Starke Mädchen|Starke Jungs! Selbstständigkeit von Kindern fördern

Der kindliche natürliche Drang nach Autonomie und selbstständigem Handeln! Diesen fördern und starke Kinder in die Welt entlassen.

Der kindliche Drang nach Autonomie und selbstständigem Handeln!Fördern und starke Kinder in die Welt entlassen. Und ein Schokotazen Rezept auf www.elfenkindberlin.de

 

 

Vor einigen Wochen erreichte mich eine Anfrage von der Geschichte gleichnamigen der TV-Serie „Mia and me”. Ich wurde gefragt, ob wir ein Teil der Kampagne der „Starke Mädchen “ sein möchten. Gemeinsam mit dem „Mia and me“ Magazin des Panini Verlags werden Mädchen gesucht, die sich etwas trauen, die Herausforderungen meistern oder die einfach zu sich und ihren Freunden stehen. Ich glaube, ich kann mit Sicherheit sagen, dass unsere Tochter eines dieser sehr starken Mädchen mit Vorbildfunktion für alle jüngeren Kinder ist. Und so dachte ich mir, dass dieses Thema auf unserem Blog genau richtig ist. Auch dieser Blogpost ist wieder ein Gemeinschaftsprojekt von Laéna und mir. Wir möchten heute mit Euch im ersten Teil meine Tipps für ein vertrauensvolles Loslassen teilen und im zweiten Teil lasse ich sozusagen wirklich los und überlasse unserer Tochter die Küche. Sie kocht/backt etwas aus den „Mia and me“ Kochbüchern. Und schreibt selbstständig die Anleitung.

Der kindliche Drang nach Autonomie und selbstständigem Handeln!Fördern und starke Kinder in die Welt entlassen. Und ein Schokotazen Rezept auf www.elfenkindberlin.de

Für alle, die „Mia and me“ nicht kennen:

Es handelt von dem Mädchen Mia, das ein erstaunliches Geheimnis entdeckt: Mithilfe eines Buches und eines magischen Armbands kann es in die fantastische Welt von Centopia reisen. Dort wird sie zur Elfe und ist die Einzige, die Einhörner verstehen und mit ihnen sprechen kann. In Centopia findet Mia viele fantastische Wesen als Freunde: Immer an ihrer Seite sind die Elfen Yuko und Mo, das Einhorn Onchao und der Pan Phuddle. In ihren Abenteuern zur Rettung der Einhörner vor der bösen Königin Panthea beweist Mia Mut und Stärke, sie ist hilfsbereit und immer für ihre Freunde da. Mia nutzt ihre Girlpower und wird der Schlüssel zur Rettung von Centopia!
Mia ist ein Mädchen, das in einer rosafarbenen magischen Welt durchaus etwas zu sagen hat, das Stärke und Mut beweist. Wir sind überzeugt, dass es viele Mia Fans gibt, die genauso sind und beweisen, dass sich die Attribute rosa und stark nicht ausschließen! Ich habe im Titel ganz bewusst starke Mädchen / starke Jungs geschrieben, denn für mich geht es Hand in Hand und es sollten keine Unterschiede gemacht werden. In meiner Wahrnehmung haben es Jungs in ihrer Rollenfindung in unserer Gesellschaft genauso schwer wie Mädchen. Unser Sohn liebt übrigens Einhörner und die Farbe rosa. Beides kann ich sehr gut verstehen, denn rosa ist die für mich stärkste Farbe im Farbkreis und Einhörner sind einfach unglaublich magische Tiere.

Selbstständigkeit von Kindern fördern

1. Vertraue in Dein Kind! Freiräume schaffen und entdecken lassen

Kinder brauchen vor allem Zeit und auch den Raum, die eigene Fertigkeiten zu erproben. Versucht nicht immer, gleich nein zu sagen, steht unsichtbar haltend neben dem Kind, wenn es z. B. auf einen Baum klettern möchte. Wir müssen lernen, unsere Ängste zurückzunehmen – wir sind früher auch auf Bäume geklettert und es ist nichts Schlimmes passiert. Wenn ich unsere Kinder beim Spielen und Klettern beobachte, sehe und spüre ich ganz gut, dass sie sehr wohl ihre Grenzen kennen.

