Kerzenständer aus Beton für den Frühling

 

Kerzenständer aus Beton für den Frühling , ähhhh Frühling?Ja also ich finde irgendwie schon…es wird nicht so richtig kalt, wir haben bis jetzt nur eine kleine Schneeflocke gesehen in diesem Winter und das obwohl wir die tollsten Winterstiefel haben die man sich vorstellen kann, aber wer weiß….vielleicht kommt der Schnee ja dann im April. auf jeden Fall sind wir in unserer Wohnung schon umgeben von zarten Frühlingsblumen und passend dazu habe ich für den Dealhunter am Wochenenden ein neues DIY geschrieben. Ich liebe es schon seit längerer Zeit dinge aus Beton herzustellen,aber sehr selbst.

 

Zutaten: 

Wasser
Sonnenblumenöl
Blitzzement
Pappbecher oder Suppenbecher mit Deckel
Rührschüssel und Schneebesen oder Löffel
Schere


So wird es gemacht:

1: Zuerst breite dir Zeitungspapier oder eine Unterlage auf deinem Tisch aus, dann stelle dir Becher und  Kerzen bereit. Öle beides gut ein. Fülle nun 2-3 Becher Blitzzement in die Rührschüssel und füge etwa 1-2 Becher Wasser hinzu. Rühre  die Betonmasse solange um, bis eine homogene Masse entsteht. Du kannst immer wieder beliebig Wasser oder Beton hinzufügen, wenn du das Gefühl hast, dass es zu flüssig oder fest wird. Irgendwann fühlt es sich beim Rühren so an, als würde sich die Mischung plötzlich ” fest verflüssigen” , dann ist aus meiner Erfahrung das passende Mischungsverhältnis erreicht. 

2. Fülle nun die flüssige Masse in den Becher. Warte etwa 1-2 Minuten und stecke  dann in die Mitte der Betonmassen die vorher eingeölte Kerze hinhein.

3. Nach einer halben Stunde entferne die Kerze vorsichtig aus dem schon ziemlich hartgewordenem Beton. Und nun ist Geduld gefragt ;-). Du musst etwa 24 Stunden warten, bis der Kerzenständer richtig ausgetrocknet ist. 

4. Drehe den Becher um und drücke vorsichtig von unten ein wenig gegen den Boden. Du wirst sehen, es löst sich ganz schnell ab und schon ist er fertig – dein neuer Kerzenständer aus Beton. Bei Bedarf kann mit etwas Schleifpapier noch die eine oder andere Kante nachgearbeitet werden.

 

 

Ich wünsche Euch einen zauberhaften Tag und vielen lieben dank für das ganzen Kommentare gestern auf mein kleines Rückenschmerzproblemchen♥ Un da da ich diesen Psoit vor dem Engelsflügelchen geschrieben habe er, nur noch sozusagen in der Warteschleife war….Vielen dank auch für auch für al die lieben Kommentare zum Thema Karneval, es ist immer schön wenn ich auch mal etwas von euch lese, gerade wenn man sich viel Mühe gibt und ein Video dreht, Fotos macht ect. es kostet alles immer sehr viel Zeit, und wenn ich dann gar keine Kommentare von Euch lese, habe ich manchmal das Gefühl ich blogge ins leere;( und dann fehlt mir wahrscheinlich auch irgendwann die Lust zum schreiben und teilen.

Liebst, Eure Rebecca

send a smile

 

Ps: Wenn ihr auch lust  auf viele Beton Ideen habt, dann schaut mal in dieses Buch vom Topp Verlag, ich habe es zu Weihnachten bekommen, und finde es  super  “Beton. Das große Werk- und Ideenbuch: Dekoratives für drinnen und draußen, Praktisches und Schmückendes”

 

 

 

 

12 Kommentare

  1. Liebe Rebecca,

    ich freu mich immer voll über Deine Posts. Also bitte auf jeden Fall weitermachen ;) Gruß, Corinna

