Fruchtjoghurt einfach mal selber machen

IMG_7164

 

Fruchtjoghurt einfach mal selber machen, das dachte ich mir, als Laéna mich heute morgen fragte, ob wir nicht mal Himbber oder Erdbeerjoghurt kaufen können, so wie im Urlaub immer….Ihr müsst wissen, normalerweise gibt es bei uns zum Frühstück (Schoko-)Müsli (das Rezept gibt es ♥hier ♥) mit Naturjogurt und Früchten, doch bei der Oma in St. Peter stehen immer fertige Fruchtjoghurts im Kühlschrank, auf die sich meine Familie dann voller Begeisterung stürzt. Ich für meinen Teil finde immer, dass sie komisch riechen und mag sie auch nicht besonders gerne, aber Laéna liebt sie und liebt es, sich jeden Tag beim Einkaufen eine neue Sorte auszusuchen. Nun ja, jetzt sind wieder Ferien, wir sind in Berlin und nicht bei der Oma, doch anscheinend gehören Fruchtjghurts zu dem Alltag meines Ferienkindes und so habe ich heute morgen einfach mal  unseren normalen Naturjoghurt, eine Hand voll Himbeeren (aus der Kühltruhe) zusammen mit ein wenig Kokosblütenzucker und einem Schuss Agavendicksaft mit unserem Püreirstab gemixt. Und ich sag euch, es war soooo lecker, da habe sogar ich mal etwas von gegessen, obwohl ich Milchprodukte bis auf Kakao und Milchcafe lieber meide.

Ich frage mich, warum ich nicht schon früher auf die Ideee gekommen bin, vor allen da ich auch andauernd Mangolassi mache…da liegt es eigentlich total nahe, auch mal auf selbstgemachten Fruchtjoghurt zu kommen. Manchmal brauchen eben selbst die einfachsten Ideen ein wenig Zeit;) Ich dacht mir aber, ich teile es mal schnell mit euch, vielleicht habt ihr Lust drauf, denn so weiss man wenigstens ganz genau, was drin ist in dem Joghurt !

Und das wars auch schon von mir, denn das Baby wacht gerade auf und es kann nicht mehr lange dauern und es verlangt nach MILCH MAMA MILCH!

Alles liebe Rebecca

 

1 Kommentare

  1. Leeeeeckkker..wir genießen auch selbst gezauberten Joghurt in allen Variationen..in den Weckgläsern habe ich ihn noch nicht angerichtet..gute Idee auch fürs transportieren..danke für die Inspiration <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.