2. Eigene Erfahrungen machen lassen

Es gibt kein richtig oder falsch, denn alles, was unsere Kinder erleben und an Erfahrungen sammeln, bringt sie ein Stück weiter in ihrer Entwicklung.

3. Eigeninitiative zulassen

Wenn Kinder ihre Welt entdecken, haben sie jede Menge Ideen, die sich für uns manchmal komisch anhören. Aber die bewusste Hinwendung zum Kind und das Ernstnehmen von Ideen fördern Selbstständigkeit und Selbstbewusstsein enorm.

4. Geduldig sein mit dem Tun des Kindes und es auch mal Dinge alleine machen lassen

Ich weiss: Es erfordert Kraft und Geduld vonseiten der Elternschaft, aber: Anziehen, Ausziehen, Schuhe binden, beim Kochen und Backen helfen, ein Brot schmieren usw. wird nur erlernt, wenn es im alltäglichen Leben immer weiter praktiziert wird. Gebt Euren Kindern den Raum dafür.

5. Entscheidungen treffen lassen

Was möchte ich heute anziehen? Wen möchte ich zu meiner Geburtstagsfeier einladen? Auch gute Entscheidungen zu treffen, will geübt sein: Wenn wir unseren Kindern öfter mal die Zügel überlassen – besonders bei Dingen, die sie selbst betreffen – lernen sie das, Schritt für Schritt.

6. Verantwortung übertragen an ältere Kinder

Auch wenn es schwerfällt: Die Verantwortung für das eigene Zimmer ist ein großer Vertrauensbeweis. Wenn das schon etwas ältere Kind eigenverantwortlich das Zimmer in Ordnung hält. Hilfestellungen dafür findet ihr hier (klick)

7. Verantwortung übertragen an jüngere Kinder

Kleine Kinder können wunderbar in tägliche Hausarbeit mit einbezogen werden. Beispiele dafür wären: Tisch auf- und abräumen, Wäsche sortieren und in die Maschine tun, Eier in den Kuchen schlagen, Wasser eingießen. All diese Dinge sind  gute Schritte, die Selbstständigkeit von Euren Kindern zu fördern.

8. Rituale stärken das Selbstbewusstsein

Täglich wiederkehrende Rituale fördern das Urvertrauen, die Bindung im Familienkreis und sie geben Sicherheit. Beispiele dafür wären immer wiederkehrende Fingerspiele, Goldtröpfchen (klick), Erzählminuten vor dem Einschlafen, Kerzen anzünden vor jedem Essen, vorlesen, Geschichten erzählen oder ein Holundersaft am Abend (klick)

9. Nimm die Wut Deines Kindes an

Glaubt mir, ich kenne Wutanfälle unseres 3-jährigen Sohnes sehr gut, wenn er Dinge probiert und selber machen möchte, diese jedoch nicht auf Anhieb gelingen. In dieser Situation muss auch ich als Mutter mich oft zurücknehmen und darauf vertrauen, dass ein Scheitern auch oft einhergeht mit einem Begreifen und einem neuen Versuch. Begleite ich mein Kind bei diesem Tun aufgeschlossen und liebevoll, tröste ich es und ermutige ich es zu einem neuen Versuch, ist es ein wertvoller Weg für das Kind.

10. Klare Absprachen =Vertrauen = sichere Bindung

Wenn mit dem Kind altersgemäß ganz klare Absprachen getroffen werden, hat es ein starkes Gerüst und Rahmenbedingungen, an die es sich halten kann. So wird Selbstständigkeit gefördert und die sichere Bindung vertieft.
Vielleicht helfen Euch diese zehn Tipps ein wenig, um die Selbstständigkeit von Kindern zu fördern. Nun gebe ich ab an meine wundervolle selbstbewusste, selbstständige kleine große Tochter (während ich es schreibe, habe ich direkt ihr schönes Lächeln vor Augen, wenn sie diese Worte liest). Muttersein und das damit einhergehende Heranwachsen der Kinder ist etwas so Wunderschönes, oder?
Alles Liebe,
Rebecca

 

Kochen mit Mia & Me und Laéna & Fragen an Laéna

Der kindliche Drang nach Autonomie und selbstständigem Handeln!Fördern und starke Kinder in die Welt entlassen. Und ein Schokotazen Rezept auf www.elfenkindberlin.de

Was denkst du, bist Du ein starkes Mädchen und warum ?

