann.  Aber ich denke, es wird alles super! 
Versucht einfach, genau wie ich, euren neuen Tagesablauf zu finden. Einen Tagesablauf, der zu Euch und euren Kinder passt. Strukturiert euer Arbeitspensum so, dass es auch mit Kleinkind zu schaffen ist und vor allem und das ist am allerwichtigesten,

FINDE DEINEN RYTHMUS UND BLEIBE ENTSPANNT! DENN WENN ALLES IN EINEM GUTEN FLUSS IST WIRD AM ENDE DES TAGES ALLES GUT 

Ihr Lieben hier nun also ein kleiner Einblick in mein Gefühlsleben. Ich werde in den nächsten Tagen versuchen alles bis Mitte September fertig zu bekommen, damit mein Neuer Shop mit dem neuen Konzept und den wundervollen neuen Sachen wunderschön wird und euch mit Freude erfüllt.

Alles alles liebe Eure,

Rebecca

*Ihr könnt sooooo gespannt sein♥

 

Unsere Schulbasics

schulbasics
Pin it

Unsere Schulbasics habe ich im letzten Jahr tatsächlich recht lange zusammengesucht. Ich wollte natürlich, dass alles besonders schön, nachhaltig und besonders ist. Dementsprechend hatte ich die Sachen auch erst recht spät beisammen und so hat es sich im letzten Jahr nicht mehr gelohnt, euch das Paket zu zeigen ;( Auch in diesem Jahr bin ich recht spät dran mit diesem Post, Ihr könnt Euch vorstellen wie mein Ferienkind und unser Baby mich gerade ganz schön auf Trapp halten… Aber ich dachte mir, ich möchte euch unsere Schönigkeiten nicht vorenthalten, also kommen hier noch mal schnell die absoluten Basics für Euch ♥

1. Unsere Lieblingsdose von zuperzoial. Sie ist aus Bambus und Mais, 100% biologisch abbaubar, wird mit einem Gummiband zusammengehalten und hat genau die richtige Größe für ein Pausenbrot und etwas Obst. Ahhh, sie ist ausserdem Spühlmaschinen geeignet und behält sogar ihre schöne Farbe, nachdem sie 1 Jahr lang fast täglich in Gebrauch war.

2. Die Trinkflasche von Alladin. Sie ist aus BPA-freiem Eastman Tritan(TM) Copolyester. Da sie schön leicht und klein ist, habe ich mich in diesem Falle gegen eine Glasflasche entschieden. Wir haben auch noch eine Flasche aus Edelstahl, wobei auch die etwas schwerer und größer ist. In unserer Schule können die Kinder ihre Flaschen immer wieder auffüllen und in der Frühstückspasue trinken sie aus ihren getöpferten Bechern. Von daher ist die Flasche für uns wunderbar, und sie ist auch das ganze Jahr noch nie ausgelaufen (einer der wichtigsten Punkte, wie ich finde)

3.Himbeerheftchen. Ich würde sagen, es sind die wohl schönsten Schnellhefter und Schulhefte, die ich kenne!!! Es gibt sie in allen schulrelevanten Farben und sie sind nicht nur hübsch anzusehen sonder auch noch aus einem wirklich sehr hochwertigen Material! An diesem Produkt merkt man, dass sich Eltern viel Gedanken  bei der Entwicklung der Hefte und Mappen gemacht haben. Sie sind aus einer weichgriffigen Pappe und ganz ohne Hersteller-Eigenwerbung und lackierter Optik. Die Schnellhefter können mit allen Stiften schmierfrei beschriften oder sogar bestempelt werden (das haben wir gemacht)

