Thymian Hustensaft Rezept

Thymian Hustensaft selbermachen

Geliebtes Thymian Hustensaft Rezept!

Ich  habe am Wochenende Thymian-Sirup selbstgemacht, da Nael einen echt schlimmen festen Reizhusten hat und ich irgendwie dachte ich, ich  probiere es mal mit Thymian, denn es ist ja auch als Tee ein sehr gutes Mittel gegen Reizhusten.Ich dachte mir das ich nicht die Einzige bin die sich  gefragt wie man  Thymian Sirup selber machen kann und da sich unseres nun wirklich gut bewährt hat und Thymian Hustnesaft auch schon für Kleinkinder gut geeignet ist schreibe ich euch heute mal das Rezept auf.

Dieses Sirup Rezept eignet sich sehr gut für kleine Kinder, denn es ist so schön süß! Und für uns Mütter ist es ein schnelles einfaches Thymian Hustensaft Rezept, das auch mit kranken Kind auf dem Arm hergestellt werden kann.

Hustensaft selber machen

 

 

Thymian Hustensaft Rezept!

Zutaten:

1Bund  getrockneter oder frischer Thymian

Zitronensaft aus einer unbehandelten Zitrone

250 ml Honig z.B. von Alnatura

Zubereitung: Thymian mit 250 ml kochendem Wasser übergießen und für 15 Minuten ruhen lassen.Nun den Sud durch ein Mulltuch oder Nussbeutel geben in eine Kochtopf filtern. Zu der Flüssigkeit den  Zitronensaft sowie den Honig hinzufügen.Das Ganze wird 20 Minuten bei schwacher Hitze geköchelt. Nun ist der Sirup fertig.Ich habe ihn in ein Apotheken Glas abgefüllt und verabreiche Nael 3x am Tag einen kleinen Löffel. Und wir bereiten in der Winterzeit oft eine  Punch zu den es zum Nachmittagstee gibt, ein Löffel Thymian Honig schmeckt ganz wunderbar darin♥

Alles alles liebe Rebecca

Das Dymo Omega Etikettenprägegerät ist von *Amazon

Es gibt auch noch andere Artikel zu dem Thema wenn ihr mögt:

Schnell wieder gesund Teil 1

Schnell wieder gesund Teil 3 :Tipps bei Mitelohrentzündung

Das Husten Thema scheint für alle immer und immer wieder ein großes Thema zu sein, schaut von daher auch gerne noch mal den Artikel zu den selbstgemachten Bienenwachswickeln (klick) und dem Tymianbalsam(klick) an. Morgen kommt noch ein weiteres tolles neues Rezept für einen Hustensaft der allerdings etwas mehr Zweit braucht, von daher schlage ich vor ihr macht erst mal den Thymian Hustensaft und dann danach den Salbei Hustensaft den ich euch morgen zeige. Und es gibt auch schon Rezept für einen Fenschelhonig (klick)

Das Dymo Omega Etikettenprägegerät ist von *Amazon

Alles alles liebe Rebecca

♥Dieses Hausmittel gegen Husten ersetzt natürlich keinesfalls den Gang zum Arzt.  Die Rezepte hier sind sorgfältig erarbeitet, dennoch erfolgen alle Angaben ohne Gewähr. Ich kann nicht für irgendwelche Nachteile oder Schäden, die aus den hier gegebenen Hinweisen eventuell entstehen, eine Haftung übernehmen. Thymian in starker Konzentration sollte außerdem bitte nicht in der Schwangerschaft Verwendung finden. Honig  sollten Babys unter einem Jahr besser nicht gegeben werden, da die Gefahr des Säuglingsbotulismus besteht!

 

 

*Makierte links sind Amazon Affiliate Links !

12 Kommentare

  1. das mache ich heute abend. die jungs haben beide so krassen husten, das sie nachts brechen, weil es nicht anders geht. der wird bestimmt helfen!! danke!!

  2. Hallo liebe Rebecca,
    meinst du das klappt anstelle d. Honigs auch mit agavendicksaft? Könnte ja noch Kurkuma dazu geben um den “Honig-Effekt” zu ersetzen?!