  1. Weil ich Rücksicht voll bin und weil ich ich bin.
    Ich finde ich bin ein starkes Mädchen weil ich mein Ding durchziehe
    Aber ich weiß, das andere das auch können ich finde nur das
    manche Mädchen sich nur nicht trauen das zu zeigen, das ist sehr schade und ich hoffe sie schaffen es auch ganz bald !
  2. Ich finde immer das alle Mädchen alles machen sollen und dürfen was Jungs auch machen ich sage immer zu meinen Freundinnen: „wenn ihr was tun wollt dann tut es auch !
  3. Ich spiele Fussball und gehe zum Ballett und das ist toll ! Mein kleiner Bruder möchte auch Ballett machen, wer sagt denn das Jungs das nicht dürfen und wer sagt das Mädchen das kein Fussball spielen dürfen ? Keiner ! Genau !
  4. Manch mal versteckt man sich vor euch selber. Man lässt sich rumkommandieren von denn die stark tun. Das ist nicht der richtige Weg!
    Lauft nicht denn „coolsten „ hinterher versucht mal „STOP !“ zu sagen und lauft euch selbst hinterher, glaubt an Euch ! Wir sind alle starke Kinder

    Traut euch STOOOP ZU SAGEN !

Was magst Du besonders an Mia and Me?

Mia ist ein ganz normales Mädchen aber eigentlich hat sie hat ein kleines Geheimnis…
Mia and me ist eine tolle Geschichte für Mädchen (Jungs ) die gerne Fantasy Geschichte
Mögen.
Auch beim Koch und Backbuch kann man Mia und ihre Freunde bewundern zu denn auch
Pferde , Einhörner. Elfen und Feen. Für alle kleinen Mädchen die die Mia and Me lieben ist sein die Kochbücher toll und das Buch die legende von Centopia finden Schulmädchen (ich auch ) ganz toll . In den Kochbüchern sind die Rezepte auch super lecker und einfach nach zu machen wie zum Beispiel die Einhorn tränen mit Brausepulver und Zucker , ich hab die allerdings mit Kokosblütenzucker gemacht oder die
Gemüse Lasagne, die ist auch super lecker und einfach. Mein Bruder und ich haben die Ziggos Schokotatzen gemacht die sind himmlisch. Ich heb weniger Zucker genommen so war unsere zutatenliste:

Der kindliche Drang nach Autonomie und selbstständigem Handeln!Fördern und starke Kinder in die Welt entlassen. Und ein Schokotazen Rezept auf www.elfenkindberlin.de

Für 50 Stück:

  • 200g gemahlene Mandeln
  • 4 Eiweiss
  • 1Prise Salz
  • 150g Zucker
  • 300 g Schokolade Zartbitter und Vollmilch
  • Marmelade
  • 1 Packung dunkle Kuchenglasur

So wird es gemacht :

 

Links zu den Büchern:

Legende von Centopia (klick)

Kochbuch (klick)

Backbuch: (klick)

Starke Mädchen: Miaandme_StarkeMaedchen_Urkunde

 

Alles alles Liebe Rebecca &Laéna

3 Kommentare

  1. Herzallerliebst!
    Toll, Laéna!
    Toll, Rebecca!
    Bewundernswert, was für eine kleine, große und starke Persönlichkeit da heranwächst!

  2. Danke ❤️ Ihr starken Mädchen.
    Wunderbar wie immer berührt mich alles was ihr zeigt . Weil es so wunderbar echt ist .
    Ich kenne die Geschichte nicht genau … bisher . Ich bin neugierig .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.