4. Unsere Stifte. Als ich auf unsere Schulsachenliste gelesen habe, dass alles beschriftet werden muss, hab ich kurz gedacht “oh muss das sein?” Mitlerweile weiss ich, dass es gar nicht so blöd ist, denn bei uns fehlen ständig Stifte oder aber es sind welche von Schulfreundinnen im Mäppchen. Durch den Namen hat man sie schnell wieder zugeordnet. Glücklicherweise habe ich den Shop meinstift24 gefunden, dort können einfach die benötigten Buntstifte samt eingraviertem Namen bestellt werden. Das verrückte ist, die Farber Castell Stifte, die wir für die Schule besorgen sollten, sind dort inkl. Gravur günstiger, als ganz normal bei uns im Laden. In diesem Jahr habe ich dort für meine Nichte bestellt, die im September eingeschult wird. Ich finde es ein wunderbares Geschenk – schön und praktisch zugleich. Unsere Zweitklässlerin braucht bald einen Füller, den habe ichgleich mitbestellt.

So viel zu unseren Basics. Hier noch der eine oder andere Tipp was Geschenke angeht oder die Frage was in die Schultüte kommt.

In unserer Schultüte war tatsächlich nur eine Tüte Gummibärchen. Ansonsten war sie randvoll mit Schulsachen und kleinen Geschenken, denn der Tag war eh schon so aufregend, da waren Süssigkeiten total unwichtig für unsere Maus. Ausserdem regnet es zur Einschulung ohnehin von überall her Süsses, da habe ich mir das dann für ihre Schultüte komplett gespart.

Was war drin:

Tuschkasten, Brotbox, Trinkflasche, Wachsmaler, Bundstifte ect

Eine 1x Kamera, damit sie an diesem wichtigen Tag selber Fotos machen kann

Ein selbtgemachter Schlüsselanhänger inkl. Schlüssel  (möchte den jemand sehen?)

Eine kleine Maus, die sich auch mal in der Schultasche verstecken kann

Ein Portemonnaie in Wolkenform (ich habe  es selber genäht und zeige es demnächst gerne noch mal richtig)

Ein Nussbeutel für ein gesundes Frühstück, schaut mal hier

Ein Turnbeutel, die Anleitung dazu gibt es hier

Aufkleber mit ihrem Namen (auch selbstgemacht, zeige ich auch demnächst noch mal richtig )

und ein goldener Kügelchenring (ich habe ihn auch und so sind wir durch unsere Ringe immer verbunden)

Für alle die noch keine Schultüte haben gibt es hier noch ein Schultüten DIY von uns

Alles alles liebe,

Rebecca

 

Verrückt nach Kokosmilch/wasser

   kokosmilch

Pin it

Verrückt nach Kokosmilch/ -wasser! Ihr kennt sicher das leckere, köstlich und vor allem gesunde Wunderwasser? Ein Liter Kokoswasser kostet bei uns im Bioladen knapp 6€. Da das auf Dauer ganz schön kostspielig wird, wenn die ganze Familie nur noch Kokoswasser trinken möchte, habe ich heute morgen versucht, es einfach mal selber zu machen. Und was soll ich sagen, es hat ganz gut geklappt! Es ist zwar etwas milchiger als das Kokoswasser, aber trotzdem sehr sehr lecker!

 

Und so wird es gemacht:

 

100g Kokosraspeln in den Vitamix oder einen anderen Blender füllen, etwa 1 Liter sehr warmes (nicht kochendes Wasser) drüber gießen, die Kokosraspeln quellen lassen und solange stehen lassen, bis sie nach oben steigen. Nun das ganze etwa 1 Minute durchmixen, dabei mit der kleinsten Stufe anfangen und es dann immer höher stellen. Das ganze dann durch einen Nussmilchbeutel drücken und in eine Flasche abfüllen. Fertig!

 

kokoswasser selbermacheb

Pin it

Die übrig gebliebenen Kokosrasspeln könnten in einem Dörrautomaten noch zu Kokosmehl getrocknet werden, doch ich versuche gleich mal daraus noch Kekse und auf Anregung meines Liebsten ein Kokoseis herzustellen… Ich werde euch dann berichten, wie es geworden ist.

