Ein strahlendes Hautbild durch innere Selbstliebe und die richtige Pflegeroutine

Das Geheimnis meiner Pflegeroutine für ein strahlendes Hautbild, egal ob vor der Kamera oder beim pflanzen meiner Hochbeete.

Ihr Lieben,
Viele von Euch fragen sich, oder hin auch wieder mal mich, wie all mein Tun zusammengeht, denn es gibt Tage an denen ich wirklich, wirklich viel schaffe und erschaffe, dabei noch fröhliche Instastorys filme und Euch auf dem Weg durch meinen Tag mitnehme. Das alles mit einem Lächeln im Gesicht und einem strahlenden Hautbild.

Die große Frage ist, wie macht sie es nur? Oder sind da hunderte kleine Wichtel die ihr zuarbeiten? Ehrlich gesagt fühlt sich mein Leben ganz leicht und einfach an an solchen Tagen, wäre es nicht so, könnte ich Euch ja nicht im völlig gestressten Zustand auch noch auf Instagram & Co teilhaben lassen.

Schöner Schutz für unsere Haut mit dem neuen Lavera HYDRO EFFECT PFLEGELINIE und Blumige Schönheiten in Form eines Seedballs Rezept für unser wohlbefinden|

Mein Geheimnis:

           Eine lebensbegleitende Einstellung:

 

  • Sei entspannt und geerdet, also wie ein kleiner Fels in der Brandung, den nichts erschüttern kann.
  • Nimm die Tage so an wie sie sind
  • Tue nur die Dinge die sich einfach anfühlen an Tagen an denen eh schon die
  • Welt unterzugehen scheint.
  • Lasse alles los was dich behindert
  • Schau an stressigen Tagen in erster Linie nur auf dich und deine Lieben!
  • Bleib mit deiner Konzentration bei dir, Ablenkungen und Vergleiche mit anderen behindern nur dein Tun.
  • Mache Dinge die dir guttun.
  • Strukturiere deinen Tag, immer wiederkehrende Ereignisse im Tageslauf tun gut und lassen einen verlässlich durch den Tag kommen. Eine immer gleiche Pflegeroutine, Yoga …
  • Beginne und beende deinen Tag immer voller Dankbarkeit und einem Lächeln im Gesicht.

Die entspannende Routine:

Ich beginne und beende meinen Tag immer gleich! Vielleicht ist es der Punkt in meinem Tagesablauf, der mir Sicherheit gibt. Eine Verlässlichkeit die mir inneren Frieden bringt.

Es beginnt mit meiner immer gleichen Pflegeroutine bestehend aus:

  1. Kaltem erfrischendem Wasser und dem guten Cleansing-Balm aus der Anti Pollution Linie von lavera.
  2. Einem selbstgemachten Gesichtspray, in dem all die für mich guten ätherischen Öle enthalten sind, die mir guttun.
  3. Die gerade neu für mich entdeckte*Hydro Effect Day Cream von lavera, die meine Haut nicht nur gegen belastende Umwelteinflüsse schützt, sondern auch noch einen so sanften schönen Geruch verbreitet, das ich mich direkt wohlig eingehüllt fühle.
  4. An manchen Tagen an denen ich das Gefühl habe, dass meine Haut und auch mein Dekolleté noch ein wenig mehr Zuwendung benötigen, benutze ich auch noch das passenden Hydro Effect Serum aus der Serie von lavera
  5. Als leichten Farbakzent benutze ich den pflegenden Lipgloss in der Farbe Peach (klick)
  6. Binde meine Locken zu einem leichten Zopf.
  7. Ein lächeln für mein Spiegelbild.
  8. Und ich wünsche mir einen schönen Tag.
  9. An manchen, zur Zeit sogar an fast allen Tagen, mache ich eine kleine Yoga 5-10 Minuten Session um gut in den Tag zu kommen.
  10. Ich beende meinen Tag genau so wie ich ihn begonnen habe, nur verwöhne ich meine Haut an manchen Abenden auch noch mit der schönen Augencreme von lavera und hin und wieder mit der Detox Maske.

Das Geheimnis meiner Pflegeroutine für ein strahlendes Hautbild, egal ob vor der Kamera oder beim pflanzen meiner Hochbeete. Das Geheimns ist innere Selbstliebe und die richtige Pfelgeroutine sowie ein achtsamer Umgang mit den Mitmenschen und einem selbst.

 

Etwas anders sieht es aus, wenn ich als Schauspielerin arbeite und zu Dreharbeiten in einer anderen Stadt bin.
In der Zeit mache ich wirklich konsequent morgens und abends Yoga um in meiner Konzentration und meiner Selbstliebe zu verweilen, denn am Set hat man mit so vielen Befindlichkeiten und Hierarchien zu tun, das ich schon aus reinem Selbstschutz ganz besonders auf mich achte. Ich habe die Detox Maske tatsächlich alle zwei Tage angewendet, da ich irgendwie das Gefühl hatte meine Haut rebelliert sonst, bei all der Schminke und auch meinem innerlichen Stress, den ich hatte. Meine Day Cream hat meine Haut tatsächlich gefühlt unersättlich aufgesogen. Da es eine wirklich sehr unkomplizierte und wohltuenden Creme ist, kann sie auch super gut als Base unter Make-up benutzt werden. Für mich ist gerade in stressigen Zeiten eine Creme genau die richtige, die ausgleichend wirkt und nicht durch zu viel Fett noch mehr gestresste Pickelchen produziert.

