Sommerkuchen Rezept mit Johannisbeeren

 

 

ei leckeres Johannisbeerkuchen Rezept findet ihr auf www.elfenkindberlin.de

 

Johannisbeeren meine neue alte Liebe!

Ihr Lieben,

ich werde in unserem neuen Garten ganz sicher eines machen und das ist Beeren pflanzen! Himbeeren zum sofort naschen aber auch Johannisbeeren. Selbstgemachte Johannisbeermarmelade ist einfach köstlich, ich habe das Gefühl sie ist etwas aus der Mode gekommen und ich habe sie auch erst wieder neu entdeckt! Auch  eine Linzertorte schmeckt mit selbstgemachter Marmelade einfach noch einen ticken besser finde ich! Aber auch Pfannkuchen und all die feinen Leckereien machen sich sehr gut damit. Und es geht so schnell! Ich nehme den Gelierzucker aus dem Dm oder  Bioladen und im nu ist die Marmelade eingekocht. Das pflücken der Beeren dauert zwar ein Weilchen, aber ich mag es so für einen kurzen Augenblick draußen zu sein und zur Ruhe zu kommen.Udb auch für Kinder ist es eine wunderbare Art des Zeit verbringens, wenn sie die Johannisbeeren von den Stilen entfernen.

Und mit den frischen Beeren kann wunderbar ein wirklich sehr leckerer Kuchen gebacken werden. Er wird auch gerne Träubleskuchen genannt, es gibt im Internet einige Varianten davon, mir ist diese hier die Liebste, ganz leicht abgewandelt, ich mag nicht so viel Zucker wie in den meisten Rezepten.

Und wie ihr ja bereits wisst ist backen Entspannung für mich, also habe nun das Rezept für euch!

ei leckeres Johannisbeerkuchen Rezept findet ihr auf www.elfenkindberlin.de

Ihr braucht für den Mürbteig:

250g Mehl
125g Butter
65g Zucker
1 Ei
1 Prise Salz
1 Esslöffel Milch

Für den Belag:

500g Johannisbeeren (ich mische gerne schwarze und rote)
1 Handvoll gemahlene Nüsse
4 Eier
180 g Zucker
125 g gemahlene Mandeln
1 gute Prise Vanillepulver

Die Teigzutaten zügig verknetet und zu einer Kugel geformt 30 Min. im Kühlschrank ruhen lassen.

In der Zwischenzeit die Johannisbeeren von den Stielen zupfen, waschen und gut abtropfen lassen.

Den Ofen auf 190 Grad vorheizen.

Nun in die Schüssel eurer Küchenmaschine das Eiklar geben und mit der Prise Salz zu festem Schnee schlagen. In einer extra Schüssel die Dotter mit ca. einem Esslöffel Zucker mit einem Kochlöffel schön cremig schlagen, anschließen den restlichen Zucker, Vanille und Mandeln unterrühren. Nun gebt ihr 1/3  des Eischnees zu der Masse vermengt es und hebt dann zum Schluss die Johannisbeeren unter.

Nun rollt ihr den Teig aus und kleidet eine 26ger Springform auch am Rand schön hoch mit dem Teig aus , stecht mit einer Gabel mehrmals ein und gebt eine Handvoll gemahlene Nüsse darauf. Nun die Johannisbeermasse darauf verteilen und zu guter letzt den restlichen Eischnee darauf verstreichen.

Ca. eine Stunde backen und am besten mit einer großzügigen Portion Sahne genießen!

Alles alles liebe, Rebecca

6 Kommentare

  1. Das Rezept hört sich super lecker an … werde ich bald probieren! Sind die 190 Grad Umluft oder Ober-Unterhitze? Vielen lieben Dank
    Janine v julumis

  2. Hmmm… sieht super aus! – und passt hervorragend, wir haben gestern nämlich Johannisbeeren aus dem Garten geerntet! Also vielen Dank für das Rezept und alles Liebe für euch. Sarah

  3. Ein Garten voller Beeren, Obst und Gemüse ist einfach traumhaft schön, aber leider auch viel Arbeit. Mein Vater ist zum Glück ein rüstiger Rentner, der sich der Gartenpflege angenommen hat und für mich nur noch ein bisschen Arbeit über lässt. Die Johnannisbeeren sind bei uns schon leer geputzt, aber die Brombeeren sind jetzt reif. Ich bin ja eher ein Pflaumenfan, aber das ist jammern auf hohem Niveau. So ein Garten ist wirklich großartig!

  4. So backen wir unseren Johannisbeerkuchen auch mit Beeren aus dem Garten. Wir geben noch eine ordentliche Prise Zimt zu den Johannisbeeren! Sehr, sehr lecker. ..!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.