Liebste Sommergrüße,

Eure Rebecca

♥ Wie viele Schulanfänger gibt es denn in deisem Jahr ? Möchtet ihr noch einen Post zu den unseren schönsten Schulsachen? ♥

Sonnencreme selbstgemacht

sonnencreme selbstgemacht

Pin it
Sonnencreme selbstgemacht, ob das geht und gut ist und funktioniert? Fragen über Fragen…

Schon vor einigen Wochen dachte ich darüber nach, welcher Sonnenschutz wohl in diesem Jahr für meine Kinder am Besten sein wird. Normalerweise fahren wir ja mindestens 1x im Jahr in die Sonne und da benutze ich immer eine Sonnenmilch aus der Apotheke. Wenn wir z.b in Indien den ganze Tag mit unserer Tochter durch die Sonne laufen, ist es natürlich wichtig, sie vernünftig einzucremen. Da sie im Kleinkindalter ganz stark neurodermitische Haut hatte, habe ich lange gesucht, einiges ausprobiert und verlinke für Euch im Anschluss mal unser Top 3 aus der Apotheke und dem Bioladen.

 

Soviel erst mal vorab, denn ich denke mir, dass einige die Hände über dem Kopf zusammenschlagen, wenn sie im folgenden lesen, dass ich meine Kinder mit selbsgemachter Sonnecreme eincreme, oder sie sogar hin und wieder einfach ungecremt in die Schule schicke! Ich bin eine  sehr um das wohl ihrer Kinder besorgte Mutter und würde nie etwas tun, was sie gefährden könnte, aber mir widerstrebte irgendwie der Gedanke, mein kleines Baby mit seiner zarten Haut direkt mit dicker Sonnencreme einzuschmieren. Die Kleinen bekommen so unheimlich schnell Hitzepickel – zusammen mit Neugeborenenakne und Sonnecreme ergibt das für mich keine gute Mischung! Mein großes Mädchen hat nach wie vor empfindliche Haut und reagiert auf fast jede Creme allergisch – ganz davon abgesehen dass sie wie fast jedes Kind es nicht besonders gerne mag, mit Sonneneschutz eingecremt zu werden.

Sonne kann sehr gesund sein, wenn sie mit bedacht eingesetzt wird. Sie spendet unserem Körper Vitamin D und ihre helle Kraft hat eine wohlig warme heilende Wirkung.

Ich habe mir daher schon vor einigen Wochen überlegt, ob ich nicht Sonnencreme einfach selber machen kann.  So weiss ich, was drin ist, kann sie an meinem großen Mädchen testen und dann auch für das Baby benutzen. Als mir meine Hebamme dann noch erzählte, dass sie auf dem Blog Hebamme Zauberschön auch gerade davon gelesen hatte, fing ich an  zu recherchieren und nach Rezepten zu suchen.

Dabei fiel mir ein, dass ich mich in der Karibik, genau wie die Einheimischen, einfach mit Kokos oder Kakaobutter eingerieben habe. Es ist der für mich wohlriechendste Sonnenschutz, den man sich vorstellen kann. Durch seine geringen LSF muss er jedoch häufig aufgetragen werden! Ich habe hier mal für Euch zusammengestellt, welchen LSF die einzlenen Inhaltsstoffe meiner Creme haben.

rezept sonnencreme

Pin it

Dies sind meine Zutaten: Karottenöl: LSF 30 , sowie Vitamine A und E für die Zellregeneration
Kakaobutter und Kokosöl: Haben einen LSF 4
Sesamöl: Ist das wohl wirkungsvollste natürliche Sonnenschutzmittel. Das Pflanzenöl blockt bis zu 30% der UV-Strahlen und bildet somit eine direkte Schutzschicht auf der Haut. Zusätzlich ist Sesamöl besonders reich an Antioxidanten, die den Körper bei der Abwehr von freien Radikalen unterstützen. Sesamöl schützt die Haut aber nicht nur vor Sonnenbrand, sondern auch vor  Austrocknung, indem es die Haut mit Feuchtigkeit versorgt und besonders geschmeidig macht. Mit diesen Zutaten habe ich ein für uns passendes Rezept zusammengestellt.