  2. Corinnas Kommentar kann ich nur unterstreichen. Ich klicke jeden Tag Deinen Blog an und freue mich jedes Mal wie Bolle, wenn ich Neues von Dir lese und noch besser sehe. Manche Videos schaue ich mir sogar öfter an…;-)

    LG
    Jean

  3. so geht es mir auch. ich schau jeden Tag mal rein oob es was neues gibt. Dein Blog macht soviel FReude. Sehr spannend war auch dein/euer Reisebericht aus Indien. Vielleicht hast du da ja nochmal Lust ein wenig darüber zu erzählen, oder ist es schon zu lange her? mach auf alle Fällr weiter so. Ich bin auch ganz nah am Baby thema, da mein kleiner Frieder auch erst seit 5 Wochen da ist.
    liebe grüße frances

  4. Ich vergesse einfach oft, dass Blogschreiber, also du, von Kommentaren “lebt” also lasse ich einfach heute mal ein paar Worte hier.
    Ich freue mich nämlich über jeden neuen Post total ♥
    Lieben Gruß von Sandra
    Ps. Ich habe schon lange vor mal wieder was mit Beton zu machen, aber meinen Ideenliste ist soooo lang…

  5. Hej Rebecca,
    ich freue mich auch über deine Posts und ich wusste bis jetzt nicht, dass es Zement auch in so kleinen Tütchen gibt! Deshalb hab ich mir letztens auch im Dekoladen einen Betonteil gekauft, um es auf den Tisch zu stellen, nur weil ich dachte, dass ich mir dafür ja keinen riesigen Sack kaufen möchte *g* aber beim nächsten Baumarktbesuch nehme ich das garantiert mit! Ist das Blumenteil auch aus Beton? Mit welcher Farbe würdest du es anmalen? Ob Acryl wohl zu sehr eingezogen wird?
    Liebe Grüße :)
    Nicole

    • Ich habe es zu Weihnachten schon mal gemacht(Adeventskranz),den kannst du auf Insta ansehen und da habe ich Acrylfarbe genommen und es ist ziemlich eingezogen… ich habe bei diesem Projekt versucht es mit pinkem Acryllack angesprüht, das war super, mir nur zu fancy;)
      Alles liebe Rebecca

  6. Richtig schön und genau mein Stil , vor allem die Schale in Verbindung mit so zarten Blümchen ist richtig schön!

  7. Stilla-Paul

    Liebe Rebecca,
    Ich bin eine stille Leserin Deines Blogs und möchte Dir an dieser Stelle von ganzem Herzen für Deine Beiträge danken. Deine Texte sind für mich eine große Inspiration und ich habe schon viele Deiner liebevollen Ideen mit meiner Tochter nachgebastelt und Deine Rezepte nachgekocht oder gebacken. Ich würde mich sehr freuen, wenn Du uns weiterhin an Deinen Ideen teilhaben lässt! Alles Liebe Susanne

  8. Hallo Rebecca, ich habe auch so eine Schale, aber bei mir richt die Erde nach gewisser Zeit immer. Was hast du da hineingetan, man kann es nicht so genau auf dem Bild erkennen?
    Und, bitte, bitte weiter posten. Du bist eine meiner Lieblingsblogger, du bist so frei, es kommt bei dir alles von Herzen, nicht so kommerziell wie bei manch anderen… Ich wünsche mit noch ganz viele Rezepte und Bastelideen und so süsse Liebesbriefe an deine Kinder, ich habe immer nen Kloss im Hals beim lesen, denn sie sind so schön geschrieben… Ich gehöre nur nicht zu denen die alles kommentieren, ich bin ein stiller Leser und Geniesser.
    Liebste Grüsse an eine unbekannte Freundin

  9. Das ist eine sehr schöne Idee. Nicht so verschnörkelt. Gefällt mir! Und man sieht wieder einmal: man lernt nicht aus. LG DerFauleStreber – damit es in der Schule gut läuft!

  10. Pingback: Eins, zwei, DIY: Frühjahrsputz mit neuen Wohnideen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.