Mit HP nachhaltig durch den Home-Office Alltag mit Kindern

Mit HP nachhaltig durch den Home-Office Alltag mit Kindern, wie es funktioniert erfahrt ihr in diesem Artikel

 

Vor einigen Wochen sprach ich auf Instagram in einem Live mit der HP Nachhaltigkeitsexpertin Kathrin Dinh über die Herausforderungen des Homeschoolings und gleichzeitigem Home-Office. Für Kathrin war es besonders herausfordernd, da sie gerade mal fünf Wochen im Büro war und dann ging’s sofort ins Home-Office. Sie hatte dort ein dreijähriges und ein siebenjähriges Kind zu Hause. Ein Spagat zwischen dem Alphabetisieren des Schulkindes, Bespaßung eines Kitakindes und den Nachhaltigkeitsprojekten von HP. 

Nachhaltiger Konsum, nachhaltige Kaufentscheidung, was bedeutet das?

Kathrin und ich haben viel darüber gesprochen, was nachhaltiger Konsum genau bedeutet. Ich für meinen Teil sage gar nicht, dass wir alle nichts mehr kaufen dürfen, aber wir sollten generell immer gut überdenken, ob wir dieses oder jenes Produkt wirklich brauchen. In Bezug auf elektrische Geräte wie beispielsweise Drucker wäre es sinnvoll, dass wir uns vorher mit der Thematik auseinandersetzen. Für mich zählen zu einer Kaufentscheidung folgende Punkte 

  1. Wie nachhaltig ist ein Produkt?
  2. Wie nachhaltig arbeitet die Firma, die das Produkt herstellt? 
  3. Ist das Produkt recycelbar?
  4. Wie ist die Lebensdauer / kann es gut repariert werden?
  5. Hat das Produkt ein Nachhaltigkeitssiegel?
  6. Gibt es eine nachhaltige Lieferkette?

Das Problem für uns als Verbraucher ist, dass wir tagtäglich vor so vielen Entscheidungen stehen. Wir uns natürlich auch nicht bei jeder einzelnen Sache, die wir kaufen, immer die Zeit nehmen wollen, uns intensiv damit auseinander zu setzen. Bei Lebensmitteln ist es einfacher bzw. oftmals total offensichtlich, es gibt Bio und unverpackt und verschiedene Arten von Läden und Konzepten. Mittlerweile sollte allen klar sein, dass es regionale Produkte gibt und diese nachhaltiger sind als eingeflogene Produkte. In der IT zum Beispiel ist es nicht ganz so offensichtlich, und erfordert ein wenig Arbeit des Konsumenten. Da wir aber nicht jeden Tag einen neuen PC oder Drucker kaufen, denke ich, können wir uns schon ein wenig Zeit nehmen, um uns damit auseinander zu setzen. Der erste Schritt für uns alle ist es, ein Bewusstsein dafür zu entwickeln und nicht einfach drauflos zu kaufen. 

Initiativen von HP/Was tut HP?

Was ich persönlich so spannend finde ist, dass es manchmal vermeintlich kleine Schritte sind, die zeigen, wie ernst es Unternehmen mit Nachhaltigkeit nehmen. Ein sehr interessantes Detail aus dem Gespräch möchte ich deshalb hier teilen. Es zeigt einfach sehr bildlich, wie HP innovativ und nachhaltig agiert. Es gibt ein ganz tolles Projekt in China. Bei der Ernte von Reis gilt das sogenannte Reisstroh als Abfallprodukt. Da es dafür keine Verwendung gab, wurde es verbrannt. Die Folge: gesundheitsschädliche Luftverschmutzung, die durch den Rauch beim Verbrennen entstand. HP überlegte sich also, was können wir mit diesem Stroh machen? So wurden strohgepresste Strohpaletten entwickelt, die nun anstelle von Holzpaletten für den Transport verwendet werden. Somit wurde nicht nur das Stroh sinnvoll weiterverwendet – sondern auch der Bedarf an Holz für den Bau von Paletten deutlich reduziert. Ich finde, das ist ein super Beispiel dafür, wie man innovativ was machen kann in Bezug auf Verpackungen und Transport!

