Thymian Balsam selber machen

Thymian Balsam, als Balsam für Seele und für kleine kranke Hustenkinder. Ich beschäftige mich seit einigen Monaten wieder intensiver mit Aromatherapie, Kräutern und ihrer Wirkung auf unseren Organismus und habe nun unsere eigene Mischung hergestellt. Es ist ein ganz sanfter Balsam, der auch für kleine Babys geeignet ist, da ich einen eigenen Ölauszug verwendet habe. Keine Sorge, das hört sich alles viel anstrengender an, als es ist! Wirklich, es ist ganz einfach,  ihr lieben!

Ihr braucht:

*50ml Johanniskrautöl z.B. von Primavera  (ich benutze soo gerne Johanniskraut, da es eine ganz tiefe, beruhigende Wirkung hat)
*50ml Calendulaöl (es ist pflegend, sanft und für mich mein liebstes Baby- und Kinderöl)
Etwa 8-10g weisse oder gelbe Bienenwachspastillen (bitte bestellt sie euch in der Apotheke, ich hatte mir zu erst Wachsnips auf Amazon bestellt, aber die habe ich letztendlich nicht benutzt, das sie mir zu suspekt waren)
*10g Sheabutter oder Kakaobutter (die gibt es z.B. auch im Denn`s Bioladen im Kühlregal)
20g frischer Thymian
…………………………………………………………………………………………………………………………………
*2-3 Tropfen Thymian Öl von Primavera, wenn ihr ein stärkeren Balsam z.b für älter Kinder machen möchtet

So wird es gemacht:

Öl-Auszug herstellen: Den Backofen auf 60°-70° erwärmen. Ein Weckglas bereitstellen, den Thymian waschen, trocken fein hacken, zusammen mit dem Öl in das Glas geben, mit dem Deckel verschließen und die Mischung für etwa 2 Stunden im warme Backofen lassen.

Danach das fein duftende Öl durch einen Tee- oder Kaffeefilter gießen, damit keine Pflanzenrückstände zurückbleiben. Nun die Bienenwachsperlen und die Pflanzenbutter hinzufügen und mit einem Holzlöffel so lange vermischen bis sich alles aufgelöst und gut verbunden hat.

Nun muss der Balsam nur noch in ein Gefäß gefüllt werden und in den Kühlschrank. Schon nach kurzem Abkühlen habt ihr einen herrlich cremigen goldenen Balsam. Laéna nennt es liebevoll Goldtröpfchen fürs Herz. Genau diese Assoziation finde ich total schön, denn ich gebe meinem Kind ein heilendes Goldtröpfchen aufs Herz, durch die Liebe, die durch meine Hände fließt und die wohltuende Berührung entspannt sich das kranke Kind, lässt sich fallen, ist umgeben von den sanften Gerüchen der Kräuter, die ihre Wirkung entfalten und schon alleine durch die Zuwendung der Mama ist das Kind ganz schnell auf dem Weg der Besserung.

Ich wünsche all den kranken kleinen Kindern gute Besserung und euch Mamas, Papas, Omas und Opas viel Freude beim Eincremen und Salbe herstellen.Wenn ihr auch gerne Hustensaft machen möchtet das Rezept gibt es hier : Hustensaft für Kinder

Alles liebe und gute Nacht,

Rebecca

*Wenn ihr keine Lust auf selber kochen habt, dann kann ich auch den fertigen Thymian Myrte Balsam aus der Bahnhofsapotheke empfehlen.

*Ich kränkel auch gerade und werde meinen Mann mal bitten, mir ein Goldtröpfchen aufs Herz zu geben.

 

 

Dieses Hausmittel gegen Husten ersetzt natürlich keinesfalls den Gang zum Arzt.  Die Rezepte hier sind sorgfältig erarbeitet, dennoch erfolgen alle Angaben ohne Gewähr. Ich kann nicht für irgendwelche Nachteile oder Schäden, die aus den hier gegebenen Hinweisen eventuell entstehen, eine Haftung übernehmen. Thymian in starker Konzentration sollte außerdem bitte nicht in der Schwangerschaft Verwendung finden.

Alle mit einem * makierten Produkte enthalten Amazon Affiliate Links.

7 Kommentare

  1. Berit Leye

    Liebe Rebecca!
    Danke für das Rezept. Goldtröpfchen fürs Herz hört sich wirklich wunderbar an. Ich kann mich noch gut daran erinnern, wie wohltuend es war wenn meine Mama mich mit Erklärungsbalsam ins Bett gepackt hat. Der Duft, die Berührung beim liebevollen einreiben, der erholsame und tiefe Schlaf. Die beste Medizin für Kinder. Noch wichtiger in unserer stressigen Zeit.
    Liebe Grüße und ein erholsames Adventswochenende
    Berit

  2. Vielen Lieben Dank für dieses Rezept! Das werde ich ausprobieren, sobald ich alle Zutaten zusammen habe. Meine Jungs kränkeln nämlich gerade und ich ziehe Hausmittel immer vor, besonders wenn’ s um meine Liebsten geht.
    LG
    mamavonvieren

  3. Hallo Rebecca,

    wirklich eine gute Idee das Balsam. Meine Maus hustet auch seit zwei Wochen mal mehr mal weniger. Da meine Tochter gegen Calendula allergisch ist, wäre meine Frage, ob auch Mandelöl geht?

    Liebe Grüße
    Rubina

  4. Bisher habe ich auch immer den Balsam von der Bahnhofsapotheke genommen, aber dein Rezept klingt wunderbar, ich werde es auf jeden Fall bald ausprobieren. Danke!
    Hält sich der fertige Balsam dann ähnlich lange wie der von der Bahnhofapotheke?
    Viele liebe Grüße und einen zauberhaften 3. Advent
    Nora

  5. Vielen Dank für dieses tolle Rezept! Der große und der kleine Mann hier sind gerade sehr froh darüber. Muss man den Balsam auch nach dem abkühlen im Kühlschrank lagern? Und wie lange hält er ca?

    Vielen Dank, Claudia

  6. Liebe Rebecca, danke für die Anleitung und Inspiration. Obwohl ich auf natürliche Inhaltsstoffe immer achte, bin ich bei ätherischen Ölen und co. immer besonders vorsichtig…habe einen Neurodermitiszwerg zu Hause und dieser reagiert sehr empfindlich auf alles, was auf die Haut aufgetragen wird. Trotzdem will es jetzt einmal mit einem selbstgemachten Balsam versuchen, deine “Zutaten” sind ja sehr überschaubar. Bitte noch viele weitere natürliche Rezepte…LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.