Babyheilbad & Heilbad für Mama & Kind nach schwerer Geburt

Babyheilbad & Heilbad für Mama & Kind nach schwerer Geburt

Babyheilbad & Heilbad für Mama & Kind nach schwerer Geburt

Zwei goldene Fäden entsponnen von meinem Herzen zum Herz meiner Kinder. Eine Verbindung, die für immer und ewig als fester Bestandteil zwischen uns ist. Ein Faden, der so zart ist, aber niemals reißen wird. Denn es ist das Band der Liebe, der Liebe zwischen Mutter und Kind. Eine Verbindung die schöner, wertvoller, beständiger und intensiver nicht sein kann. Eine Verbindung, die von Anbeginn der Zeit uns alle mit unserem Ursprung, unserer Mutter verbindet. Ich bin dankbar und froh, dass ich mit meinen beiden Kindern diese tiefe Verbindung erleben darf. Wir so sehr miteinander verbunden sind, dass wir uns auch über weite Entfernung spüren, wenn wir voneinander getrennt sind.
Doch nicht bei jeder Mutter funktioniert das Bonding so reibungslos und gut.
Eine traumatisierende Geburt,ein Kaiserschnitt, oder anderen Komplikationen könne dazu führen das Mutter und Kind nicht gleich zueinander finden. Und für genau diese Babys, Kinder und Mütter hat eine ganz wunderbare Hebamme, Brigitte Meissner, das Baby Heilbad entwickelt. Ich habe Ende des Jahren auf dem AP Kongress in Hamburg das erste Mal davon gehört, voller Spannung bei ihrem Vortrag zugehört und empfand alles was sie sagte als sehr schlüssig. Wir wissen alle, wie wichtig eine gute Bindung zu den Eltern ist,ist diese gestört, kann sich ein Mensch nicht in all seiner Vielfalt entwickeln.
Die Flügel eines Kindes sollen wachsen und in einer bunten Vielfalt erstrahlen. Einem Kind mit einer festen Bindung steht die Welt offen, denn es muss nicht die halbe Lebenszeit damit zubringen, sich zu überlegen, ob es wirklich gut genug ist für dies oder jenes. Ein Mensch mit einer guten stabilen Bindung und Erdung ist auch selbstbewusst genug, um all das Gute im Leben annehmen zu können. Es darf sich geliebt fühlen und kann diese Liebe auch zurückgeben. Ich denke, wenn alle Menschen gut in die Welt hinein geboren werden, das Bonding funktioniert, es als Baby von den Eltern so lange getragen wird bis es alleine stehen, gehen, lieben kann, würden sich viele Menschen im Erwachsenen Alter die eine oder andere Therapiestunde sparen.Womit ich in keiner Weise Therapien, ihre Wirkung und ihre Wichtigkeit mindern möchte, nur ist mir in Gesprächen mit Freundinnen aufgefallen das das eine oder Lebensbegleitende Problem tatsächlich seine Ursprung am Tag der Geburt hat, und sich dadurch ein roter Faden durch das Leben zieht der belastend ist. Ich bin mir ziemlich sicher das gerade in den Fällen schon im Kindesalter durch ein einfaches Heilbad einiges anders gelaufen wäre.
Von daher möchte ich euch das folgende Baby Heilbad an Herz legen. Vielleicht nicht nur unbedingt für dich und dein Kind, dein gerade geborenes Baby oder deinem ungeborenen Kind, sondern im einen oder anderen Fall auch einfach nur für dich ganz alleine, um belastende Dinge aufzulösen. Das Bad kannst du übrigens auch mit einem schon älteren Kind durchführen.

Babyheilbad & Heilbad für Mama & Kind nach schwerer Geburt

Da dieses Bad  ist zum vearbeiten von Traumen gedacht ist, wird empfohlen es immer in Begleitung einer erfahrene Hebamme oder Therapeutin durchzuführen! Ich habe mit erfahrenen Hebammen darüber gesprochen und der Tenor war einstimmig das Mütter gerade in den ersten Wochen  sehr strak reagieren und oft großen Redebedarf haben, manchmal auch darüber hinaus Behandlung notwendig ist. Von daher fragt doch bitte eure Hebamme ob sie sich mit dem Heilbad auskennen und euch auf dem Weg begleiten mag.

