Calendula Massagebar zum Selbermachen und wie wir am Leben unserer Kinder teilhaben können

(Werbung)

„Calendula Massagebar zum Selbermachen und wie wir am Leben unserer Kinder teilhaben können“  Kleine Achtsamkeitsgedanken im zusammenleben mit Kindern !

Meine kleine große Tochter ist gerade in den Ferien bei ihrer Oma und ich vermisse sie gerade ins Unermessliche…. Kennt ihr das? Gerade bei meinem großen Mädchen habe ich zurzeit das Gefühl, dass sie ganz besonders viel Aufmerksamkeit von mit braucht und einfach sehr, sehr bedürftig ist. Ich glaube, wir vergessen im Alltag und vor allem, wenn es ein jüngeres Geschwisterkind in der Familie gibt, dass die Älteren auch noch Kinder sind, kleine Seelchen, die Zuwendung benötigen. Und daher habe ich mir überlegt, dass es für Laéna sicher ganz schön ist, wenn wir wieder ein altes, gut bewährtes Ritual am Abend einführen: Nämlich eine kleine Massage zur Nachtruhe, bei der sie mir von den Dinge erzählen kann, die am Tag passiert sind. In dieser entspannten Atmosphäre kann ich sie fragen, wie es ihr geht, welche schönen Begegnungen sie an diesem Tage hatte und was vielleicht weniger gut gelaufen ist. Durch das Zeit nehmen und das genaue Nachfragen am Abend, gebe ich meinem Kind das Gefühl, dass es wichtig ist und von mir gesehen wird, dass mich interessiert was sie beschäftigt und wie ihr Leben ist. Laéna ist nun 9 Jahre alt, also quasi schon fast vogelfrei, gefühlt mit einem Fuß schon aus der Tür. Sie ist unglaublich selbständig, emphatisch und versucht mir, wo sie nur kann zu helfen. Bei all ihrem Tun und dem leichten Zusammenleben mit ihr, vergesse ich leider hin und wieder, das sie auch noch ein Kind ist und ich ihr genauso viel körperliche Zuneigung und auch seelischen Beistand zuteilwerden lassen möchte, wie ihrem kleinen Bruder. Ich denke, wir machen uns alle oft viel mehr Gedanken um die kleinen Kinder, da sie so niedlich und bedürftig aussehen. Aber gerade die großen Kinder brauchen ebenfalls hin und wieder viel mehr Aufmerksamkeit. Meist schlafen sie nicht mehr im Familienbett, werden schon lange nicht mehr gestillt und auch nicht durch die Welt getragen. So richtig bewusst wurde es mir am letzten Wochenende, als meine Tochter und ich von einer Magen- und Darmgrippe niedergerissen wurden. Mein Mädchen nahm meine Hand und sagte: „Danke Mama, dass du dich so um mich kümmerst, du mir Tropfen gibst, mich zudeckst und mir hilfst!” Eigentlich ja nichts Besonderes, aber für meine Kleine wohl in dem Moment besonders wertvoll.

Aus diesem Grund haben Nael und ich vor einigen Tagen einen wohlduftende Calendula Massagebar für Laéna gezaubert. Sobald sie aus den Ferien zurück ist, werde ich ganz bewusst Abend für Abend den Fokus wieder mehr auf mein Mädchen legen. Ein Fingerspiel für beide Kinder und eine wohltuende Massage mit einem Tagesrückblick Laéna .
Für den Massagebar habe ich das wunderbar duftenden Calendula Pflegeöl von Weleda gewählt, da ich einfach alles liebe, wofür diese Pflanze steht! Sie legt behutsam ihre schützende Hülle um mein Kind. Alleine dieses Bild finde ich so schön und richtig, dass ich gar kein besseres Öl für sie wählen könnte. Die Liebe Christina Hinderliche, Hebamme bei Weleda, wird im Anschluss des Rezeptes noch erläutern, wo der Unterschied besteht und für welches Kind welche Variante gut ist.

Für den Calendula Massagebar benötigt Ihr folgendes:
1 Teil Calendula Pflegeöl von Weleda (parfümiert oder ohne Duft, ich habe die mit Duft genutzt )
1 Teil Kokosöl
1 Teil Sheabutter oder Kakaobutter
1 Teil Bienenwachs

Mit einem Teil meine ich immer die gleiche Menge der verschiedenen Zutaten. Für einen Massagebar reicht ein Esslöffel von jedem, ihr könnt es aber auch beliebig variieren. Ich habe verschiedene Varianten ausprobiert und mir gefällt die Mischung aus Calendula Pflegeöl, Kokos und Bienenwachs am besten, da sie am unaufgeregtesten ist, auf das Wesentliche reduziert und sich somit der Duft der Calendula am besten entfalten kann. Ich habe noch 1 Tropfen Lavendelöl mit hineingegeben, da Lavendel ja bekanntermaßen sehr beruhigend und ganz wunderbar für die Nachtruhe geeignet ist.
Ihr erhitzt alle Zutaten in einem Wasserbad bis sie schmelzen, füllt sie dann in eine Silikonform ab und lasst sie am Besten im Kühlschrank durchhärten. Danach lässt sich der Massagebar wunderbar aus der Form lösen und wird zartschmelzend seine Öle entfalten, sobald er mit der warmen Haut in Berührung kommt.
Alles, alles Liebe Rebecca

Calendula Pflegeöle von Weleda – Gedanken und liebste Worte von Christina Hinderlich

Unsere beiden Pflegeöle aus der Calendula Babypflegelinie unterscheiden sich in der Zusammensetzung und dem Duft. Beide Öle haben jedoch den hautberuhigenden Auszug aus Bio-Calendula gemeinsam. Als Heilpflanze birgt die Calendula einen wahren Schatz an vitalen, wertvollen Substanzen, die gemeinsam den Aufbau und die Entwicklung gesunder, widerstandskräftiger Haut auf besonders sanfte Art unterstützen und fördern. Zu den Inhaltsstoffen der Calendula zählen beispielsweise Flavonoide, Carotinoide, Polysaccharide, Bitterstoffe und Saponine.

