Federleichte Leichtigkeit

In der Zeitschrift Living at home habe ich irgendwann mal eine Federzeichnung gefunden und hatte heute irgendwie Lust sie zu mal aus meinem derzeitigen Lieblingsstoffen zu nähen. Federn haben so eine wunderbar beruhigende  Leichtigkeit für mich ,dass sie mich schon mein Leben lang begleiten, als Kind habe ich sie schon unheimlich gerne gesammelt und damit gebastelt , Indianerketten gemacht, oder sie einfach nur in  meinem kleinen Schatzkästchen versteckt.Da mein kleines Elfenkind jetzt auch schon anfängt kleinen Stöcker ,Federn und Baumrinden anzuschleppen war ich ich irgendwie an meine Leichtigkeit des Kindsein und Sammeln von Kosbarlichkeiten erinnert,und so nähte ich nun heute die 3 niedlichen Federn…was ich damit machen werde? Ich kann es Euch nicht sagen , aber sie erfreuen mein Herz ,wenn ich sie einfach nur ansehe und so dachte ich, ich teile diese Freude mit Euch♥

Wer die Federn auch gerne nähen möchte kann sich hier die Zeichnung runterladen, diese dann einfach ausdrucken ausschneiden und auf den Stoff legen einmal rundherum nähen und dann an den Seiten die Federspitzen mit der Schere einschneiden und schon sind sie fertig ♥

Ich wünsche euch einen schönen Abend,alles Liebe Rebecca

 

3 Kommentare

  1. es war soooo schön :)

    Wünsche Dir eine schöne Osterzeit, viel Spaß am Sonntag bei der Eiersuche und wunderbare erholsame Osterfeiertage – bis bald und ganz liebe Grüße :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.