*Babyheilbad mit dem gerade geboren Kind

*Babyheilbad mit einem ungeboren Kind ist schön, wenn die werdende Mutter sich Beispielsweise ganz bewusst mit ihrem Kind verbinden möchte, es vielleicht noch emotionale Narben vorangegangener Geburten oder der eigene gibt die so aufgelöst werden können. Es ist also eine MamaKind Heilbad

*Babyheilbad für Erwachsene, in dem Fall kannst du versuchen dich an deine Geburt zurück zu erinnern, lasse dir ein Bad ein genau wie unten beschrieben, stelle dir vor du bist wieder ein kleines Baby, kuschelst dich an deine Mama und versöhnst dich mit ihr.Genieße das warme Wasser, lasse deinen Gedanken, deinen Tränen freien lauf. Es ist ein wenig wie eine Meditation im Wasser umgeben von guten Düften, pflegenden Ölen und der Liebe die du in dem Moment an dich weitergibst.Ich denke es ist einen Versuch wert, und der achtsame Umgang mit dem eigen Ursprung und dem Beginn des Lebens kann vielleicht helfen etwas gefestigter in die Welt zu gehen.

*Heilbad mit größeren Kindern , sprecht mit euren älteren Kinder über die Geburt und über das Heilbad, ich denke es gibt einige Kinder die auch noch offen für diese Erfahrung sind auch wenn sie aus dem Baby und Kleinkindalter schon entwachsen sind.

Besonders schön wird das Heilbad, wenn die richtigen ätherischen Öle benutzt werden. Dafür eignet sich ganz wunderbar das Calendula Bad von Weleda, Bachblüten Rescue und das Rosenöl von Primavera. Die ausgewählte Heilpflanzenauszüge aus Calendula, Bachblüten und Rosenöl (für die Herzebene) geben dem kindlichen Organismus aufbauende und stärkende Impulse. So werden Mutter und Kind von der Natur liebevoll umsorgt, jede Blüte und Pflanze in dem Bad legt  schützend ihre Hülle um das Baby, Kind , die Mutter oder aber eben dem erwachsenen Menschen. Das Ritual des Heilbades tut es den Pflanzen gleich. Es schützt, wärmt und heilt.


Babyheilbad nach Brigitte Meissner (Auszug aus ihrem Buch)

“Schaffen Sie eine für Sie möglichst angenehme und geschützte Atmosphäre (warme Zimmertemperatur, keine dringenden Termine). Es soll auch Raum für Gefühle da sein, die bei Ihnen als Mutter und Ihrem Kind aufkommen könnten.
Führt eine Begleitperson das erste Babyheilbad durch, so legen Sie sich mit nacktem Oberkörper, zugedeckt mit einem großen, kuscheligen Badetuch ins Bett. Nun lassen Sie die Begleitperson das Baby einige Minuten baden, am besten im Badewännchen oder Baby-Eimer gleich neben dem Bett oder sonst im Badezimmer. Wenn Sie das Babyheilbad alleine durchführen, baden Sie selbst das Kind.
Anschließend wird das Baby nass und nackt im direkten Hautkontakt auf den bloßen Oberkörper der Mama gelegt und beide mit dem flauschigen Badetuch schön zugedeckt. Das Baby wird also nach dem Bad nicht abgetrocknet, jedoch gut zugedeckt. »Wir schenken durch dieses Ritual dem Kind die Geburt und das Bonding neu. « Und der Mutter kann es helfen, sich mit der Geburt zu versöhnen.
Kuscheln Sie nun miteinander und falls Sie noch stillen, bieten Sie Ihrem Baby jetzt die Brust an. Wenn es trinken möchte, dann genießen Sie das gemeinsame Stillen. Ansonsten ist es von Vorteil, schon ein Fläschchen in der Nähe (z.B. unter dem Kissen) bereitzustellen, da Kinder beim Babyheilbad oft ein vermehrtes Saugbedürfnis zeigen. Die tiefe Berührung der Urinstinkte soll hierbei unbedingt erfüllt und befriedigt werden. Ein Rebonding und ein Beginn des Heilprozesses für Körper und Seele können nun erfolgen.
Wenn Sie keine Babybadewanne haben oder das Kind dafür zu groß ist, nehmen Sie das Kind einfach …aus der Badewanne, drücken es nackt und nass an Ihr Herz, wandern zügig ins Schlafzimmer zum kuschelig vorbereiteten Bett und decken sich beide schön zu. Alles weitere wie oben beschrieben.

