Gesunderheit aktiv mitgestalten – Für eine bessere Lebensqualität innerhalb der Familie

(Anzeige )

Gesunderheit aktiv mitgestalten – Für eine bessere Lebensqualität innerhalb der Familie

Ihr Lieben ,
gerade zum Jahresende und zu Beginn eines neuen Jahres geht es allgegenwärtig um Gesundheit. Es wird ein gesundes neues Jahr gewünscht, in den ersten Monaten des Jahres  wird „gedetoxt“ und das Thema Gesundheit ist in aller Munde! Ich finde es gut und wichtig, würde mir aber wünschen, das der achtsame Umgang der eigenen Gesundheit und der Familie einfach das ganze Jahr im Vordergrund steht, denn tatsächlich gibt es nichts Wichtigeres im Leben als das Leben selbst. Gerade im letzten Jahr wurde ich immer wieder daran erinnert, wie wichtig es ist, auf sich zu achten, sich gesund zu ernähren und auch auf die kleinsten Warnsignale des Körpers zu hören.
Krankheiten kommen manchmal schleichend, wenn sie dann aber da sind, kann es ein langer Weg sein, wieder in die eigene Kraft zurückzufinden. Gerade da viele von uns Kinder haben, ist unsere Verantwortung unserer eigenen Gesundheit gegenüber noch viel wichtiger, denn nur gesunde Eltern, können für ihre Kinder da sein.

Ich durfte die neuen Nokia Health Produkte mal genauer unter die Lupe nehmen und fasse euch nun mal meine Erfahrungen damit zusammen. Mein beiden Lieblingsprodukte sind mit Abstand die Nokia Steel Uhr und das Fieberthermometer, das die Temperatur direkt an der Stirn misst, sich mit der App verbindet und die Körpertemperatur automatisch auf das einträgt!
Es ist ja mittlerweile bekannt, dass der Schlaf einen großen Anteil der Gesundheit ausmacht. Von daher habe ich mich in erster Linie dazu entschieden, mich um den Schlaf zu kümmern,da ich seit Naels Schwangerschaft nicht besonders gut zur Ruhe komme.

Von daher passte es sehr gut, dass ich die neue Nokia Steel Uhr(klick) ausprobieren durfte! Nun habe ich endlich mal einen richtigen Überblick über meinen Schlaf-Wach-Rhythmus! Diese Uhr sieht nicht nur schön aus, sondern lenkt auch nicht ab. Sie hat keine Buttons, keine verwirrenden Leuchtsignale, keine Geräusche und ich muss nicht andauernd auf mein Smartphone schauen. Die Uhr verbindet sich per App mit meinem Telefon und jeden Tag bekomme ich eine Zusammenfassung über die Schritte, die ich gelaufen bin.
Zudem kann ich mein Gewicht eintragen und mein Schlaf wird getrackt. Ich hätte im Leben nicht gedacht, dass ich diese Uhr so toll finden werde! Ich liebe diese Uhr und all die Möglichkeiten die sich mit ihr auftun.
Irgendwie tut mir es mir total gut zu sehen, dass ich beispielsweise letze Nacht tatsächlich 3,34 Stunden tief geschlafen habe sowie 2,58 Stunden einen leichten Schlaf hatte. Ich war insgesamt nur 8 Minuten wach. Das sind wahrscheinlich die “Mama Milch bitte”-Momente in jeder Nacht. Die App zeigt mir, wann ich ins Bett gegangen bin und wann ich aufgewacht bin. Natürlich könnte ich das auch selber durch ein einfaches auf die Uhr schauen herausfinden…aber irgendwie ist es auch schön, es einfach mal schwarz auf weiß zu sehen, ohne etwas dafür zu tun! Dieses kleine Wunderwerk misst genau, wann es am Besten ist, mich mit leichten Vibrationen zu wecken (ich habe einen Zeitraum am Morgen eingestellt, um geweckt zu werden, aber eben zum besten körperlichen Zeitpunkt).

Ich benutze die Uhr nun seit einer Woche und ich habe gelernt, dass ich insgesamt zu wenig schlafe und vor allem zu spät ins Bett gehe. Ich habe gelernt, dass ich zu wenige Schritte mache, denn ich komme bedingt durchs Homeoffice nur auf 5000 Schritte täglich, das ist viel zu wenig!
Durch meine Uhr und die App habe ich nun eine geheime Challenge nur mit mir, denn die Zahlen lügen nicht und ich kann mich so auch nicht belügen! Ich habe beschlossen, nun wieder mehr für meine Fitness zu tun, für ein ganzheitliches Wohlbefinden. Meine Nokia Steel unterstützt mich dabei und das, ohne mich in meinem Sinn für Ästhetik zu stören.

Meine Wohlfühl Challenge beinhaltet folgendes:

*Mehr gesunden Schlaf! Also vor 24:00 ins Bett gehen
*Eine regelmäßige morgendliche Aufwachzeit führt zu regelmässigen Einschlafzeiten und hilft, die biologische innere Uhr zu richten und zu stabilisieren. Also am Wochenende stehe ich genauso früh auf, wie unter der Woche (mache ich eh schon, denn dahingehend funktioniert meine biologische Uhr)
*Körperliche Tätigkeit tagsüber verstärkt den inneren 24-Stunden-Rhythmus von Ruhe und Aktivität und erleichtert das Einschlafen.
*Ein tägliches kleines Workout
*7000 Schritte am Tag (im Winter), mehr zu Fuß, weniger Fahrrad fahren in meinem Fall
*Ein bewusster Umgang mit meiner Gesundheit!