Kleiner Tipp:

Wenn ich doch mal den einen oder anderen Pickel entdecke, benutze ich die *Detox Effect Mask von lavera zuerst als Peeling/ Waschgel, dann lasse ich sie noch mal separat einwirken und wenn es ein wirklich hartnäckiger Pickel ist, lasse ich sie noch punktuell über Nacht einwirken. Die Maske besteht aus Heilerde, die aus einem Sedimentgestein gewonnen wird. Dieses feine Pulver wirkt entzündungshemmend.

 

Mit offenem Herzen die Welt betreten und voller Liebe für unsere Mitmenschen

Eine kleine Einführung:

Ich versuche mich Tag täglich nicht erschüttern zu lassen von schlechten, nervigen oder anstrengenden Nachrichten, denn in dem Moment in dem die Nachricht kommt, kann ich es eh nicht mehr ändern. Ich kann nur versuchen es umzukehren und das Beste daraus zu machen. Das hört sich immer so einfach an und natürlich gibt es auch Tage an denen es mir nicht gelingt, Tage an denen ich genervt bin, die Kinder anmeckere und mich am liebsten unter der Bettdecke verkriechen möchte. Aber diese Tage sind tatsächlich selten! Mit einer Lebensbejahenden Einstellung und einem offenen Blick für die Mitmenschen kommt man in jedem Fall besser und entspannter durchs Leben.

Kleines Beispiel: Am Flughafen

Ich reise gerade bedingt durch meine Dreharbeiten relativ viel, am Flughafen sind immer sehr, sehr viele sehr gestresste Leute auf engstem Raum inkl. Flughafenmitarbeiter die auch permanent am Limit sind und sich mit der leider sehr verbreiteten Spezies Mensch “lassen sie mich durch ich bin viel größer stärker und/oder wichtiger“ auseinandersetzen müssen.
Wir wissen doch alle, dass ein Lächeln, ein wenig Höflichkeit und auch einfach ein angemessenes Verhalten dazu beitragen kann uns allen das Leben ein wenig zu vereinfachen.

Wenn ich also mit einer billig Airline fliege, dann weiß ich doch vorher, dass ich nur ein Handgepäckstück mitnehmen darf, also packe ich doch spätestes vor dem Boarding all meine sieben Sachen so zusammen, dass ich entspannt in den Flieger komme, ganz ohne viele Diskussionen, die mir und auch meinen Mitmenschen das Leben schwerer machen. Es ist das was ich meinen Kindern immer wieder versuche zu erklären. Natürlich ist es schön frei und selbstbestimmt zu leben, aber es gibt nun mal auch Dinge im Leben, die Funktionieren nicht ohne Regeln.
Ich spreche in diesem Fall gar nicht davon sich permanent unterzuordnen zu müssen, aber wenn wir alle etwas achtsamer durch die Welt gehen würden, in der wir anderen Menschen begegnen, wäre das Leben viel, viel leichter. Es ist so wie das schöne “Vorrauschauende Fahren im Straßenverkehr“. Wenn wir alle etwas vorausschauender durch unser Leben gehen würden, wäre die Welt schon morgen eine bessere.

 

Das kleine Glück:

Für manche von Euch mag mein Tagesablauf und all die Dinge, die ich voller Leichtigkeit in endlos Schleife zu produzieren scheine schon fast erschlagend sein. Aber wenn ich in meinem Garten ein Mamutprojekt wie die 10 Meter Hochbeete und das Pflanzen von Bäumen umsetze, dann habe ich es vorher gut geplant. Ich wache ja nicht eines Morgens auf und denke mir, ach heute ist ein guter Tag um es umzusetzen. Nein ich habe vorher (mit viel Anstrengung) alles organisiert. Ich backe an dem Tag einen Kuchen, weil es mir unheimlich leicht von der Hand geht, es mich in all dem mich umgebenden Durcheinander das mich umgibt, unglaublich entspannt. Ich packe die Tasche meiner Tochter und bestemple ihr die Beutel, da ich ihre Mama bin. Eine Mutter voller Liebe, die ihrer Tochter, auch wenn sie nun einige Tage nicht da ist, das Gefühl geben möchte, dass sie an sie denkt. Für mich sind diese Dinge nicht mit Anstrengung verbunden, sondern sie geschehen aus einem Liebesimpuls heraus. Wenn ich dann an solchen Tagen um 17:00 immer noch Bodentief im Matsch sitze und den letzten Himbeerstrauch in die Erde setze, entscheide ich mich gegen das Duschen (denn im Hotel wartet die Badewanne) und für das rufen eines Taxis, damit ich noch rechtzeitig zum Flughafen komme. Manchmal ist es diese Mischung aus Struktur und dem Quäntchen verlässlichem Glück das mich umgibt, dass mich so entspannt durchs Leben gehen lässt.

Vielleicht haben meine kleinen Tipps und der tatsächlich auch etwas privatere Einblick in mein Leben die eine oder andere Inspiration für euch bereit.

Alles Liebe, Eure Rebecca

Wenn ihr Lust auf ein schönes Naturnehes Rezept habt in dem es ume eine shcöne biunte Welt geht dann schaut mal hier (klick)

1 Kommentare

  1. Jetzt bekomme ich eine Gänsehaut, meine liebste Rebecca. Du schreibst so schön, aus dem Herzen und ich kann dir da nur zustimmen! Gerade die kleinen Momente und die täglichen Rituale helfen uns, gelassen den oft Anstrengungen Alltag zu meistern. Ich danke dir für den Einblick in deine Routine. Die Serie habe schon im Drogeriemarkt entdeckt, aber noch gar nicht ausprobiert. Ich muss ja sagen, deine Empfehlungen passen hier auch immer so gut, Danke für den Tipp. Ich wünsche dir viel Kraft für die nächste Zeit. Alles Liebe, Jule

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.