Wichtige Merkpunkte
Es ist entschieden von Vorteil, das Heilbad mehrere Male durchzuführen. Am besten ist, wenn Sie das Heilbad mit Ihrem Kind noch mindestens 3–5 Male (wenn Sie es wünschen, auch öfter) etwa im wöchentlichen Abstand wiederholen. Es ist ein therapeutisch wirkendes Bad.

Sehr wichtig
Erfahrungswerte zeigen, dass viele Babys die ersten zwei Male vermehrt weinen – sie »erzählen« ihre Geschichte und sie wollen gehört werden. Dann genießen Sie das heilsame Kuscheln mit der Mutter jedes Mal etwas entspannter. Mit dem Heilbad und dem anschließenden »Ankommen« werden auch bei der Mama ihr Urvertrauen und damit ihre Fähigkeit zu entspannen gestärkt.

Achtung vor zu großen Erwartungen
Das Babyheilbad wird für die eine oder andere Frau, die durch die Geburt zutiefst erschüttert oder sogar traumatisiert wurde, nicht genug sein, um diese Erlebnisse aufzufangen oder zu heilen – für das Baby vielleicht schon!
Die Frau, die dies merkt, sollte sich zusätzlich Hilfe und Begleitung holen bei Therapeuten/Innen, die dementsprechend geschult sind.“

Auszug aus: »Emotionale Narben aus Schwangerschaft und Geburt auflösen« Brigitte Renate Meissner, 2011, Verlag Brigitte Meissner, ein wie ich finde absolut lesenswertes Buch!
Brigitte Meisner beschreibt in ihrem Buch auch noch den rosaroten Herzensfaden, diese Versinnbildlichung mag ich besonders gerne und möchte diese auch sehr gerne noch mit euch teilen.
Rosaroter Herzfaden – eine Imaginationsübung
Die Mutter wird ermutigt, nicht nur in Gedanken mit ihrem Baby zu sprechen, sondern sich auch vorzustellen, dass von ihrem Herzen zum Herzen ihres Kindes ein rosaroter Liebesfaden verläuft, der immer bestehen bleibt. Das hilft besonders jenen Müttern, die nach der Geburt aus medizinischen Gründen von ihrem Baby getrennt wurden. Immer wenn die Mutter das Gefühl hat, den Kontakt zu ihrem Kind zu verlieren, kann die Verbindung über den unzerstörbaren Herzensfaden hilfreich und unterstützend sein.
Brigitte Meissners Rituale sind ein Hoffnungsschimmer am Horizont für alle, die das Gefühl haben, dass sie oder ihr Kind in irgendeiner Form durch Erlebnisse während der Schwangerschaft oder Geburt beeinträchtigt oder verletzt wurden. Wenn man auf die Zeichen des Kindes achtet und den Regungen des eigenen Herzens lauscht, dann wird eine Versöhnung möglich mit der Ankunft in dieser Welt. Für alle die nun noch mehr erfahren möchten, schaut doch mal auf der Seite von Brigitte Meissner vorbei oder aber lest ihre Bücher.

Hier auch noch mal als PDF zum ausdrucken Kinder Heilbad Anleitung

Und der link zu Brigitte Meissner (klick)

Und ihre Bücher :

Emotionale Narben aus Schwangerschaft und Geburt auflösen: Mutter-Kind-Bindungen heilen oder unterstützen – in jedem Alter (klick )

Geburt – Ein schwerer Anfang leichter gemacht: Tipps und Ratschläge zur Hilfestellung für Mutter und Kind nach schwerer Geburt wie Vakuum, Zange, oder Kaiserschnitt und Frühgeburt (klick)

Kaiserschnitt und Kaiserschnittmütter: Frauen erzählen, was sie erlebten und wie sie ihren Kaiserschnitt verarbeitet haben (klick)