Das wiederum schaffe ich, indem ich auch mal meinen Blutdruck und mein Gewicht kontrolliere und all die Werte im großen Ganzen sehe. Vielleicht klingt das alles gerade etwas übertrieben für euch, denn ich bin eine junger gesunder Mensch, aber gerade im letzten Jahr sind in meinem engen Freundeskreis Menschen sehr, sehr krank geworden. Freunde mit kleinen Kindern, die eigentlich einen sehr gesunden Lifestyle haben. In diesen Momenten ist mir mal wieder klar geworden, wie wichtig es ist, auf sich und aufeinander zu achten. Von daher nutze ich nun mal die Health Mate App und ihre Programme.

Ich messe nun mal 5 Tage lang meinen Blutdruck(klick),  um einen Überblick über meine Herzgesundheit zu bekommen.
Zusammen mit dem Programm „Besserer Body“ und der Nokia Body Waage(klick), kann ich mein Gewicht, sowie den Anteil von Körperfett, Körperwasser und Muskel- & Knochenmasse messen. Mir geht es in diesem Fall nicht ums Abnehmen, sondern um meine körperliche Gesundheit und Fitness! Ich bin total fein mit meinem Körper. Zeigt mir die Waage allerdings morgen früh, dass mein Körperfettanteil zu hoch ist, dann ist es ungesund, und ich werde etwas dagegen unternehmen müssen.

Da es in einer gesunden Familie natürlich nicht nur um die Eltern, geht, sondern auch um die Kinder, ist das Stirn Thermometer (klick) eine für uns echt große Errungenschaft! Wir hatten bisher nur ein Ohr Thermometer doch irgendwie fand ich es nie richtig gut! Es hat nicht genau gemessen und die Kinder mochten es gar nicht, wenn ich ihnen das Thermometer ins Ohr gesteckt habe.Das ständige auswechseln des Aufsatzes und der damit verbunden Müll hat mich auch total genervt. Das Thermo von Nokia Health  funktioniert viel einfacher. Durch nachzeichnen der Stirnoberfläche nimmt das Thermo die Messung an der Schläfenarterie vor — diese  Arterie ist  aus medizinischer Sicht optimale Methode zur Erfassung von Temperaturänderungen, weil das hier zirkulierende Blut direkt aus dem Körperkern kommt. Unter Einsatz der revolutionären HotSpot Sensor Technologie verwendet das Thermo 16 Infrarot-Sensoren, die mit mehr als 4.000 Messungen den heißesten Messpunkt ermitteln. Ein für mich auch absolut wichtiger Punkt – keine Verschmutzung, kein Theater. Im Gegensatz zu herkömmlichen Methoden, vermeidet Thermo jeglichen Kontakt mit Speichel, Ohrenschmalz oder anderen Körperflüssigkeiten und ermöglicht so die hygienischste Form der Temperaturmessung bei allen Familienmitgliedern. Für uns funktioniert es super, wir haben es alle schon ausprobiert und ich möchte es nicht mehr missen!

Ich hoffe, euch hat mein kleiner Einblick ein wenig weitergeholfen. Nächste Woche habe ich noch die besten Tipps für gesunden Schlaf für euch und ein gutes Schlaf Ritual inkl. Tipps für Kinder, denn tatsächlich beschäftigt mich das Thema Schlaf schon längere Zeit und ich würde es gerne mit euch teilen!
Soll ich euch dann vielleicht auch mal meine  Schlafstatistik zeigen? Interessiert es euch ?
Wenn ihr mögt habt hier alle Produkte auf einen Blick (klick)
Alles, alles Liebe und viel Gesundheit möge euch umgeben,
Eure Rebecca

6 Kommentare

  1. Liebe Rebecca, vielen lieben Dank für deinen Bericht. Die Uhr finde ich richtig schick .. wusste gar nicht dass Nokia das macht .. wieder was gelernt .. danke 💕 liebst Emma

  2. Liebe Rebecca,
    wow, ich bin ganz verliebt in die Uhr – die kommt SOFORT auf meinen Wunschzettel. Aber auch das Fieberthermometer finde ich großartig – toll, wenn man fiebernde Kind zum Messen nicht wecken muss!
    Danke für deine Erfahrungsberichte!

    Liebe Grüße,
    Renaade

  3. Liebe Rebecca,

    Die Uhr ist ja suuuper schön! und toll dass du auch so ne Waage hast, ich messe ja auch immer nur den Körperfettanteil, alles andere ist mir ziemlich egal… Super schön sieht die Waage auch noch aus… Meine ist schon ziemlich alt, vielleicht wär das ja noch was für mich :)

    Liebe Grüsse
    Swana

  4. Ich wusste auch nicht, dass Nokia so schöne und praktischen Uhren herstellt. Auch das Fieberthermometer würde ich selbst nutzen. Wir haben eines, was zwar auch an der Stirn misst, aber es piept dann. Das kann man leider nicht ausstellen…
    Eine Frage noch: Warum meinst du, das Laufen besser ist als Rad fahren?
    Liebe Grüße
    Stacia

  5. Das klingt sehr unter und die Uhr ist für ne Uhr wahnsinnig schick. Vielen Dank für diesen Artikel!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.