Kokos Granola Rezept

Kokos Granola ganz einfach selber machen !

Helles Kokos Granola

Es ist ja bekannt, wir sind totale Schokoladen Granola Liebhaber, aber ich habe nun mal ein helles Granola ausprobiert, mit viel Kokos und es ist wirklich, wirklich lecker! Ich werde es den Kindern am Osterwochenende in ihre Müsslischüsseln tun und einen kleinen Schokohasen hinein setzten. So haben wir dann sozusagen ein Granola Nest! Wenn ihr gerne Kokos mögt dann probiert es auf jeden Fall aus! Und noch ein kleiner Tipp, ich benutzte immer ganz mildes Kokosöl für unser Granola, ich leibe zwar Kokos aber das normale Kokosöl zusamme mit den Haferflocken ist mir irgendwie immer ein wenig zu streng.Ich mag das hier von Bio Planete

Kokos Granola Rezept

Ihr braucht:

-500g Haferflocken
-200g Kokosflocken
-100g Mandeln
-250g Sonnenblumenkerne
-100g Aprikosen
-250 g Kokosöl ( das leichte, ohne den starken Kokosgeschmack)
-2 Löffel Agavensirup
-2 Löffel Kokosblütensirup

So wird es gemacht:

Den Backofen auf 160 °C Umluft vorheizen. Mandeln und Sonnenblumenkerne  grob hacken (am besten in einer Küchenmaschine oder im Vitamix ) und gemeinsam mit den anderen Zutaten in eine Schüssel geben. Den Kokosblütensirup, das Kokosöl und den Agavendicksaft in einen Topf geben, erhitzen und so lange gut vermischen, bis alles flüssig ist. Die Öl-Mischung über die trockenen Zutaten geben und alles gründlich miteinander verrühren. Ein Backblech mit Backpapier auslegen, die Mischung dünn darauf verteilen und das Blech auf der mittleren Schiene in den Backofen schieben. Nach 15 Minuten alles wenden und noch mal so lange backen, bis es knusprig gebräunt ist.Wenn ihr mögt könnt ihr noch kleien Aprikosenstückchen dazu geben (ich ahbe sie kurz im Vitamix klein gemacht, das ging prima )

Lecker !

Schaut mal hier ist noch ein leckeres Rezept für Schoko Müsli Schoko Müsli 

Das große Glas auf den Fotos gibt es hier ähnlich: Bonboniere  

Es gibt von broste eine ähnliche schöns Schale, die auf dem Foto war von Zara home und ist nun leider ausverkauft : Schüssel  und hier noch eine Schüssel

 

4 Kommentare

  1. Mal wieder wurde ich von deinem lecker klingenden Rezept für weisses Granola gelockt in deinem Blog reinzuschauen..Liest sich gut und einfach nachzumachen, ich werde es die Tage ausprobieren. Aber viel besser finde ich den Zufall, als ich heute meine Post leerte und meine monatlich auf neu ersehnte abbonierte Zeitschrift NIDO in Empfang nahm und gemütlich drin blätterte und deine hübschen Kinder mir auf einer Seite zu lächelten oder eher deine Tochter in die Kamera lächelte. In dem Artikel “Spielräume” seid ihr ein Teil der Reportage. Das freut mich für euch. Jetzt seid ihr auch ein Teil von den klassischen Print Medien , den Artikel bzw diese Ausgabe solltet ihr sammeln und für dich und deine Kinder festhalten zur Erinnerung, was ihr aber bestimmt machen werdet. Daumen hoch. Schade nur dass dein schöner Blog nicht erwähnt wurde. Vielleicht solltest du dass hier im Blog Mal erwähnen, dass ihr in der aktuellen Nido drin seid, ausser das hast du schon!? Viel Erfolg noch. Liebe Grüße, Kristin

  2. Dein Blog wird DOCH in der Reportage erwähnt, da war ich wohl zu schnell mit dem Schreiben, so dass ich die nächsten 2Seiten nicht mehr geblättert habe😉😊

  3. Liebe Rebecca,

    ich liebe Deine Müslirezepte und stehe dafür immer wieder regelmäßig in der Küche. :-) Kann ich den Agavendicksaft & Kokosblütensirup durch Anderes ersetzen?
    Danke für Dein Feedback. Korinna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.