Ein kleines Döschen hat unsere Große in der Schultasche. Morgens geht sie ohne aus dem Haus, wie gesagt ist mir auch der Vitamin D Haushalt sehr wichtig, der sich vornehmlich über die Haut reguliert, was nun mal am Besten ohne einen LSF geht. Mittags wenn es besonders sonnig ist, cremt sie sich selbstständig in der Schule ein. Eine schöne Zusammenfassung zum Thema LSF UVA und UVB strahlen findet ihr hier auf Blattgrün.

Unsere Sonnencreme hat einen SPF-Wert von ca. 25, sie sollte häufig aufgetragen werden und wer einen noch stärkeren Sonnenschutz braucht, mischt etwas Himbeerkernöl (natürlicher SPF 50) bei. Wichtig beim Thema Sonnenschutz ist natürlich auch angemessene Kleidung, also Kleider, Hosen und Hemden mit lange Ärmeln und Hosenbeinen aus leichten Stoffen wie Leinen, Baumwollebatist oder Seide. Und natürlich eine Kopfbedeckung, aber das ist ja eigentlich klar…Ich für meinen Teil verzichte allerdings auf Sonnenschutzkleidung, aber auch da gehen ja bekanntlich die Meinungen auseinander ;-)

 Elfencreme

Pin it

      

       Hier nun unsere Rezept:

 Alles Zutaten in einem Wassebad schmelzen und immer mal wieder mit einem Holzlöffel umrühren. Wenn sich alles gut vermischt hat, die warme Flüssigkeit in Cremdosen abfüllen und aushärten lassen. Unsere Sonnencreme hat eine gelbliche Farbe und eine sehr cremige Konsistenz. Sie lässt sich wunderbar auftragen. Ich habe alle Zutaten verlinkt, ihr müsst nur draufklicken oder ihr bestellt sie einfach in der Apotheke.

Rezept für Karottenöl:

50 ml Sesamöl und die Raspeln einer großen Mohrrübe in ein Glas geben. Das ganze nun in einem Wasserbad erwärmen und so lange rühren (nicht kochen), bis das Öl orange ist und die Mohrrüben weich sind. Anschließend das Öl durch ein Geschirrtuch abseihen und zu Seite stellen.

Wir haben unsere selbsgemachte Sonnecreme schon die letzten Wochen häufig benutzt und sind sehr zufrieden, ich kann sie guten Gewissens weiterempfehlen. In wie weit ich sie in noch sonnigeren Ländern benutzten würde, weiß ich ehrlich gesagt nicht, aber dafür gibt es ja glücklicherweise auch noch andere Sonnenschutzmittel, die wunderbar sind. Meine Freundin Paula hat ihre kleine Tochter die letzten vier Wochen in der Karibik nur mit unserer Creme eingecremt und war begeistert – aber sie hat ihr Baby natürlich nicht in die pralle Sonne gesetzt♥

Andere Sonnencreme die wir schon ausprobiert und für gut befunden haben sind:

Daylong

Eco Baby und Kinder neutral Sonnencreme
Eco Baby und Kits Sonnencreme  : Ich habe sie mal am Ärmchen ausprobiert, riecht auf der Babyhaut nicht so gut, für unser großes Mädchen wäre sie jedoch wunderbar, wenn wir in den Süden fahren

Allerliebste Sonnengrüße

Eure Rebecca

♥ Die Sonnecreme ist aufgrund ihrer schönen Farbe auch wunderbares Goldtröpfchen ♥

 
*Die Stoffwindel ist übrigens eine gDiapers

Wintergefühle im Sommer

Winter im Sommer
Pin it

 

 

Ist es zu glauben? Da habe ich doch vor unserem Urlaub aus meinem Wochenbett heraus noch diese kleine Collage für Euch zusammengestellt und es dann nicht online gestellt…ahhhh! Ich glaube, das nennt man dann wohl Stilldemenz und sie hat mich voll erwischt! Mein kleiner Babyjunge ist nun seit 6 Wochen auf der Welt und in 2 Wochen ist sie dann um, unsere kuschelige Kuschelzeit, denn ich werde versuchen, wieder voll zu arbeiten. Auf unserem Blog geht es  schon langsam wieder los, es gibt einfach so viele schöne Dinge, die ich gerne mit Euch teilen möchte.

