Projekt Selbstversorgung|Brot backen|ÖkoStrom erzeugen

Experiment! Wir backen Brot und fragen uns: Wo kommt er her, der Strom für unsere Getreidemühle und unseren Ofen? Unser Ökostrom von LichtBlick  entsteht durch Wasserkraft – also zeige ich den Kindern, wie das gute alte Wassermühlrad funktioniert.

Experiment! Wir backen Brot und fragen uns: Wo kommt er her, der Strom für unsere Getreidemühle und unseren Ofen? Unser Ökostrom von LichtBlick entsteht durch Wasserkraft - also zeige ich den Kindern, wie das gute alte Wassermühlrad funktioniert.

(Anzeige)

Ihr Lieben,

unser Selbstversorgerprogramm ist in vollem Gange, wie ihr ja mittlerweile alle mitbekommen habt. Unsere Hühnerbabys werden gerade ausgebrütet, das Gemüse ist angepflanzt, der Brunnen, um die Wasserversorgung zu gewährleisten, ist gesetzt und der Kamin schafft es auf jeden Fall den unteren Wohnbereich warm zu halten. Die ganzen Zugänge für die Solaranlage sind gelegt – also wir sind auf einem guten Weg!
Ich versuche zur Zeit den Kindern ganz genau zu erklären, wo all die lebensnotwendigen Dinge, die wir zum Leben brauchen, herkommen.

Ich denke, so fällt es ihnen leichter, wertschätzend mit unseren Ressourcen umzugehen.

Viele Dinge sind ihnen völlig klar. Sie wissen, wo das Wasser herkommt, sie haben gesehen, wie das Loch für den Brunnen gebohrt wurde und lernen in unserem Tagesablauf das es enorm wichtig ist, das Wasser, welches uns zur Verfügung steht, sparsam zu behandeln.
Immer wenn wir nach St. Peter Ording fahren, sehen wir die großen Windräder an und auf der Autofahrt unseres letzen Besuches dort, sprachen wir über erneuerbare Energien. Über die Stromgewinnung durch Wind, Wasser und Sonne. Wir versuchten zu erklären, wie die Naturkräfte in Strom umgewandelt werden. Aber so richtig einleuchtend waren unsere Erklärungen nicht fürchte ich, denn das Thema kam immer und immer wieder auf den Tisch. Wie funktioniert das mit der Sonne und dem Solar? Wie kann denn Wasser Strom erzeugen usw. Da wir unseren Strom über „LichtBlick“ beziehen und diese mit Hilfe von Wasser ihren Strom produzieren, dachte ich, ein lebensnahes Beispiel würde Sinn ergeben. Ich erklärte Laéna also, wie früher die Getreidemühlen durch ihr Wasserrad die Mühle angetrieben haben und somit das Korn zu feinem Mehl gemahlen wurde.

Experiment! Kindern, wie das gute alte Wassermühlrad funktioniert.

Ich habe mit ihr ein Wasserrad aufgebaut und wir haben einfach mal geschaut, wie das Wasser es schafft das Rad anzutreiben. Um unser Projekt am Ende noch rund zu machen, haben wir es auf die heutige Zeit übertragen und bei uns zu Hause einfach den Stecker in die Steckdose gesteckt und unser Mehl durch die elektrische Getreidemühle laufen lassen.
Die Sache mit dem Solar lässt sich viel einfacher erklären, da wir im Garten hübsche solarbetriebene Lampions haben, die wie von Zauberhand am Abend leuchten, wenn sie genügend Sonne abbekommen haben.

Tatsächlich beziehe ich schon seit über 15 Jahren Ökostrom und das von jeher bei LichtBlick (klick), da es für mich ein so einfacher und nachhaltiger Beitrag für unsere Erde ist. Mittlerweile ist es für alle wunderbar einfach den Stromanbieter zu wechseln und finanzielle Einbußen hat man dadurch auch nicht. Für alle die noch keinen Ökostrom beziehen, macht es in jedem Fall Sinn mal über einen Wechsel nachzudenken.
Gerade bietet LichtBlick (klick) auch eine Aktion an, bei der die Grundgebühr für das Jahr 2018 entfällt:

