Quarkknödel Rezept für kalte Wintertage

 Quarkknödel Rezept! Ein Seelenessen für die kalten Tage

Ihr Lieben,

leckere Quarkknödel, weitergeben von einer Freundin wurde mir dieses Rezept und ich will es euch nicht vorenthalten, denn mittlerweile machen wir die Quarkknödel hier sehr oft, sie gelingen sehr gut sind schnell gemacht mit einfachen Zutaten und sind wirklich sehr sehr lecker fallen also für uns definitiv unter die Kategorie „Seelenessen“!
Jetzt im Winter wärmen sie an kalten, nassen Tagen, nach dem Schlittenfahren mit leckerem Apfelmus und Zimt, im Sommer schmeckt eine Soße aus frischen Beeren dazu, einfach alles was euch beliebt!

Quarkknödel

Ihr braucht:

500g Quark
5-8 Esslöffel (Dinkel) Grieß je nach Quark und Ei Größe
4-6 Esslöffel (Dinkel) Mehl je nach Quark und Ei Größe
3 Eier
Prise Salz
Rohrzucker und Semmelbrösel (mind. 250g für uns 200g Semmelbrösel und 50g Zucker)
ein gutes Stück Butter (auch hier nicht sparen, Semmelbrösel mit viel Butter sind einfach sooo gut!)

Puderzucker nach belieben und Früchte/Mus wie es euch beliebt!

Ihr vermengt im Grunde nur alle oberen Zutaten zu einer homogenen Masse und lasst diese im Kühlschrank eine gute Stunde ruhen.
Nun stecht ihr mit zwei Löffeln eure Knödel ab gebt sie ins kochende Wasser und lasst sie dann gut 10 min. ziehen.
Währenddessen lasst ihr in einer Pfanne den Butter schmelzen, gebt die Brösel hinein und lasst sie unter stetigem rühren schön braun werden. Nach beliebe nun noch Zimt und Zucker hinzugeben.
Nun nehmt ihr die Knödel mit einem Schaumlöffel aus dem Wasser und wälzt/bestreut sie reichlich mit den Bröseln. Serviert mit Puderzucker ein Genuss!

lasst mich wissen wie sie euch gemundet haben! Alles alles liebe Rebecca

Quarkknödel Rezept! Ein Seelenessen für die kalten Tage

9 Kommentare

  1. Mhmmm, klingt sehr lecker. Von meiner Mutter hab ich ein ähnliches Rezept, da kommen halt dann noch je nach Saison in die Mitte der Knödel Marillen und Zwetschgen mitrein. Da werden schöne Kindheitserinnerungen wach :-) muss ich definitiv auch mal für meinen Sohn kochen. Vielleicht Probier ich heute gleich dein Rezept, danke dafür!

  2. das klingt super gut, die werde ich morgen direkt mal probieren ♡ was machst du denn mit dem Rohrzucker? mit dem Paniermehl in die Pfanne? und in welchem Verhältnis? wie viele esser werden damit wohl glücklich? freu mich schon drauf ♡ danke für das Rezept

    • Ein leckeres Rezept , dass ich gerne für meine fünf Enkelkinder auspropieren möchte.
      Nur – wieviel Gramm Rohrzucker und wieviel Gramm Semmelbrösel im Verhältnis – muß ich nehmen?
      Viele liebe Grüße
      Gisela

  3. Hui, das klingt phantastisch! Das Rezept ist schon ausgedruckt und der Topf steht bereit! Vielen Dank für das schöne Rezept!

    Liebste Grüße,
    Renaade

  4. Hilfe ! Bei mir ist der Teig viel zu flüssig und zerfällt bzw löst sich im Topf auf. Hab alles gemacht wie es oben steht . Die Semmelbrösel kommen doch nur in die Pfanne nicht in den Teig oder ? Lg

    • Ganz genau die kommen in die Pfanne! Dann misch doch bitte etwas mehr Mehl mit in den Teig ! Vielleicht ist es auch von Quarksorte zu Quarksorte und den Eiergrößen unterschiedlich !
      Ach mensch das tut mir leid !
      Alles liebe Rebecca

  5. Sehr lecker hört sich dieses Rezept an.
    Wie lange halten die Knödel sich ?
    Bis zum nächsten Tag im Kühlschrank ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.