    • Versuche doch mal ! Udn sag mir dann bescheid…möchtest du keinen Honig da dein Kind noch zu klein ist ? Kurkuma hatte ich tatsächlich auch in der Hand und habe mich dann gerade noch zurückgehalten,da der Sirup für unseren Kleinsten sein soll:) Alles liebe Rebecca

  3. Hallo Rebecca,

    ich nehme mir dein Rezept gerne als Grundlage, hier hustet die ganze Familie schon seit Tagen.

    Wusstest du, dass viele wertvolle Inhaltsstoffe des Honigs bei einer Temperatur über 40Grad zerstört werden?

    Ich werde mal versuchen einen starken Thymiantee zu kochen und dann bei unter 40 Grad den Honig beizumischen. Die guten Inhaltsstoffe möchte ich nämlich gerne im Sirup behalten. Ebenso das Vitamin C der Zitrone.
    Und dann noch ein bisschen Kurkuma und einen Hauch Pfeffer dazu.

    Danke für die Anregung!

    Liebe Grüße,
    Nic

    • Liebe Nic, das wusste ich, ich dachte allerdings das man es bis 80° köcheln lassen darf…und aufpassen das es nicht schäumt…
      vielen dank für deinen Kommentar! Ich werden auch noch maleinee Variante mit Kurkuma kochen!
      Alles liebe Rebecca

  4. Ein sehr schönes Rezept. Würde ich gerne auch kochen nur meine Frage wäre ob meine Zwillinge mit 6 Monaten diesen Saft trinken dürfen? Habe schon Thymian im heissen Wasser unter das Bettchen gestellt.

    Liebe Grüße

  5. Oh wow, tolle Idee!
    und ich mag Thymian auch total gerne.. da duftet die Wohnung sicher toll, wenn ich den Hustensaft mache :)

    Vielen Dank für die schöne Idee!

    Viele liebe Grüße

    Franzy

    P.S.: Ich möchte Dich herzlich einladen mal bei mir vorbei zu schauen. Der Bloggeradventskalender hat sein erstes Türchen bereits am 1. Advent mit einem tollen Give-Away geöffnet und ich würde mich freuen, wenn du dabei wärst :)

  6. Hey,
    würde den Saft mal auf Vorrat kochen.
    Wie lang hält er sich ca? :-)
    Tolle Sachen hier!
    Liebe Grüße,
    Annika

    • 2-3 Wochen, durch den Zucker wird e konserviert.
      Im Kühlschrank aufbewahren. Viel länger würde ich es nicht machen.

      Funktioniert auch gut mit getrockneten Kräutern, die gibt es z.B. in der Apotheke wenn man nicht selbst sammeln kann.

  7. Ich mache den immer mit Zwiebel, Thymian und evt noch Salbei. Diese drei Sachen in Wasser für gut 10 min köcheln lassen und wenn es nur noch gut Handwarm ist kommt ein guter(!!) Honig vom regionalen Imker rein.

    Wie schon jemand schrieb, ab 40 Grad verliert der Honig seine Wirkstoffe. Und wenn man Discounter Honig oder den von anderen großen Firmen nimmt, sind die meist auch ultrahocherhitzt oder pasteurisiert, für Medizin wertlos und für Zucker mit Geschmack zu teuer… ;)

  8. Mirakulixa

    Liebe Rebecca,

    gestern habe ich endlich deinen Thymian-Honig-Hustensaft gemacht und meine Kinder sind begeistert. Mein einer meiner Zwillinge sagte “Mama, mehr, ich habe noch mehr Husten!” und hustete demonstrativ und natürlich hustete der zweite gleich mit ; )
    Ich habe eine Frage: wird es bei Dir ein zähflüssiger Sirup? Ich habe alles bei 37° gekocht, damit die Wirkstoffe des Honigs nicht verloren gehen, aber ich habe nun einen Saft und keinen Sirup. Wie dosierst Du den Sirup bei Husten und knapp 3jährigen Kindern? Auch 3x täglich einen Teelöffel?
    Außerdem interessiert mich dein Nachmittagspunchrezept, hast Du das mal gepostet? Denn inzwischen trinken meine Jungs auch gerne Tee und das wäre mal eine nette Abwechslung.
    Vielen Dank für deine tollen Anleitungen und Ideen, da wartet noch einiges auf mich, das ich nachmachen möchte.
    Herzliche Grüße,
    Julia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.