Die Basis des parfümfreien Calendula Pflegeöl ist reines Bio-Sesamöl, welches dank seiner mehrfach ungesättigten Fettsäuren und seinem wertvollem Vitamin E besonders hautpflegend ist. Es duftet ganz fein nach Calendula und ich empfehle es besonders für die Anwendung bei Neugeborenen. Die Kleinsten haben mit dem Ankommen auf dieser Welt sehr viele neue Sinnesreize zu verarbeiten. Die ganze Welt ist ihnen noch fremd. Jeder Mensch und jeder Ort riechen beispielsweise anders. Daher bin ich der Meinung, dass es den Kindern gut tut, wenn sie erst nach und nach an „intensivere“ Düfte in der Pflege gewöhnt werden. Bei der Babymassage würde ich ebenfalls zu diesem Öl greifen, denn hierbei werden besonders viele Sinne beim Kind angesprochen. Übrigens eignet sich das parfümfrei Plegeöl auch für die Reinigung des Windelbereichs oder als Badezusatz für Neugeborene.

Im Calendula Pflegeöl sind Bio-Sesam- und Mandelöl enthalten. Letzteres ist ein sehr hautverträgliches Pflanzenöl, das reich an mehrfach ungesättigten Fettsäuren ist und die Haut vor dem Austrocknen bewährt und sie geschmeidig macht. Bei unserem Calendula Pflegeöl haben wir eine bewusste Beduftung mit milden, natürlichen, ätherischen Ölen vorgenommen. Unser Vorbild war der Eigengeruch eines Babys oder Kleinkindes. Uns war es wichtig, dass der Duft so dezent ist, dass die Kinder immer noch nach sich selbst riechen. Bei der Auswahl der ätherischen Öle haben wir natürlich auch aromatherapeutische Aspekte bedacht. Und so ist ein Duft entstanden, der beruhigend und wohltuend wirkt, ein warmes und kuscheliges Gefühl vermittelt und die Haut in ihren Aufbauprozessen unterstützt. Das Öl eignet sich im Allgemeinen für Kinder, die gut in der Welt angekommen sind. Wann der Zeitpunkt ist, wissen die Eltern selbst am besten. Manche Kinder sind schon nach sechs Wochen angekommen, bei anderen dauert es mehrere Monate.
Ich persönlich liebe beide Öle. Sie sind aus wunderbaren Rohstoffen und für mich gibt es nichts Schöneres als Öl in der Baby- und Kinderpflege. Öle sind für mich ein Medium mit dem auf wunderbare Art und Weise Liebe und Zuneigung geschenkt werden können.

Links zu den Produkten !

Calendulaöl Weleda

Bienenwachs

Sheabutter oder Kakaobutter

Kokosöl

Holzlöffel

Lavendelöl

Kleines Schälchen von House Doctor ( gerade im Angebot )

Silikon Förmchen

 

*Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit Weleda entstanden.Vielen Dank für das Vertrauen in meine Arbeit

6 Kommentare

  1. Vielen Dank für diesen tollen Beitrag. Das Massieren am Abend werde ich hier nun auch einführen. DEFINITIV. Es klingt so toll. Gleich heute Abend. Ich wünsche dir und deiner Familie einen schönen Start in den November.

  2. Ganz ganz toll Rebecca!
    Auch mir geht es ähnlich, da meine Große (4) charakterlich einfach auch schon sehr weit ist.
    Ich werde meine Weleda Babyöl Bestände aufbrauchen und dann das Massageöl von dir nachmachen
    Vielen Dank für die nachdenklichen Worte und die Inspiration
    Anika

  3. So ein Toller Beitrag 💗meine grosse is 7 Jahre alt und meine kleine 2 Jahre ,mir geht es da genauso. Hab mich in dein Beitrag total gesehen und meine grosse is auch schon soweit vom Kopf her und so ein Herzensmensch. Eine echt tolle Idee 👌werde ich auch einführen. Feuchte Augen sogar bekomm beim lesen🙈

  4. Nadine Heerlein

    Wow, du sprichst mir aus der Seele, bei uns ist es genauso. Ich werde die Massage jetzt auch mit in unseren Abend einbauen! Ganz, ganz tolle Idee😍

  5. total gut. wir haben ja vor 2 tagen massive konkurrenz bekommen. unser baby kater carlo verlangt gerade auch ganz viel aufmerksamkeit und die jungs fühlen das und sind noch anhänglicher als sonst. eine kleine massage vorm zubettgehen wird da sicher schön sein. das mach ich die tage mal. hab alle zutaten da! ❤️

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.