Himbeer Madeleines Rezept ein Hauch französische Leichtigkeit

Himbeer Madeleines Rezept ein Hauch französische Leichtigkeit. Der Duft von sommerlichen Orangenblüten frischen Himbeeren und dem französichen Gebäck steigt in unsere Nasen. Ein schönes Sommer Rezept für den Nachmittags Café!

Madeleines mit Himbeere

Es gibt Rezepte, die begleiten mich schon seit Jahren. Es sind meine französischen Glücksrezepte, wie z.B die köstlichen Schokoküchlein, zu denen es sogar eine Video gibt. Schaut mal hier Französichen Schokoküchlein. Heute möchte ich euch mit meinen geliebten Himbeer-Madeleines verzaubern. Es bedarf zwar ein wenig Vorbereitung, denn am besten werden sie, wenn der Teig über Nacht im Kühlschrank ruht, aber das Warten lohnt sich – sie sind einfach nur unglaublich lecker! Ich verfeiner sie gerne mit Orangenblütenwasser aus dem Bioladen, es gibt den Madeleines einen ganz feinen Geschmack. Wenn ihr es aber nicht zur Hand habt, ist das nicht schlimm, denn sie werden auch ohne ganz wunderbar!

Ihr braucht für Himbeer Madeleines Rezept:

  • 3 Eier
  • 130 g Zucker,
  • 200 g Mehl
  • 1⁄2 Päckchen Backpulver
  • abgeriebene Schale von 1 Bio-Zitrone
  • 20 g Honig
  • 60 ml Milch
  • 1 Löffel Orangenwasser (wenn ihr habt, es geht aber wie gesagt auch ohne)
  • 200 g zerlassene Butter
  • 125 g Himbeeren (ein Körbchen Puderzucker zum Bestäuben

 

 Himbeer Madeleines Rezept,so wird es gemacht:

  • Eier und Zucker dickschaumig aufschlagen.
  • Mehl, Backpulver und Zitronenschale mischen.
  • Honig, Milch, das Orangenwasser und die zerlassene Butter verrühren, dann unter die Eimasse rühren.
  • Die Mehlmischung portionsweise unterheben. Den Teig zugedeckt einige Stunden, am besten aber über Nacht in den Kühlschrank stellen.
  • Den Backofen auf 190 Grad vorheizen.
  • Eine Madeleines-Form mit ordentlich Butter ausstreichen und mit Mehl bestäuben.
  • Etwa einen gehäuften Esslöffel Teig in die Mulden der Form füllen und je 1 Himbeere hineindrücken (es funktioniert auch mit TK-Himbeeren).
  • 6 Minuten backen, den Ofen öffnen und 1 Minute warten, dann den Ofen auf 160 Grad runterschalten und die Madeleines noch 5 Minuten weiterbacken.
  • Sie sollten außen schon schön braun sein. Das Gebäck nun ein wenig auskühlen lassen und mit Hilfe eines Messers aus der Form lösen.

Café und blumen

Ich wünsche Euch viel Freude beim Backen! Versucht es auf jeden Fall, spürt den Duft und die französiche Leichtigkeit, die eure Küche umegeben wird. Bestäubt sie mit ein wenig Puderzucker, tanzt durch die Küche und freut euch des schönen Lebens.

Liebst Eure Rebecca

Ich benutze übrigens folgende Backform Madeleines Form

Und hier wäre noch eine Größere, die würde ich mir wahrscheinlich jetzt kaufen, damit die 24 Madeleins auf einmal fertig sind.

Und hier findet ihr das Orangenblütenwasser

 

3 Kommentare

  1. Lisette

    Oh , das klingt soooo lecker … das probieren wir gleich morgen aus , bzw. übermorgen, wenn der Teig gezogen ist … vielen lieben Dank . Und am Sonntag gibt es die leckeren Schoko – Chili – Kekse als Mitbringsel für Shanthi’s Klaviervorspiel – hat sie sich gewünscht ! Sie werden so auch soooo geliebt hier ☺️…. liebe Grüße an euch alle 😘

  2. Hmmmmm….waren die lecker! Hab zwar auf die Schnelle kein Madeleinesblech gekriegt aber die Muffinsform hat auch gute Dienste geleistet:-)

  3. Hab ich heute auch endlich gebacken! Hatte mir die große Form aus deinem Link bestellt. Dort passt leider immer nur ein Teelöffel Teig rein. Ist die kleine Form für größere madlains? Sie haben leider nicht so eine schöne Form wie auf deinem Foto waren aber trotzdem sehr lecker!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.