Ich habe vor unserem Urlaub in St. Peter Ording ein süsses Babyjungen-Sommerset auf vertbaudet gefunden (ist übrigens mitlerweile sogar im sale), und musste es sofort kaufen. Vor meinem geistigen Auge sah ich gleich meinen Kleinen in seiner hübschen braunen Hose, dem niedlichen Hemd, den kleinen Babymoccs und seiner Schnullerkette mit einem farblich passenden Spielzeug spielend (das Baby findet in Wirklichkeit Schnuller eher blöd und kann mit Spielzeug noch nichts anfangen – die Hormone bringen  uns ja manchmal auf komische Gedanken). Doch wie es manchmal so ist, kommt es dann alles anders. Die in meinem Kopf schon festzementierte Sommer-Sonnen-Nordseeromantik war dann doch eher eine kühle Wir-kuscheln-uns-vor-den-Kamin Realität! Doch wie ihr ja auf dem Fotot sehen könnt, hatte Mama vorgesorgt und ihr liebstes Babygeschenk mit eingpackt! Den winterwarmen, handgestrickten Schlüttli einer lieben Freundin! Und somit konnte mein Kleiner kuschelig warm eingemuckelt in seinem Sommeroutfit vor dem Kamin schlummern. Unter die Hose habe ich einfach eine von unseren gestrickten Elfenkindleggings gezogen. Unserem Kleinen war warm und ich konnte mich an dem Bild erfreuen (das Spielzeug lag natürlich unangetastet neben ihm, seit einigen Tagen kommt erstaunlicherweise immerhin manchmal der Schnuller zum Einsatz)

Ach ja….das Mamasein und das Hineintauchen in eine Babyversum, das manches Mal auch in eine etwas wahnsinnige Gedankenwelt abdriftet, in der “stundenlang ” darüber nachgedacht werden kann, ob die bestellten Babysöckchen auch zur Mütze passen…. für eine kurze Zeit  ist dies rosarote Hormonblase, in der ich mich immer noch befinde, wirklich sehr erholsam für meinen Kopf….fernab von all den Dingen, die mich sonst so ärgern.

So viel aus meinem gerade eigentlich nicht so spannendem, aber farblich abgestimmten, kunterbuntem Leben!

Alles liebe Eure Rebecca

Was Wie Wo

*Babymoccs, Spuck/Halstuch und Schnullerkette von Elfenkindberlin (ab September bestellbar, und gerne schon als Vorbestellung per mail)  hier

*Babyjungen Outfit Hemd und Hose von vertbaudet hier

*Schlüttli selbsgestrickt ( ich stricke auch gerade einen und stelle euch dann mal das Strickmuster auf den Blog)

*Gehäkelter Igel aus der kleinen Fabriek ind Berlin  hier

Frische Tomatensoße fürs Wochenbett

Tomatensoße einwecken

 

Und hier kommt gleich noch eine Idee für die Zeit im Wochenbett! Ich hab letzte Woche ganz unerwartet 2kg wunderbar herrlich riechende Tomate auf dem Markt gekauft und hatte die Idee einfach mal Tomatensoße einzukochen und einzuwecken. So nehme ich meinem Mann ein wenig Arbeit ab, wenn unser Baby da ist, denn ich werde auf jeden Fall ganz konsequent 2 Wochen Wochenbett einhalten! Und mein Liebster und das Töchterchen haben sich vorgenommen  hier alles zu übernehmen, damit ich wirklich wirklich nicht auf die Idee komme hier  irgendetwas zu machen. Mit einem Schrank voller Tomatensoße habe ich vielleicht schon ein wenig geholfen ♥

Wir haben die Soße natürlich schon probiert, gerade gestern habe ich ein leckeres Auberginencurry gemacht und die Tomatensoße einfach als Grundsoße benutzt. Weitere Ideen sind natürlich

*Die Tomatensoße einfach so! Mmh lecker!