Ich hoffe von Herzen, dass ihr alle fest mit euren Kindern verbunden seid und der Herzensfaden rosa oder golden leuchtet. Falls ihr das Gefühl habt, ihr seid ein wenig verloren oder euer Baby ist noch nicht richtig angekommen, so versucht doch mal das Heilbad.
Alles alles Liebe Rebecca
Solltet ihr noch mehr Lust auf Lesen haben (an dieser Stelle ein großes Dankeschön für eure Zeit und Muse immer alles bis zum Ende zu lesen) dann schaut euch auch diesen Artikel an.
* Von warmen Hüllen die uns umgeben – von Babys ankommen in der Menschenwelt- *
Am Wochenende machen die Kinder und ich übrigens sprudelnde Calendula Badebomben oder Massagebars,mal sehen welche Muse uns küsst!

Die Rezept zeige ich euch natürlich auch, also schaut gerne wieder rein.

Alles alles Liebe Rebecca

*Mögt ihr eigentlich diese Art von Texten und Themen, mir liegen sie sehr am Herzen und von daher trage ich sie über meinen Blog gerne in die Welt,es macht nur natürlich auch immer unglaublich viel Arbeit kostet viel Zeit, die euch gerne schenke! Aber wenn es euch gar nicht so arg interssiert dann gebt mir doch mal eine Rückmeldung oder aber scheibt mir einen Kommentar ,wenn ihr es gut findet♥ Vielen lieben dank!

11 Kommentare

  1. so schön …..ich finde das man auch einfach so machen ……und anlehnen an das babyheilbad….danke!

  2. Mir persönlich ist das zu viel Esoterik, aber den Gedanken dahinter – also sich und den Kindern Mit einem schönen duftenden Bad und Kuschelzeit etwas Gutes zu tun finde ich sehr schön. Wieso vieles auf diesen tollen Blog

  3. So wunderschön geschrieben!
    Als Mutter von vier Kindern und Krankenschwester auf einer Wochenbettstation lese ich immer sehr gerne bei dir und bin dankbar für deine tollen Anregungen.
    Ganz liebe Grüße Tina

  4. Liebe Rebecca, ganz wunderbar dein Artikel. Wir hatten 2013 auch eine schwere Anfangszeit und dieses Heilbad hätte uns sicherlich gut getan.
    Ich liebe alle deine Post, ganz gleich ob hier oder bei insta. Du bist eine wahre Quelle der Inspiration und hast mir schon so vieles beigebracht und mich gelehrt. Danke für all deine Mühe und dein Teilen💞

  5. Kristine Zanoaga-Schoger

    Liebe Rebeca, finde so aufregend das Thema, ich hätte wahrscheinlich nie erfahren über solche Sachen, wenn du nicht die Mühe gemacht hättest “in die Welt zu bringen”! Ich habe mich damals selbst für ein Kaiserschnitt entschieden, vor fast 6 Jahre, und habe viel später gespürt was das zu bedeuten hat. Die ganz normalen Abläufe, wie Baby auf dem Brust liegen, haben nicht stattgefunden, aus klinischen Aspekte. Nachträglich freue mich über so eine Erfahrung erleben zu dürfen mit meiner Tochter( auch wenn sie älter ist!). Dafür danke ich dir für deine Arbeit ,die du auf deinem Blog mit uns teilst. LG.

  6. Ich finde deine Erzählungen immer sehr bereichernd und bin dankbar dafür, dass du dir immer so viel Mühe gibst uns dies aufzuschreiben und uns daran teilhaben lässt.
    Herzliche Grüße

  7. Cathérine

    Ich liebe, liebe, liebe diese Blog -Artikel von Dir ❤. Für mich ist es schon entspannend, wenn ich mir die Zeit nehmen kann, deine Texte in Ruhe von Anfang bis Ende zu lesen. Vielen Dank für deine Zeit, die du investierst.
    Ganz liebe Grüsse

  8. unbedingt so weiter machen!!! es gibt viel zu wenige, die sich an so wunderbare themen herantrauen und sie dann auch noch so fotografisch-sinnlich und emotional beschreiben können! danke für deine worte, gedanken und art zu leben…auch im namen aller, die das gleiche denken und nur keinen kommentar schreiben ;)…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.