Wenn ihr mögt, könnt ihr direkt auf der Nachhaltigkeitsseite von HP die deutschsprachige Zusammenfassung des Nachhaltigkeitsberichts ansehen

Warum ich schon seit Jahren mit meinem HP Drucker zufrieden bin, warum ich HP besonders für ihre nachhaltigen Projekte und Innovationen schätze und warum ich wirklich gerne den Druckservice von HP „Instant Ink“ nutze, könnt ihr im Folgenden lesen.

Der Bedarf an Druckern und PCs ist gestiegen, was tut HP in Sachen Nachhaltigkeit?

Für HP ist es seit der Unternehmensgründung ein Riesenanliegen, Nachhaltigkeit zu integrieren. Schon immer stand es für die Firmengründer im Fokus, Verantwortung zu übernehmen. Verantwortung für die Gesellschaft, für die Umwelt und für die Menschen mit denen man arbeitet, d.h. wichtig ist es auch zu wissen, dass sich Nachhaltigkeit für HP nicht ausschließlich auf Umweltthemen beschränkt, sondern das Ganze weitergedacht wird. 

Verantwortung für HP die Mitarbeiter und die Gesellschaft

  • Verantwortung für die Communities in denen gelebt und gearbeitet wird, in Bezug auf die verschiedenen Standorte und die damit verbundenen kulturellen Unterschiede.  HP investiert in die Gemeinschaften, und hilft so, durch mehr Gleichberechtigung, Chancen und Nachhaltigkeit zu wachsen. Mit HP Life bietet HP kostenlose Vorlesungen und Weiterbildungen für Menschen an, die keinen Zugang zu Bildung haben. 
  • Als Beispiel: jeder Mitarbeiter in Deutschland darf in seiner Arbeitszeit vier Stunden im Monat ehrenamtlich tätig sein.
  • People: HP setzt sich für ein gutes Arbeitsumfeld ein, in dem  Würde, Respekt und Selbstbestimmung aller Menschen an erster Stelle steht.

Schutz der Menschenwürde über die komplette Lieferkette

  1. Für HP ist es besonders wichtig, die gesamte Lieferkette im Blick zu haben: So setzt sich HP für faire Arbeitsbedingungen ein – auch dort,, wo das Gerät hergestellt wird   und sorgt für einen  nachhaltigen Transport in die Zielländer. 
  2. Achtung der Menschenrechte – HP ist eines der ersten Unternehmen der IT-Industrie, das einen Human Rights Report veröffentlicht
  3. Gleichberechtigung – Frauen in Führungspositionen bringen. Das Wort Diversity steht allerdings auch dafür, dass niemand aufgrund seines Geschlechts, seiner Herkunft, seiner Religion oder seiner sexuellen Orientierung benachteiligt wird. 
  4. Förderung junger Frauen in technischen Berufen
  5. Planet: Ökologische Nachhaltigkeit und Umwelt: HP möchte zukünftig eine vollständige Kreislaufwirtschaft einführen, indem beispielsweise bei der Produktion Null-Abfall anfällt, Lebensdauer der Produkte verlängert wird oder alte Produkte wiederverwertet werden. 

Nachhaltige Produktentwicklung bei HP

Bei der Produktentwicklung denkt HPschon von Beginn an den kompletten Lebenszyklus mit. Dabei spielen folgende Dinge eine Rolle:

  • der Einsatz von innovativen, nachhaltigen und recycelten Materialien 
  • der Einsatz von weniger Materialien 
  • die Energieeffizienz sowohl in der Produktion als auch für die Produktnutzungsphase 
  • Über 50 Produkte mit Kunststoffen, welche ansonsten in den Meeren gelandet wären, wurden mit den Elite, Pro, Z Chromebook Enterprise Produkten sowie mit der Produktpalette Pavilion auf den Markt gebracht.