*Bolognese

* Ratatouille

*Einfach vers. Gemüse anraten Soße drüber, und ein wenig Crème fraîche dazu! Lecker zu Nudeln!

 

tomaten

 

 

Soßen Rezept:

2  Kilo reife Tomaten

2 Zwiebeln

Eine Hand voll Basilikum

3 Möhren

1 Stange Sellerie

Olivenöl

Salz, Pfeffer, Paprika und wenn es zu sauer ist ein wenig Agavendicksaft.
Also ich war sehr sehr faul und habe die Tomaten im Ganzen zusammen mit den Zwiebeln,fein gehackten Möhren,Sellerie und Knoblauch in Olivenöl  angebraten, alles mit ein wenig Wasser aufgießen und einfach ca. 1 1/2 Std. köcheln lassen, immer wieder umrühren und natürlich würzen.Relativ zum Ende hin werden dann der Basilikum und vielleicht auch andere Kräuter die gerade im Haus sind dazu gegeben. Danach alles pürieren und noch mal mit Gewürzen abschmecken .
Dann die warme Soße in die sauberen Weckgläser abfüllen. Und dann könnt ihr auch schon einwecken.

 

*Einwecken*

Fettpfanne 2 cm hoch mit heissem Wasser füllen. Gläser – möglichst gleich grosse Weckgläser – darauf stellen. In die unterste Leiste des Backofens schieben. Die Gläser dürfen sich nicht untereinander und nicht die Wände des Backofens berühren. Ofen auf 175° stellen (Ober-Unter-Hitze). Diese Temperatur belassen, bis im Glas Luftbläschen aufsteigen.

Obst:
jetzt Backofen ausschalten und Gläser 30 Minuten im geschlossenen Ofen lassen.

Gemüse, Saucen, Fleisch etc.:
Backofen auf 150° zurück stellen und diese Temperatur 90 Min lassen. Dann den Ofen ausschalten und die Gläser weitere 30 Min im geschlossenen Ofen lassen.

Gläser:
Gläser mit Twist-off-Deckel. Deckel müssen einwandfrei sein, vor
Benutzen ca. 5 Minuten in kochendes Wasser legen.
Einmachgläsern mit Gummiringe und Klammern. Gläser und Deckel müssen einwandfrei sein. Neue Gummiringe verwenden, vor Gebrauch auskochen. Klammern nach dem Abkühlen entfernen.

 

Ich hoffe es ist alles einigermaßen verständlich!

Ich finde übrigens das es auch ein super Geschenk für frischgebackene Mamas ist!

Alles liebe Rebecca

*Weck Gläser gibt es übrigens bei Gläser und Flaschen ,da gibt es auch tolle Milchflaschen (super Blumenvasen) und Cremdosen (um Kosmetik selber zu machen…da kommen demnächst nämlich auch noch zwei tolle Rezepte )

Energiekugeln oder auch geliebte Stillpralinen

Stillpraline

StillpralineEnergiekugeln oder auch geliebte Stillpralinen

Wie versprochen noch mal schnell mein Rezept für schnelle leckere Energiekugeln oder auch “Stillpralinen ” Ich finde es ist auch ein wunderbares Geschenk für alle Mama`s im Wochenbett, also wenn Freundinnen von Euch schwanger sind , dann ran an den Mixer! Denn diese kleinen Hübschigkeiten sind nicht nur lecker sondern auch ein gesunder Energie kick

Stillpralinen

Ihr braucht:

200g Datteln und wenn ihr mögt

3 -4 getrocknete Feigen die Früchte über Nacht einweichen

200g gemahlene Mandeln

2Eßl. Kakao

Sesam und/oder Kokosflocken

Und so wird gemacht:

Die eingeweichten Trockenfrüchte mit den Mandeln und dem Kakao in einer Küchenmaschine ich mache es total gerne mit meinem Vitamix zu einem geschmeidigem Teig verarbeiten, nun kleine Kugeln formen und sie danach in Sesam oder Kokos wälzen. Die kleinen energiegeladenen Köstlichkeiten nun in den Kühlschrank stellen und bei Bedarf und plötzlich aufkommendem Hunger und Energieverlust schnell in den Mund stecken 3 Sekunden innehalten, tief durchatmen, genießen und weiter geht’s.