  1. LichtBlick-Strom: Entfall der mtl. Grundgebühr iHv 8,95 € bis zum 31.12.2018
  2. LichtBlick-Gas: Entfall der mtl. Grundgebühr iHv 9,90 € bis zum 31.12.2018
  3. Prämie Werber (bei Kunden werben Kunden): 50 € Gutschrift + Wunschprämie (gültig für Strom und Gas)

Wir denken alle, rund um Ökostrom, noch etwas weiter, da wir uns gerade im Zuge der Selbstversorgung mit Solarenergie, die wir selber auf unserem Dach einsammeln, auseinandersetzen. Interessanterweise bin ich gerade im Zuge der Recherche für diesen Artikel auch noch über eine sehr interessante Erneuerung aus dem Hause LichtBlick gestoßen. Denn sie arbeiten daran, den Strom, den ein Privathaushalt zu viel produziert, in eigenen Batterien so zu speichern, dass sie zu einem späteren Zeitpunkt wieder abgerufen werden können – oder aber man speist sie ins Netz ein und verdient sogar Geld damit. Wenn euch das interessiert, dann schaut mal hier SchwarmBatterie® (klick). Ich finde es total gut, dass LichtBlick auch diese Art des Stromerzeugers unterstützt, denn so werden sie für mich zu einem wirklichen Ökostromanbieter denen unsere Erde und der gute Umgang damit am Herzen liegt.

http://bit.ly/LichtBlick_elfenkindberlin

Eine Sache noch! Meine Tochter, die Tierschützerin, hasst Windräder, da durch diese so viele  Tiere zu schaden kommen. Natürlich kam hier auch gleich die Frage auf, wie sich wohl die Fische fühlen, wenn sie ausversehen in das Wasserkraftwerk schwimmen. Manchmal ist es ganz gut, wenn Kinder solche Fragen stellen, finde ich, denn tatsächlich habe ich noch nicht darüber nachgedacht. Aber ich habe direkt mal nachgefragt und bekam folgende Antwort:

„Ihr Einwand ist leider berechtigt (so wie der Einwand mit den Vögeln und den tollen Windkrafträdern). Die meisten unserer Wasserkraftwerke weisen Fischwanderhilfen auf, diese lösen aber nur zum Teil das Problem. Mehr dazu findet sie hier (klick)

„Des Weiteren arbeiten wir mit dem WWF zusammen, welcher sich ja u.a. ganzheitlich um das Thema Tierschutz kümmert:“

Energiewendeprojekt (klick)

Energiewendebeschleunigung (klick)

Auch diese Antwort zeigte mir, dass wir von genau dem richtigen Stromanbieter unseren Strom beziehen und ich mit wirklich ruhigem Gewissen jeden Tag ein Brot backen kann. Für ein leckeres Kräuterbrot Rezept schaut doch mal hier (klick)

Ich wünsche euch einen schönen Tag und alles Liebe,
Rebecca

6 Kommentare

  1. hach ihr lieben. ihr macht das so toll mit den kindern. sie zu verantwortungsvollen menschen zu erziehen, die verantwortungsvoll mit unseren ressourcen umgehen, ist ein wichtiger meilenstein! unser strom und gas ist auch öko. ein kleiner beitrag, den jeder leisten kann! <3 habt ein traumhaftes wochenende!

  2. Ein wichtiges Thema, über das wir für unser Wochenendhaus auch nachdenken. Immerhin haben wir schon eine Pumpe und nutzen Flusswasser für die Gartenbewässerung. Habt ein schönes WE, liebste Rebecca.

  3. Das ist ja klasse Rebecca! Wir beziehen unseren Strom auch zu 95% aus Wasserkraft und zu 5% aus Solar.
    Ich wünsche ein schönes Wochenende.

    Liebe Grüsse
    Swana

  4. Liebe Rebecca, ich habe mit großer Freude deinen Artikel gelesen. Auch wir beschäftigen uns intensiv mit diesem Thema und deine Fragen waren auch unsere. Hab herzlichen Dank, auch für die Vorstellung des Stromanbieters. Ich bin immer dankbar für deine Tipps. Liebe Grüße, Jule

  5. Liebe Rebecca, ich finde deine Art, den Kindern das alles nahezubringen mindestens genauso beeindruckend wie die schlauen Fragen deiner Tochter. Ihr macht das wunderbar und ich finde es wichtig und inspirierend, dass du euren Weg hier so dokumentierst. Danke dafür!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.