Nachhaltigkeit in Bezug auf die Umwelt 

HP investiert in den Schutz von Wäldern – Stichwort Drucker und Papierverbrauch 

  • HP hat sich zum Ziel gesetzt, dass alle HP Papier und alle papierbasierten Verpackungen komplett aus nachhaltigen Quellen stammen, also FSC-zertifiziert sind. Sie streben an, dass alles was mit HP Papier gedruckt wird, mit keiner Entwaldung verbunden ist. Alle von HP verkauften Druckpapiere sind FSC zertifiziert. Das bedeutet, sie stammen aus nachhaltiger Forstwirtschaft. Zudem gleicht HP bei HP+ Druckern aus, wenn nicht FSC zertifizierte Papiere von Kunden genutzt werden.
  • Zusammen mit dem WWF aber auch mit anderen Partnern wendet HP viel Kraft auf, um bestehende Wälder in Brasilien und China aber auch in Europa zu schützen.
  • Mit lokalen Partnern werden die Baumarten ausgesucht, die sich für das jeweilige Ökosysteme eignen. Hier geht es um Langfristigkeit, somit werden die Bäume gepflanzt, die überlebensfähig sind. Bis 2030 soll der Gesamtpapierverbrauch, der über die HP Drucker läuft, mit Aufforstungsprogrammen ausgeglichen werden.  

HP investiert in das Recycling von Tintenpatronen – Stichwort Instant Ink

HP setzt nicht nur beim Papier, sondern auch bei Druckern und Tinte auf Nachhaltigkeit. Der Tintenservice Instant Ink, den ich selber seit Jahren nutze, erleichtert mir nicht nur den Familienalltag, sondern ermöglicht mir, nachhaltig zu drucken. Unterhalb findet ihr die wichtigsten Punkte zu Instant Ink auf einen Blick. Mehr Infos findet ihr auch hier.

  1. Rundum-Sorglos-Service, denn Tinte oder Toner werden bei Bedarf rechtzeitig nach Hause geliefert.
  2. Bis zu 70 % bei Tinte oder – jetzt neu – bis zu 50 % bei Toner sparen! 
  3. Flexible Tarife für jeden Bedarf: Ihr könnt euren Tarif jederzeit kostenlos ändern oder kündigen. 
  4. Verantwortungsvolles Recycling: Mit dem in der Tarifgebühr enthaltenen Recycling-Service helft ihr mit, Altplastik zu recyclen oder Patronen wiederzuverwerten. Dieser Service ermöglicht euch die kostenfreie Rücksendung der Patronen. Diese Umschläge könnt ihr übrigens  auch im Internet für die kostenlose Rücksendung von HP Patronen und Kartuschen bestellen: Instant Ink 

Resümee

Lasst uns versuchen, jeden Tag ein Stückchen mehr im Einklang mit der Welt zu sein, in der wir Leben und dem Fleckchen Erde auf dem wir stehen. Gerade steht die Erde gewaltig auf der Kippe, die Naturkatastrophen zeigen es sehr deutlich! Damit die gesamte Welt wieder besser funktioniert und nicht noch mehr kaputt geht, müssen wir einen weiten Weg gehen. Wenn wir allerdings bewusste Kaufentscheidungen treffen, unser tägliches Handeln nachhaltiger gestalten, das schützen und ehren, was die Erde uns geschenkt hat und uns immer wieder ins Bewusstsein rufen, wie wichtig dieses Thema ist, haben wir noch eine Chance. 

In diesem Sinne, lasst uns die Welt retten für unsere Kinder und alle Enkelkinder, die da kommen werden.

Alles Liebe, Rebecca

Schaut euch auch gerne das Live auf Instagram noch mal an, wenn euch das Thema interessiert 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.