Ich wünsche euch allen viel Freude beim Nachmachen. Übrigens kommen diese kleinen Kugeln auch bei Kindern ganz gut an, vielleicht mal als alternative zu Süßigkeiten.

Alles liebe Rebecca

 

 

 

Wolkennest fürs Baby

wolkennest

 

Wolkennestchen für den Stubenwagen zum selber nähen, gar nicht so schwer! Ihr müsst Euch nur meine Vorlage ausdrucken und die Wolken dann rechts auf rechts zusammen nähen , (also die schöne Seite außen liegend, 1x rundum so das ein schöner Vintage Effekt entsteht). Auf beiden Seiten ein Bindeband mit einfassen eine kleine Öffnung lassen, die Wolke durch die Öffnung mit Watte füllen, die Öffnung zu nähen. Fertig!

Ich habe die Wolken alle aneinander geknotet, Schleifen gemacht und den Rest des Bandes durch das Korbgeflecht gefädelt und noch mal ein Schleifchen gemacht.

Nun steht der schöne Stubenwagen in dem schon meine UrUrGroßmutter drin geschlafen hat in unserem Wohnzimmer und erfreut mich jeden Tag mit so viel Vorfreude auf unser kleines Babykind. Ich habe übrigens für das nähen der Wolken von der Mama meines Liebsten sehr sehr altes Leinen von seiner Großmutter bekommen, also steckt in diesem Wagen unheimlich viel Geschichte!

Alles alles liebe Rebecca

Und hier zum Runterladen

*Wolkennest Vorlage

 

*Das Mulltuch im Stubenwagen ist übrigens von aden+anais und ist von der Größe genau groß genug um es auch als  Laken zu benutzen(wunderbar weich) , ich habe davon 3 Stück zum wechseln, pucken und zudecken für unser Sommerbaby, für alle die es interessiert, wir haben diese ♥ aden+anais 3er ♥ mit den Eulen ausgesucht.

Unsere Basic Lieblingsteile

basic lieblingsteile

 

Ohhh, ihr glaubt gar nicht wie sehr ich mich freue! Die letzten Monaten habe ich natürlich hin und wieder das eine oder andere für unser Baby ausgesucht aber es war nie so recht viel Zeit und Raum da um sich richtig zu freuen. Nun trudeln aber die ersten Habseligkeiten bei uns ein und ich kann es kaum abwarten mein kleines endlich in den Armen zu halten, ihm die Spieluhr aufzuziehen, es in den Kinderwagen zu legen oder aber es ganz nah an meinem Körper im Ergo zu tragen. Da ich einen totalen Farbtick habe heute alles in blautönen….ich wen ihr Lust habt in den nächsten Tagen noch mehr Dinge zeigen,die ich so gefunden habe für unser Kind. Ich hätte Euch natürlich auch alles auf einmal zeigen können, aber in meiner Welt muss ja Farblich immer alles schön zusammenpassen und so teile ich es einfach auf ;) als nächstes kommt dann alles rund ums Wickeln Baden & C0 (Farbwelt grau, weiss und mindblau) oder aber kuschelige Dinge wie Babydecke & Co.

