Stressball und intelligente Knete selbermachen

 

 

“Mama, können wir nicht mal versuchen, intelligente Knete selber zu machen?”. “Mama ich brauche einen Stressball!” Dazu kann ich nur sagen: die armen gestressten Kinder! Warum muss man denn schon in der 3. Klasse gestresst sein? Nun gut, das ist ein anderes Thema. Heute geht es hier erst mal um selbstgemachte Knete und natürlich auch um einen Stressball. Gesagt getan! Wir haben zuerst angefangen, gefühlte 1000 youtube Videos anzusehen und nun 3 verschiedene Rezepte ausprobiert, etwas abgeändert und nun für gut befunden. Allerdings kommt keines der Rezepte der echten intelligenten Knete so richtig nahe, aber der Spass beim Selbermachen war auch mal wieder eine schöne Mama-Tochtererfahrung und wir haben das beste draus gemacht, denke ich! Ich zeige euch heute eines der Rezepte, udn wenn ihr mögt kommen dann noch ein Babytaugliches Schleim Rezept und ein normales Schleim Rezept hinterher !

Intelligente Knete selber machen

Intelligente (gut riechende!) Knete (super Konsistenz)

Ihr braucht:

8 Löffel Speisestärke
5 Löffel Bodylotion (ich habe eine  pinkfarbende von Rossmann benutzt, die war nicht so teuer und die Knete hatte dann auch direkt einen schöne Farbe)

So wird es gemacht:

Einfach alles zusammenrühren bis eine knetige Masse entstanden ist – Fertig!

Mit dieser Knete kann man etwa 3 Tage wunderbar spielen und dann fängt sie an bröckelig zu werden. Zu dem Zeitpunkt war ich gelinde gesagt ein wenig genervt von all den rosa Knetkügelchen in der ganzen Wohnung. Da mir aber klar war, dass Laéna nicht wirklich erfreut sein wird, wenn ich Knete einfach wegschmeiße und ich es tatsächlich auch wenig nachhaltig gefunden hätte, kam mir die Idee, aus den Knetresten einen Stressball zu machen. Dafür habe ich eine kleine Plastikflasche aufgeschnitten, einen Luftballon drüber gestülpt und die Knete durch die kleine Öffnung reingeprokelt (es ging ganz gut, wenn ihr eine andere Idee habt, dann immer her damit). Wenn die ganze Knete im Luftballon ist, muss nur noch ein Knoten gemacht werden. Fertig! Ich habe zur Sicherheit noch einen zweiten Luftballon drüber gestülpt (sicher ist sicher ;) )

Stressball DIY

Stressball-Variante Zwei :

Ihr braucht
Weichen Sand und Mehl
Luftballon
Trichter

So wird es gemacht :

Mehl und Sand zu gleichen Teilen vermischen und mit dem Trichter in einen Ballon füllen. Fertig!

Wir haben mit unseren Stressbällen übrigens einen richtigen Trend gesetzt in der Schule und im Sachkundeunterricht hat dann die ganze Klasse Stressbälle aus Mehl und Sand gemacht.

Alles in allem denke ich, dass das Kneten immer eine gute Sache ist, wenn man an das Kneten im ersten Jahr in der Anthroprosophie denkt, dann ist es für jedes Kind eine gute, wichtige Erfahrung. Wenn es euch interessiert, schreibe ich zu dem Thema noch mal gesondert etwas, ich habe da auch eine tolle Expertin an der Hand. Kommentiert einfach mal!

Und ich kann euch die Original intelligente Knete echt empfehlen, es gibt kaum ein Spielzeug in unserem Haus, das so sehr bespielt wird!

Nun wünsche ich euch erst mal einen schönen Tag und viel Freude beim Kneten.

Alles liebe Rebecca

8 Kommentare

  1. Stefanie

    Liebe Rebecca, ich frage mich gerade was an der Knete denn intelligent ist? Ich dachte, dass diese intelligenten Kneten magnetisch sind oder leuchten oder so…deshalb sind die auch so teuer, oder? Ich war ja bisher froh, dass meiner Tochter die “normale” Knete reicht – wir finden kneten auch toll und ich habe ein schönes Rezept für Knete die bis zu 6 Monate hält..aber intelligent ist sie nicht. Aber ich lasse mich gerne belehren, da ich mich noch nicht so sehr mit der intelligenten Knete befasst habe. LG Stefanie

    • O-Ton Laéna “Unsere Knete kann man genau wie meine gekaufte ziehen und reißen wie Papier ! ”
      Man hätte sie natürlich auch noch magnetisch machen können oder Glitzer reintun:) wir habe eben eine leicht variante gemacht ;) schriebe doch hier mal dein Rezept für die Knete rein die 6 Monate hält ….liebe Grüße Rebecca

  2. Stefanie

    Gerne- es ist aber ein ganz normales Rezept, das man überall im Internet finden kann:
    500ml kochendes Wasser- 500g Mehl, 200g Salz, 3El Öl und 2El Zitronensäure….dazu dann Lebensmittlefarbe und Flitter
    Wir heben Sie in Tubbadosen auf und sie hält wirklich total lange.

  3. Katja Suchanek

    Liebe Rebecca! Dankeschön für diese Ideen! Meine große Tochter (7 Jahre) ist grad auch im Knetfieber. Deshalb würde mich sehr interessieren, was die Anthroposophie dazu meint. Passt ja vom Alter her genau…
    Und vor kurzem haben wir tatsächlich auch erst Stressbälle (bei uns heißen sie Knautschsack) gemacht – die große Schwester erst für sich einen und dann liebevoll für den kleinen Bruder (knapp 1 Jahr). Er kaut da sehr gern drauf rum.
    By the way, ein schöner Altersabstand zwischen Geschwistern ist das, oder ;)?

    Alles, alles Liebe!
    Danke für Deine Beiträge, sind immer wieder sooo schön!
    Katja

  4. Endlich, Intelligente-Knete da hab` ich schon das Rezept gesucht,genau 1 und halb Wochen , denn in der Schule kann es schon stressig werden. Ich hab es gleich ausprobiert, aber gleich die Doppelte Menge ! Und sie war auch am Anfang sehr gut gelungen,
    GROßES LOB!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!;)

  5. Das Rezept mit Shampoo und Speisestärke habe ich auch letztens auf Pinterest unter “knetseife” gefunden😍
    Kann man super in der Wanne verwenden und die kiddies haben ihren Spaß.

  6. Oh, die Idee mit dem Stressball / Luftballon finde ich ja super. Ich hab zwar auch die originale intelligente Knete, aber da muss man ja immer ein bisschen aufpassen, dass sie nicht auf die Kleidung kommt. Im Luftball ist das natürlich was anderes..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.