Nun habe ich seit zwei Tagen richtig Mamazeit und arbeite tatsächlich höchstens eine Stunde am Tag. Und zack mutiere ich schon zu einer Verrückten die zu viel zeit hat und anfängt sich zu überlegen ob die Babydecke auch wirklich zum Kinderwagen passt, ahhhhh diese Hormone! Schlimm!!! Würde ich nicht im 5 Stock wohnen und müsste mir nicht immer genau überlegen ob ich tatsächlich noch mal hoch und runter gehen soll ,würde ich mir die Decke schnappen, in den nächsten Babyladen fahren und schauen ob die Decke zu unserem schönen Joolz Geo Studio in der Farbe  Gris passt, denn der schöne Wagen ist noch nicht bei uns zu Hause, da er  noch soooo neu ist das erst im Juli ausgeliefert wird. Ahhh….ich bin so schön schwanger und verrückt im Kopf! Endlich ist er da der langersehnte Zustand!

Alles alles liebe Rebecca

Und hier kommen die links zu unseren Sachen:

No 1: Ich habe wirklich lange lange überlegt welcher Wagen welche Farbe und und und…. mein Mann schüttelt nur noch mit dem Kopf, und versteht nicht so recht,warum die Farbe eines Kinderwagens nicht nur zum Kind sondern auch zu Mutter passen muss;) Aber ich bin mir jetzt zu 98 % sicher das wir es richtig gemacht haben! Wir haben den Joolz Geo Studio gewählt in der Farbe Gris. Joolz schreibt zu dem Wagen, er sei inspiriert ist  von der französischen Romantik, und ja wenn man sich das passende Video dazu auf der Seite ansieht habe ich gleich ein Gefühl von französischer Leichtigkeit. Entscheiden musste ich mich übrigens zwischen dem Joolz Geo und dem Joolz Quatro in  Farbe Blu und letztendlich ist es dann aber der Geo geworden, da wir tatsächlich noch ein drittes Kind möchten ( vorausgesetzt der kleine Mann ist genau so lieb und zauberhaft wie seine Schwester….aber davon gehe ich einfach aus) und da ich nicht wirklich jünger werde und nicht wieder 7 Jahre warten möchte/kann macht es total Sinn einen Wagen zu nehmen in dem auch noch in 2 Jahren ein Geschwisterkind Platz findet.Und auch ganz ganz wichtig! Der Wagen hat einen wunderbar großen Einkaufskorb  und lässt sich super leicht zusammen klappen. Ach ein schöner praktisch toller Wagen!


2.Eine Trage von Ergobaby in blau aus einem wunderbaren weichen  Biostoff. Wie ihr Euch wahrscheinlich vorstellen könnt empfinde ich das Tragen eines Kindes als sehr sehr wertvoll, schön und wichtig! Ich werde zu dem Thema auch mit Sicherheit noch mal gesondert etwas schreiben! Ich habe mir für die ersten Tage eine leichte Sommertrage selber genäht in der ich mein Baby in der Wiegeposition tragen kann und wenn es einige Tage /Wochen älter ist kommt es in den Ergo.Den Ergo hatte ich auch schon bei meiner großen Tochter und fand ihn immer total bequem und schön. Da das ja nun schon einige Jahre her ist habe ich mir nun für Kind No 2 mal eine weiteren zugelegt, denn Tragen kann man doch nie genug haben , oder?

3.Eine Spieluhr von Ferm Living das schöne an diesem kleinen Wal ist das er die Melodie ganz  sanft und leise spielt und sie auch echt super verarbeitet ist. Auf manchen Seiten wird geschrieben das die Babysachen von Ferm Living aus  organic cotton sind, da stimmt so aber nicht! Ich habe hier zu Hause die Babydecke und die Spieluhr, und sie haben beide nur einen Ökotex 100, ich dachte ich schreibe es mal dazu, denn wenn man wirklich 100 % Bio möchte und dann nur eine  Ökotex 100 bekommt ist es schon ärgerlich! Aber die Sachen sind  natürlich trotzdem sehr sehr schön!

Nun wünsche ich Euch erst mal einen schönen Tag!Und vielleicht bis morgen;)

Alles alles liebe Rebecca

 

 
















Facebook Bloglovin' Instagram Pinterest Twitter



Unser Buch!

BRIGITTE MOM BLOGS



BRIGITTE MOM BLOGS

Handmadekultur

Post aus meiner Küche

VIB Blog-Siegel